Bekommen Sie den Absprung?: Wettkampf im Klippenspringen

Wettkampf im Klippenspringen – der Weltmeister springt in Brasilien
Die besten Sportler treten beim Wettkampf im Klippenspringen gegeneinander an

Zum Klippenspringen gehört Mut aber auch jahreslange Training. Wer beides beweist, kann bei einem internationalen Wettkampf im Klippenspringen antreten und den Wm-Titel ergattern

Je höher, umso besser. Klippenspringer suchen sich immer wieder neue Herausforderungen. Sie lieben den freien Fall und den Absprung von den Klippen. Ein Wettkampf im Klippenspringen ist für jeden Sportler ein besonderes Ereignis.
Allerdings sind dafür jahrelanges Training und vor allem Kenntnisse der Gewässer wichtig. Unterwasser verbergen sich häufig Felsen und Steine, die den Springern das Leben kosten können.

Wettkampf im Klippenspringen
Die Absprunghöhen liegen auf europäischem Wettkampfniveau zwischen 13 und 22 Metern. Bei Worldcup-Veranstaltungen wird sogar aus bis zu 28 Metern gesprungen.

Die Richtlinien, nach denen fünf Wettkampfrichter den Sprung benoten sind: von 0 (Sprung nicht oder komplett falsch ausgeführt) bis 10 (perfekter Sprung) geht die Wertung. Als einer der erfolgreichsten Klippenspringer der vergangenen Jahre gilt der ehemalige kolumbianische Kunst- und Turmspringer Orlando Duque, mit drei Weltmeistertiteln.

Seite 38 von 59

Sponsored SectionAnzeige