Einkaufs-Ratgeber: Wo gibt es frischen Fisch?

Klare Augen und glänzende Schuppen: So erkennen Sie frischen Fisch
Frischen Fisch erkennen Sie an den glänzenden Schuppen

Klare Augen und glänzende Schuppen. Daran erkennen Sie, ob Ihr Fisch frisch ist. Plus: Wir sagen, wo Sie ihn bekommen

Fischgeschäft: Achten Sie genau darauf, woher die Ware kommt. Fragen Sie im Laden nach dem Fanggebiet. "Die Isländer etwa sind sich der Verantwortung gegenüber der Natur bewusst", so Christian Lohse, Chef de Cuisine des Sterne-Restaurants Fischers Fritz in Berlin. Die Zucht-Shrimps aus Thailand dagegen sind oft Antibiotika belastet.

Supermarkt: Wer Fisch aus einer Tiefkühltruhe kauft, der achtet auf das Siegel des MSC (Marine Stewardship Council), denn es schmückt Ware aus bestandserhaltender Fischerei. Vorsicht bei Fisch aus Aqua-Kulturen! "Da weiß kein Mensch, womit die Tiere gefüttert, mit welchen Medikamenten sie gedopt werden", so der Sterne-Koch. Süßwasser-Zuchtfische gibt’s inzwischen mit einem Zertifikat des Öko-Verbandes Naturland (www.naturland.de).

Fischer: Wer fangfrische Ware will, wartet an Land auf ankommende Fischerboote. "Frischen Fisch erkennen Sie an den klaren Augen, fest anliegenden, glänzenden Schuppen und den hellroten Kiemen", sagt der Fachmann. Nicht nur am Hafen gilt: Wurde der Fisch noch nicht ausgenommen, ist auch das ein Zeichen für Frische. Riecht es dagegen stark nach Fisch, ist sicher was faul.

200 bis 400 Gramm Fisch pro Woche sind optimal, zudem gehört Fisch zu den gesündesten Zutaten für eine selbstgemachte Pizza. Lust auf etwas exotisches? Bewundern Sie in unserer Mediashow eine einzigartige Unterwasserwelt...

Sponsored SectionAnzeige