Kaufberatung: Wir helfen bei der Laptop-Wahl

Ob zum Spielen, Arbeiten, Musikhören oder nur zum Surfen: Wir haben für jeden Nutzertyp eine passende Empfehlung parat

1 / 10 | Das "Asus NX90" macht aus Ihrer Lieblingsmusik einen Ohrenschmaus

Asus NX90

Für Musikliebhaber, Preis: 1999 Euro

Wer nach einem hochwertigen Laptop mit ausgereifter Klangleistung sucht, wird spätestens beim NX90Jq von Asus seine Lauscher ausrichten. Denn das Design-Notebook wurde in Zusammenarbeit mit den Audioexperten von "Bang & Olufsen" entwickelt. Musikfans freuen sich dabei vor allem über die riesigen Lautsprecherkammern für satteren Sound, einen leistungswilligen Verstärker und ein Dual-Touchpad, das eine DJ-artige Bedienung ermöglichen soll. Um den hohen Preis von knapp 2000 Euro zu rechtfertigen, steckt im NX90 besonders viel High-End-Technik: 18,4-Zoll-Widescreen-Display, 1,6-GHz-Prozessor (Intel Core i7 720QM), ganze 6 Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher, 1280 Gigabyte Festplattenspeicher (auf drei Platten verteilt), Blu-Ray-DVD-Combolaufwerk, NVIDIA GT335M-Grafikkarte, Windows 7 und vieles mehr.

Mehr Infos unter: www.asus.de

2 / 10 | Die Latitude-Serie von Dell ist speziell für den Business-Bereich konzipiert worden

Dell Latitude E6410

Für Geschäftsleute, Preis: ab 999 Euro

Die Business-Baureihe "Latitude" hat Dell mit besonderen Features ausgestattet. Darunter ein System, das die Daten auf der Festplatte bei Erschütterungen besser schützen soll. Aber auch der internationale Vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag für insgesamt drei Jahre kann sich sehen lassen. Im Latitude E6410-Modell steckt alles drin, was Sie im Geschäftsleben so brauchen: 14,1-Zoll-Display, schneller DDR3-Speicher (2 GB), Windows 7, 160 GB Festplattenspeicher und ein 2,66 GHz Dual-Core-Prozessor (i5).

Weitere Infos unter: www.dell.de

3 / 10 | In Sachen Design ist Apple mit seiner MacBook Pro-Serie noch immer Trendsetter

Apple MacBook Pro

Für Styler, Preis: ab 1166 Euro

Dem Apple-Design kann kaum ein anderer Hersteller trotzen. Mit der MacBook Pro-Reihe holen Sie sich nicht nur einen echten Hingucker ins Haus, sondern auch viel talentierte Technik. Im Einstiegs-Modell mit 13,3 Zoll Widescreen-Display stecken ein 2,4 GHz Prozessor, 4 Gigabyte Arbeitsspeicher, 250 GB Festplattenspeicher und eine GeForce 320M-Grafikkarte von NVIDIA.

Mehr Infos unter: www.apple.de

4 / 10 | Im Acer "Aspire 7745" ist ein Blu-ray-Laufwerk wahlweise inklusive

Acer Aspire 7745

Für Filmfans, Preis: ab 999 Euro

Sie wollen gestochen scharfe und hochaufgelöste Blockbuster unterwegs mit echtem Dolby-Sound schauen? Dank eines optionalen Blu-ray-Laufwerks in der Aspire 7745-Serie von Acer mit 17,3-Zoll-Widescreen-Display ist das kein Problem. Und auch sonst stimmt die Technik: Windows 7, Core-Prozessor von Intel, bis zu 4 GB DDR3-Arbeitsspeicher, Festplattenkapazität zwischen 160 und 500 Gigabyte und Grafikleistung nach Bedarf – von Einsteiger- bis Gamer-Niveau.

Weitere Infos unter: www.acer.de

5 / 10 | Voll auf Spieleleistung getrimmt: das Asus G73JH

Asus G73JH

Für Gamer, Preis: um 1400 Euro

Hersteller Asus verbaut mit dem G73JH erstmals eine richtig schnelle Grafikkarte: die Mobility Radeon HD 5870 von ATI. Zusammen mit einem 2,4 GHz-Core-Prozessor (i5 M520), 4 GB Arbeitsspeicher und 17,3-Zoll-Display wird daraus ein Spiele-Notebook, das selbst hohen Leistungsansprüchen gerecht werden kann. Bei maximaler Auslastung hält der Akku etwa eine Stunde (für Spiele-Laptops üblich), weshalb Sie beim Daddeln stets nach einer Steckdose Ausschau halten sollten. Weitere Merkmale: 320 GB Platte, Kartenleser, DVD-Laufwerk und HDMI-Anschluss.

Weitere Infos unter: www.asus.de

6 / 10 | Das "Wind U135" von MSI ist ein besonders günstiges Einsteiger-Netbook mit ausreichend Ausstattung

MSI Wind U135

Für Sparfüchse, Preis: um 299 Euro

Wer einen besonders günstigen Einstieg in die Laptop-Welt sucht, kommt an einem Netbook nicht vorbei. Das Wind U135 von MSI gibt's schon ab 299 Euro mit einer Ausstattung, die für die meisten Arbeiten und Anwendungen ausreicht. Für hohe Rechenarbeit wie etwa beim Abspielen von HD-Videos reicht die Leistung jedoch nicht aus. Die Eckdaten: 1,66 GHz-Atom-Prozessor von Intel (N450), Windows 7 Starter, 160 Gigabyte Arbeitsspeicher, 1,3-Megapixel-Webcam, bis zu 2 GB Arbeitsspeicher und nur 1,3 kg Gewicht. Der Akku hält laut Hersteller bis zu acht Stunden. Wer noch knapp 30 Euro drauf legt, bekommt in der "U135DX"-Variante schnelleren Arbeitsspeicher geliefert (DDR3).

Mehr Infos unter: www.msi-computer.de

7 / 10 | Sony hat seine VAIO S-Baureihe in ein umfangreiches Öko-Konzept integriert

Sony VAIO S-Serie

Für Umweltbewusste, Preis: ab 980 Euro

Sony legte bei der Entwicklung der VAIO S-Serie sein Hauptaugenmerk auf ein besonders umweltfreundliches Notebook. Etwa 85 Prozent aller Kunststoffteile sollen aus recyceltem Material bestehen. Quecksilberfreies LCD und vielerlei Energiesparfunktionen sind ebenfalls Teil des Umweltschutzprogramms, das Sie auf der Hersteller-Website genauer unter die Lupe nehmen können. Die technischen Eckdaten für das Einstiegsmodell "VPCS13V5E": 13,3 Zoll-Display, 2,4 GHz-Core-Prozessor von Intel (i3-370M), Windows 7 Home Premium, 320 GB Festplatte, 2 GB DDR3-Arbeitsspeicher und DVD-Laufwerk.

Mehr Infos unter: www.sony.de

8 / 10 | Das "Pavilion dv8-1220eg" hat genügend Power für alle Arten von Entertainment

HP Pavilion dv8-1220eg

Für Multimediale, Preis: um 1399 Euro

Musik hören, Videos anschauen, Games spielen, Bilder bearbeiten: Für all das ist die Pavilion dv8-Reihe bestens ausgerüstet. Das leistungsstarke Notebook bietet Heimunterhaltungsqualität zum Mitnehmen. Die "1220eg"-Variante beinhaltet ein riesiges Display mit 18,4 Zoll, einen 1,6 GHz-Core-Prozessor (i7-720QM), 8 GB Arbeitsspeicher, zwei 500 GB Festplatten, Blu-ray-Laufwerk und die GeForce-Grafikkarte "GT 230M" von NVIDIA.

Mehr Infos unter: www.hp.de

9 / 10 | High-End-Netbook für unterwegs: das "N220 Marvel Plus" von Samsung

Samsung N220 (Marvel Plus)

Für Globetrotter, Preis: 389 Euro

Wer sich am liebsten von Land zu Land bewegt, dabei aber auch stets mit der Heimat verbunden bleiben möchte, braucht ein leichtes, platzsparendes Netbook mit ausreichend Leistung und besonders langer Akkulaufzeit. Samsungs N220-Serie scheint wie geschaffen dafür. Mit dem Modell "Marvel Plus" können Sie laut Hersteller bis zu 13,5 Stunden lang arbeiten, ehe das Gerät wieder an die Steckdose muss. Das so genannte Duracase-Gehäuse ist besonders kratzresistent und das entspiegelte LED-Display mit 10,1 Zoll bietet auch bei schwierigen Lichtbedingungen eine gute Lesbarkeit. Weitere Eckdaten: 1,66 GHz-Atom-Prozessor (N450), Windows 7 Starter, bis zu 2 GB Arbeitsspeicher, 250 GB Festplatte und VGA-Webcam. Gewicht: 1240 Gramm.

Mehr Infos unter: www.samsung.de

10 / 10 | Über den drehbaren Bildschirm des "IdeaPad S10-3t" von Lenovo lässt sich das Netbook in ein Tablet mit Touchscreen umwandeln

Lenovo IdeaPad S10-3t

Für Tablet-Fans, Preis: 499 Euro

Das "IdeaPad S10-3t" von Lenovo ist ein so genanntes Convertible, also Netbook und Tablet in einem. In wenigen Sekunden lässt sich das Gerät umbauen. Je nachdem, ob Sie die Tastatur für längere Schreibarbeiten brauchen oder doch lieber nur per Touchscreen im Internet surfen wollen. Weitere Highlights: 10,1-Zoll-Widescreen-Display, 1,6 GHz-Atom-Prozessor, Windows 7 Home Premium, Dolby-Sound, 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und 250 Gigabyte Festplatte. Gewicht: ab 1 kg.

Mehr Infos unter: www.lenovo.de

Seite 7 von 20
Anzeige
Sponsored Section Anzeige