Kollegen grüßen: Wie grüßt man im Job?

Frage: Wie kann ich als Berufseinsteiger grüßen, wenn ich einen Kollegen nicht mit Namen anreden kann und nicht zum hundertsten Mal "Hi", "Hallo" oder "Guten Tag" rufen möchte?
Florian Albert, Kelkheim/Ts.
Wie grüßt man im Job?
Gerade Berufseinsteiger sollten besonders auf die Wahl Ihrer Grußworte achten

Unsere Antwort:

"Zu den gängigsten Grußformeln 'Guten Morgen/Tag/Abend' oder auch 'Hallo' gibt es eigentlich keine wirklich passenden Alternativen", sagt Elisabeth Bonneau, Kommunikationstrainerin aus Freiburg. Eine Ausweichmöglichkeit – allerdings völlig ohne Worte – ist ein einfaches Lächeln und/oder ein nettes Kopfnicken.

Sie als Berufseinsteiger sollten aber grundsätzlich besonders auf die Wahl Ihrer Grußworte achten. Wenn ein Kollege Sie mit 'Hallo' begrüßt, dann können Sie ihn ebenfalls so grüßen. Das gleiche gilt auch bei Ihren direkten Vorgesetzten. "Vermeiden Sie aber bitte im Job den Ausruf 'Hi', rät Elisabeth Bonneau, "denn das ist die unterste Ebene der Umgangssprache." Auch wenn Sie vom Chef auf diese Weise begrüßt werden, sollten Sie sich, zumindest während Ihrer ersten Tagen in der neuen Stellung, nicht auf dieses Sprachniveau herablassen. Sagen Sie dann einfach nur 'Hallo'.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige