Fitness-Uni: Wie lange dauert der ideale Powernap?

Kurz die Augen zu und gleich wieder mit voller Power durchstarten: Prof. Stephan Geisler erklärt den idealen Powernap für die kleine Regeneration zwischendurch
Frage von Moritz T. (Düsseldorf), per Mail

Wie sieht die optimale Regeneration aus? Fitness-Professor Stephan Geisler steht bei uns bis zur kompletten Ermüdung für alle Ihre Fragen zu diesem Thema zur Verfügung

Kurz die Augen zu und gleich wieder mit voller Power durchstarten: Der Powernap ist ein kurzes Nickerchen, das nur genau so lange dauert, dass Sie danach mit mehr Power aufwachen, ohne völlig schlaftrunken zu sein. Die Fachliteratur empfiehlt hierfür maximal 20 bis 30 Minuten. Manche Forscher meinen sogar, nur 10 Minuten seien ideal. Der Grund: Es handelt sich dabei um die sogenannte Leichtschlafphase. Danach driften Sie zunehmend in den Tiefschlaf ab. Wenn Sie dann aufwachen, sind Sie schläfrig und träge. „Stellen Sie sich deshalb den Handywecker für einen Powernap auf 20 Minuten”, empfiehlt Power-Prof Stephan Geisler von der IST-Hochschule in Düsseldorf.

Um kurz zu entspannen, hat der Power-Prof noch einen eigenen Tipp auf Lager: den Schlüsselschlaf. Der funktioniert so: Setzen Sie sich mit dem Schlüsselbund in der Hand bequem auf die Couch. Wenn Sie jetzt langsam einschlafen, entspannt sich auch Ihre Muskulatur. Dadurch fällt Ihnen der Schlüssel aus der Hand und weckt Sie beim klimpernden Aufprall auf dem Boden auf. Geisler: „So sind Sie direkt wieder fit und erholt.”

Seite 38 von 40

Sponsored SectionAnzeige