Familienplanung: Will sie Sex – oder ein Kind?

Ist sie im Babyfieber?
Ihre Liebste turtelt mit fremden Kleinkindern? Dann ist sie wohl bereits im Babyfieber

Wächst bei Ihrer Partnerin der Wunsch nach Kindern? An diesen fünf Zeichen erkennen Sie, ob sie es ernst meint

  1. Sie sieht überall nur Babys
    Kaum rollt ein Kinderwagen vorbei, ist Ihre Liebste wie im Rausch? Mit glänzenden Augen spricht sie zu fremden Säuglingen? Eindeutig: Sie ist im Babyfieber! Achten Sie auch auf: plötzliche Tierliebe. Die Anschaffung eines Haustieres könnte ein Zeichen sein. "Sie will schon üben, Verantwortung zu übernehmen", sagt Paartherapeut Dr. Elmar Basse aus Hamburg.
  2. Sie will anderen Sex
    Frauen mit einem Kinderwunsch sehnen sich nach Zärtlichkeit. Basse: "Nach der Geburt brauchen Frauen besondere Geborgenheit. Dieses Gefühl sucht sie schon jetzt."
    Achten Sie auch auf: Sex nach der Temperaturmethode.
  3. Sie redet viel über Geld
    Interessiert sie sich in letzter Zeit auffällig für Ihre Finanzlage? Womöglich denkt sie bereits ans Sparen für den Nachwuchs. Ein weiterer Hinweis: "Wenn Sie nicht fest angestellt sind und Ihre Liebste das gern anders hätte", sagt Basse. Achten Sie auch auf: eine Kinderspardose, Broschüren für Ausbildungssparpläne.
  4. Sie geht nicht mehr aus
    Sie trinkt keinen Alkohol mehr und geht jeden Abend früh ins Bett – stellt sie ihr Leben auf Kinder um? Achten Sie auch auf: Wellness-Wahn. Basse: "Befasst sie sich verstärkt mit ihrer Gesundheit, kann das auf einen Kinderwunsch hindeuten."
  5. Sie will mehr Platz
    Ihre 3-Zimmer-Butze ist Ihrer Liebsten urplötzlich zu klein? Vielleicht richtet die Möchtegern-Mama gedanklich bereits ein Kinderzimmer ein. Achten Sie auch auf: Kataloge für Kinderbetten/-mobiliar.

Lesen Sie auch, wie Sie sich als Vater verhalten sollten und wie Sie Frauen besser verstehen. Außerdem: Tipps für die Erziehung Ihrer Kinder.

Sponsored SectionAnzeige