Geldangelegenheiten: Wie spare ich Steuern beim Heiraten?

Frage: Ich heirate nächsten Monat. Kann ich durch die Wahl der richtigen Steuerklasse Geld sparen?
Peter Dierbach, Ahrensburg
Durch Heirat Steuern sparen
Wie spare ich Steuern beim Heiraten?

Unsere Antwort:

"Ehegatten, die beide Arbeitnehmer sind, können zwischen zwei Steuerklassenkombinationen frei wählen: III/V oder IV/IV", sagt Hans-Joachim Vanscheidt, Leiter der Steuer- und Zoll-Abteilung des Automibilindustrieverbands. Bei der richtigen Entscheidung hilft folgende Faustregel, so Vanscheidt: Verdienen beide etwa gleich viel, ist die Wahl der Steuerklassenkombination IV/IV günstiger. Sind die Verdienste unterschiedlich (sobald ein Partner 60 Prozent oder mehr zum versteuernden Einkommen beiträgt), sollte der besserverdienende Ehegatte die Steuerklasse III, der andere die Steuerklasse V wählen.

Wer es ganz genau wissen will, kann in den Tabellen zur Steuerklassenwahl nachlesen, welche Steuerklasse bei welchem Verdienst zum geringsten Abzug führt (gibt's bei jedem Finanzamt oder beim Bund der Steuerzahler). Wichtig ist die richtige Klassenwahl auch für Lohnersatzleistungen wie Arbeitslosengeld, Arbeitslosenhilfe oder Krankengeld. Denn deren Höhe hängt in der Regel vom zuletzt bezogenen Nettolohn ab.

Hat man sich für Steuerklasse V entschieden, sind diese Lohnersatzleistungen daher geringer als bei gleichem Bruttolohn und Einstufung in die Steuerklassen III oder IV.

Vorsicht: Die Steuerklasse darf in der Regel nur einmal innerhalb eines Kalenderjahres gewechselt werden! Die Steuerklassenwahl betrifft übrigens nur den monatlichen Lohnsteuerabzug. Das sagt aber noch nichts darüber aus, wie viele Steuern man für das ganze Jahr bezahlen muss. Die Frage, ob und in welcher Höhe sich Erstattungen oder Nachzahlungen ergeben, ist von den Verhältnissen der Steuererklärung abhängig.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige