Kalorienrechner: Wissen schützt vor Dicksein nicht

Ernährungs-Cracks nicht sicher vor Übergewicht
Es gibt offenbar keinen Zusammenhang zwischen Übergewicht und dem Wissen über die Inhaltsstoffe unserer Nahrung

Selbst Ernährungs-Cracks sind vor Übergewicht nicht sicher. Auch diejenigen, die wissen, welche Lebensmitteln die besten sind, greifen zu den Dickmachern

Nur weil Sie den Fett- und Kaloriengehalt aller möglichen Nahrungsmittel aufzählen können, heißt das offenbar noch lange nicht, dass Sie sich vorbildlich ernähren. Forscher der Universität Laval in Québec, Kanada haben untersucht, ob es einen Zusammenhang gibt zwischen Übergewicht und dem Wissen über die Inhaltsstoffe unserer Nahrung.

Dazu testeten die Forscher das Wissen über Nahrung von Amerikanern und Franzosen anhand eines Fragebogens. Der Hintergrund: Während rund 35 Prozent der Amerikaner übergewichtig sind, bringen gerade einmal 12 Prozent der Franzosen zu viel auf die Waage.  

Das überraschende Ergebnis: Die Amerikaner kannten sich extrem gut aus in puncto Kalorien, Fettwerte & Co. und gaben im Durchschnitt nur 4 Prozent falsche Antworten im Fragebogen. Die Franzosen hingegen lagen im Schnitt bei 43 Prozent der Fragen falsch.

Fazit der Forscher: Bestmöglich über das, was wir essen, aufgeklärt zu sein, hält offenbar nicht davon ab, tatsächlich auch zu den "richtigen" Lebensmitteln zu greifen.

Sponsored SectionAnzeige