Hautpflege: Woran erkenne ich ein gutes Kosmetikstudio?

Frage: Ich möchte gerne ein Kosmetikstudio besuchen und mich dort verwöhnen lassen. Woran erkenne ich ein gutes Studio, und wie finde ich heraus, ob die Behandlung ihr Geld wert ist?
Oguz Yücel, Düsseldorf
Gute Kosmetikerinnen machen eine Hautanalyse
Gute Kosmetikerinnen machen vor der Behandlung eine Hautanalyse

Unsere Antwort:

Der erste Eindruck zählt: "Hygiene und Sauberkeit sind entscheidend für die Qualität eines Kosmetikstudios", sagt Margarete Barth aus Kempten, Vorsitzende des Bundesverbands Deutscher Kosmetikerinnen (BDK). Außerdem sollten Sie nach der Ausbildung der Kosmetikerin fragen, da der Berufszugang staatlich nicht überprüft wird. Als Nachweis kann die Mitgliedschaft im BDK dienen. Voraussetzung dafür sind mindestens 1200 Unterrichtsstunden: ein Jahr theoretischer Unterricht und ein sechsmonatiges Praktikum. Die Kosmetikerin, in deren Hände Sie sich begeben, sollte ausgebildet sein in Dermatologie, Anatomie, Physik, Chemie, Biologie, Hautpflege, Apparat- und Produktkunde. "Schließlich arbeiten wir am Menschen, und da kann man einiges kaputtmachen, wenn das richtige Wissen fehlt", warnt Margarete Barth. Beim ersten Besuch im Kosmetiksalon wird eine Hautanalyse gemacht, damit alle Produkte auf Ihren Hauttyp abgestimmt werden können. Achten Sie darauf, sich vorher sorgfältig zu rasieren, das schont die Finger der Kosmetikerin!

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige