Heißer Flirt: Wie Sie Ihrer Liebsten Wärme spenden

So wird ihrer Liebsten ganz warm ums Herz
Mit einer Massage wird ihr ganz schnell wieder warm

Heizen Sie Ihre Eisprinzessin doch mal so richtig auf. Vielleicht mit einer heißen Rolle oder einem Körnerkissen?

Heiße Rolle: Ursprünglich ein effektives Mittel gegen Muskelverspannungen. Rollen Sie ein Handtuch zu einem Trichter, den Sie auf der Innenseite mit ein wenig heißem Wasser (zirka 80 Grad) befeuchten. "Dann das Handtuch auf dem Körper abrollen und gleichzeitig massieren", erklärt Ute Repschläger vom Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten in Bochum. "Diese Methode bedarf einiger Übung." Also, nicht gleich an einem lebendigen Objekt testen, sondern erst mal lesen: "Praktische Kneipp-Anwendungen" (Oesch Verlag, etwa 13 Euro).

Massage: Die besten und einfachsten Techniken zum Erwärmen: Kneten, Streichen und Reiben. Zusätzlich können Sie auch zu einem Igelball greifen, der fördert die Durchblutung. Achten Sie darauf, dass Sie niemals über die Wirbelsäule oder über Knochen massieren. Fangen Sie am besten damit an, die Füße Ihrer Liebsten warmzurubbeln (15 Minuten), danach bis zu den Trapezmuskeln hocharbeiten. Tipp: Die Massage entspannt die Muskulatur am besten, wenn
man zuvor noch ein heißes Bad genommen hat.

Heizkissen: Rein in die Steckdose, los geht’s! Ein Heizkissen kommt am schnellsten zur Sache. Stellen Sie es auf eine für die Dame angenehme Temperatur ein. Oft besitzen Heizkissen einen Klettverschluss, mit dem Sie es an ihrem Körper perfekt fixieren können. Nach zirka 15 Minuten dürfte die Kälte aus dem Körper gewichen sein. Bei häufigen, sehr heißen Anwendungen kann es zur Desensibilisierung der Haut kommen, die dann Verbrennungen zur Folge haben kann.

Wärmflasche: Überraschen Sie Ihre Liebste mit einer Wärmflasche am Fußende ihres Bettes, wenn sie abends durchgefroren nach Hause kommt. Wickeln Sie ein warmes, feuchtes Tuch um die Wärmflasche, denn: "Feuchte Wärme hilft am besten gegen die Kälte",sagt unsere Expertin. Einziger Nachteil: Die Wärmflasche ist auf Grund ihrer Form ziemlich unhandlich.

Körnerkissen: Das ist ein Säckchen mit eingenähten Körnern. Es wird zwei bis drei Minuten in der Mikrowelle erwärmt und dann auf die gewünschte Körperpartie gelegt. Repschläger: "Durch die Feuchtigkeit, die beim Erwärmen in den Körnern freigesetzt wird, ist das Kissen eine der effektivsten Methoden gegen Kälte." Die besten Stellen für ein Körnerkissen, eine Wärmflasche oder ein Heizkissen: unter den Füßen, im Kreuz, im Nacken. Geschenk-Tipp: Besorgen Sie sich ein Säckchen aus Baumwolle oder Leinen, das Sie mit Dinkelkörnern füllen. Keine Lust, so etwas selbst zu basteln? Okay, dann klicken Sie eben auf www.körnerkissen.de.

Lernen Sie hier mehr über die Körpersprache Ihrer Liebsten beim Sex. Außerdem geben wir Ihnen die besten Tipps für spannenden Open-Air-Sex. Möchten Sie wissen, wie Ihren Orgasmus hinauszögern können? Dann lesen Sie hier.

Sponsored SectionAnzeige