Beziehungsende: Wie Sie richtig Schluss machen

Richtig Schluss machen
Bleiben Sie ruhig und lassen Sie sich nicht zwingen bei ihr zu bleiben, nur weil sie durchdreht!

Zeigen Sie auch in schweren Zeiten, dass Sie ein Mann der Worte und Taten sind. Mit unseren Tipps beenden Sie Ihre Beziehung taktvoll

Sagen Sie, dass es mit Ihnen beiden nicht weitergeht. Dass das gute Gefühl weg ist. Ohne Hass, ohne Wut – ruhig und bestimmt. „Mehr als das gibt es nicht“, erklärt Doris Wolf, „konstruieren Sie keine Gründe.“ Wer zu erklären versucht, was nicht zu erklären ist, verstrickt sich leicht in Vordergründigem oder fängt mit Schuldzuweisungen an.

Müssen Sie trösten?
Nein. Sie sind der Letzte dafür. Trösten müssen Dritte. „Geben Sie dem Partner Zeit und Raum, mit dem Schock umzugehen“, empfiehlt Voelchert. Sagen Sie schlicht, wie Leid es Ihnen tut. Das Einzige, was Sie sonst noch tun können, ist ihr zu versichern, dass sie ein liebenswerter Mensch ist, dass es gut und schön war.

Erwähnen Sie die Neue?
Auch wenn es Ihnen und der Hintergangenen wehtut: Erzählen Sie von der Neuen – ohne zu schwärmen. Es würde sie nur noch mehr verletzen, wenn sie es hintenrum erführe.

Was tun, wenn sie durchdreht?
Startet die Enttäuschte Erpressungsversuche oder spricht Selbstmordpläne aus, will sie Schuldgefühle provozieren, um Sie zu sich zu zwingen. Auf Zeit zu bleiben bringt nichts, denn es ändert Ihre Gefühlslage nicht. Sie sollten jedoch unbedingt Back-up besorgen: „Schalten Sie ihre beste Freundin ein, rufen Sie Freunde an und sagen Sie, dass es ihr schlecht geht“, rät Doris Wolf.

Sie ruft immer an?
Dann hat sie noch nicht losgelassen. Die Hoffnung treibt sie zu Ihnen, doch die Verletzte wird sich nur weiterhin wehtun. Helfen Sie der Leidenden, indem Sie nicht helfen – nicht mit dem kaputten Auto und nicht mit dem unaufgebauten Ikea-Regal. „Nehmen Sie auch nicht die Dienste Ihrer Ex-Freundin in Anspruch“, empfiehlt Doris Wolf. Sie wollen doch nicht, dass die Ehemalige denkt „Er braucht mich noch“.

Sollen Sie Freunde bleiben?
Doris Wolf meint: „Liebe in Freundschaft umzuwandeln geht manchmal, nicht immer, und schon gar nicht sofort.“ Anfangs wird die Dame bei jedem Treffen den Versuch starten, Sie zurückzugewinnen oder zu beweisen, wie toll sie doch ist. Laut Therapeutin Wolf muss man nach einer langen Beziehung etwa ein Jahr warten, bis man Freunde werden kann.

Was bleibt für Sie?
Wenn Sie ehrlich sind, können auch Sie jetzt ein wenig Trost gebrauchen, weder die Entscheidung noch die Durchführung waren leicht. Etwas ging zu Ende, das auch ein Teil von Ihnen war, ein Kapitel Ihres Lebens. Entsorgen Sie Beziehungsmüll, innerlich wie äußerlich (in der Wohnung). Die Beziehung ist zu Ende – aber das Leben geht weiter.

Seite 4 von 5

Sponsored SectionAnzeige