Suche nach dem Doktor: Wie erkenne ich einen guten Hausarzt?

Der Blutdruck sollte regelmäßig kontrolliert werden
Eine Blutdruckmessung gehört für einen guten Hausarzt zur Routine-Untersuchung

Ein Hausarzt begleitet einen das ganze Leben. Die Wahl des Doktors sollte gut bedacht sein. Wir erklären Ihnen woran Sie einen guten Hausarzt erkennen.


Wann Sie ihn wirklich brauchen
Ob 18 oder 80: Jeder benötigt einen Hausarzt. Haben Sie keinen, fangen Sie am besten noch heute mit der Suche an. „Eine langjährige Betreuung ist sehr wichtig. Je besser der Arzt Sie kennt, je treffender ist oft die Diagnose“, so Dr. Hans-Michael Mühlenfeld, Vorsitzender des Hausärzteverbandes Bremen.

Woran Sie einen Guten erkennen
Ob Ihr Arzt einen Doktortitel hat, ist egal: Oft wird über etwas promoviert, was im Praxisalltag keine Rolle spielt. Aussagekräftiger ist dagegen eine Facharzt- Ausbildung zum Allgemeinme­diziner. „Entscheidend ist auch, dass sich der Arzt Zeit für den Patienten nimmt“, sagt Mühlenfeld. Haben Sie Schwierigkeiten, ihn ans Telefon zu kriegen? Dann suchen Sie sich einen neuen – aber in der Nähe, damit Sie ihn in Notfällen schnell erreichen.

Wie Sie das Beste aus ihm rausholen
Notieren Sie vor dem Termin eine Woche lang Auffälligkeiten. So können Sie Beschwerden genau schildern. Doch: Auch die Chemie zwischen Patient und Arzt muss stimmen. „Sonst bringt die beste Taktik nichts“, so der Experte.

Sponsored SectionAnzeige