Neue Trainingsreize setzen : Wie funktioniert eigentlich Pyramidentraining?

Frage: Ich höre im Fitnessstudio ständig was von "Pyramidentraining", aber ganz ehrlich: was ist das eigentlich? Ich hab keine Ahnung.
Ingo O., aus Bremen
Mit einem ausgefeilten Pyramidentraining setzen Sie sich neue Trainingsziele
Beim Pyramidentraining kann man immer wieder neue Trainingsreize schaffen

Unsere Antwort:

Bei dieser Trainingsmethode nimmt die Belastung von Satz zu Satz zu beziehungsweise ab. Bei der sogenannten spitzen Pyramide wird nach jedem Satz das Gewicht erhöht und die Zahl der Wiederholungen reduziert. Bei einer umgekehrten Pyra­mide nimmt das Gewicht ab und die Wieder­holungszahl zu. Zweck des Ganzen ist, neue Trainings­reize zu setzen, denn ein immer gleicher Übungsablauf führt irgendwann zum Stillstand beim Muskelaufbau.

Das Erklimmen der Spitze der Pyramide (1 Wieder­holung mit Maximalgewicht) ist allerdings nur Profis zu empfehlen. Einsteiger und Fortgeschrittene können den oberen Teil einfach weglassen (ab etwa 6 Wiederholungen). Vorteil einer solchen „stumpfen Pyramide“ ist die relativ geringe Verletzungsgefahr.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige