Kommunikation: Ich bin ganz Ohr

Hören und sehen
Achten Sie auf die Lippen!

Sie verstehen Ihre Freundin nicht? Dann lesen Sie ihr die Wünsche einfach von den Lippen ab

Ihre Süße hängt schon wieder seit einer Stunde an der Strippe. Am anderen Ende ihre beste Freundin. Warum diese Telefonate so lange dauern, wissen einige amerikanische Forscher zu berichten. Der Mensch kann gesprochene Worte viel schneller erfassen, wenn er den Mund des Sprechers dabei sieht. Er liest im wahrsten Sinne des Wortes von den Lippen ab. Und zwar bevor der Ton das Ohr erreicht. Wir bereiten unser Gehirn visuell auf das vor, was im nächsten Moment verarbeitet werden soll.

Je eindeutiger die Mundbewegungen sind, desto beschleunigter ist die Sprachwahrnehmung. Insbesondere Laute, die nicht im Rachen entstehen, sondern durch die Lippenstellung artikuliert werden, erkennt der Hörer schneller wenn Ton und Bild zusammen spielen.

Reizende Sprache

Unser Denkapparat leistet wieder mal Schwerstarbeit. Das Wort verlässt den Mund des Gegenüber und schon ist in unserm Kopf der Teufel los. Der Laut wird schon bevor er an unser Ohr gelangt, durch verschiedene Schablonen geschickt, so dass die Entschlüsselung danach viel leichter fällt.

Sponsored SectionAnzeige