Berufliche Weiterbildung: Wie erkenne ich eine gute Schulung?

Frage: Durch meine berufliche Tätigkeit bin ich immer wieder auf verschiedenen Schulungen. Doch nicht alle Lehrgänge halten, was sie versprechen. Wie finde und erkenne ich eine wirklich gute Schulung?
Peter Maier, per E-Mail
Wie erkenne ich eine gute Schulung?
Wird auf Ihre Belange eingegangen? Wenn nicht, dann wechseln Sie den Dienstleister

Unsere Antwort:

Die Qualität in der Weiterbildung lässt sich leider vorher nur sehr schwer überprüfen. Ein Merkmal für eine gute Schulungsinstitution kann ein Gütesiegel für Qualität sein. Das Gütesiegel oder die Gütegemeinschaften machen so den Leistungsanspruch einer Weiterbildungseinrichtung deutlich. Sie zeigen, in welcher Weise das Institut Kundenorientierung definiert, welche Ziele der Kunden für die Einrichtung im Mittelpunkt stehen.

Gute Beratung?
Aber Sie können auch anders einen guten Fortbilder erkennen: Rufen Sie bei der Institution an. Werden Sie freundlich und mit fachlicher Kompetenz beraten? Gibt man Ihnen bereitwillig Auskunft, auch über die Vertragsbedingungen? Wird ein Termin vereinbart, um weitere Einzelheiten persönlich zu klären? Eine gute Kundenbetreuung ist immer ein positives Zeichen und ein Aushängeschild für kompetente Weiterbildungsunternehmen.

Fragen Sie aber auch nach den Referenten. Kommen diese selbst aus Industrie, Wirtschaft und Verwaltung sowie Forschung oder Lehre, spricht das für Kompetenz und Sachkenntnis. Erkundigen Sie sich, ob im Anschluss an die Schulung eine Teilnehmerbefragung durchgeführt wird, in der die Teilnehmer die Veranstaltung bewerten. Wenn dies bestätigt wird, können Sie sicher sein, dass das Institut seine Arbeit ernst nimmt und die Veranstaltungen nach den Wünschen der Teilnehmer ausrichtet. Informationsbroschüren und Dinge, die Sie bei der Auswahl von Weiterbildungen beachten sollten, finden Sie beim Wuppertaler Kreis e.V..

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige