Messenger für den Desktop: WhatsApp jetzt auch als App für PC und Mac

Für die Installation der WhatsApp Desktop-App ist Ihr Smartphone erforderlich
Für die Installation der WhatsApp Desktop-App ist Ihr Smartphone erforderlich

Den WhatsApp-Messenger gibt's jetzt auch für den Rechner. Auf welchen Geräten die App funktioniert und wie Sie Ihr Handy mit dem PC synchronisieren können

Ab sofort unterstützt WhatsApp auch PCs mit Desktop-Versionen für Windows und OS X. Bisher konnte man den Messenger am Computer nur per WebApp nutzen. Software-Voraussetzung für den Desktop: mindestens Windows 8 beziehungsweise Mac OS X 10.9 (Mavericks). Allerdings melden einige Benutzer schon, dass die App auch unter Windows 7 funktioniert. Der Download der Desktop-Version von WhatsApp ist kostenlos und ab sofort verfügbar.

So funktioniert die WhatsApp-Desktop-App

Sie benötigen allerdings weiterhin ein Smartphone, auf dem WhatsApp installiert und aktiviert sein muss. Denn die Desktop-App ist alles andere als eigenständig. Sie synchronisiert lediglich die eingegangenen Nachrichten von Ihrem Handy auf den Computer-Desktop. Auf der Download-Seite von WhatsApp können Sie die OS X- und Windows-Clients herunterladen. Danach erhalten Sie einen QR-Code, den Sie mit Ihrem Smartphone einscannen. Das ist nötig, da WhatsApp kein Login kennt. Ihre Telefonnummer ist das Identifizierungsmerkmal – und diese fehlt dem Desktop-Client. Nach Einlesen des QR-Codes werden Ihre WhatsApp-Chats auf den PC übertragen. So können Einzel- und Gruppenchats vom Rechner aus beantwortet werden.

Praktisch ist die Desktop-App, wenn Sie längere Nachrichten an Freunde verschicken möchten – an der Tastatur tippt es sich meist schneller. Auch das Versenden von Dateien wird durch den Desktop-Messenger erleichtert. Bilder oder Videos lassen sich einfach in den Chat ziehen und verschicken. Andere Formate wie Text-Dateien oder PDFs müssen jedoch weiterhin über das Büroklammer-Symbol einfügt werden. 

Vorsicht: Wer einmal Ihren QR-Code scannt, erhält uneingeschränkten Zugriff auf Ihre Chats und kann Nachrichten mitlesen. Schützen Sie sich also vor Spionen und lassen Sie Ihr Handy nicht unbeaufsichtigt.

Sponsored SectionAnzeige