Worauf stehen Frauen: Worauf stehen Frauen? Darauf!

Worauf stehen Frauen?
Schnulzen-Verweigerer: Großes Kino und Kitsch kommen bei Frauen jedenfalls überhaupt nicht gut an

Was lässt das weibliche Geschlecht so richtig in Fahrt kommen? Rote Rosen und teure Diamenten jedenfalls nicht. Wir liefern die Antwort auf die Frage "Worauf stehen Frauen wirklich?"

Die Online-Partnervermittlung Parship zeigt in einer Studie unter 500 Frauen im Alter von 18 bis 65 Jahren auf, was das weibliche Geschlecht wirklich schwach werden lässt. Rote Rosen, teure Diamanten, selbstgeschriebene Gedichte? Weit gefehlt, Männer! Für die Liebste zählt laut Umfrage viel mehr der tägliche Beweis der Liebe.

Spontanität und Alltagsromantik lässt Frauenherzen höher schlagen
Zwei Drittel der befragten Frauen stehen zwar auf Romantik, aber nur, solange es nicht zu viel wird. Bei mehr als der Hälfte der Teilnehmerinnen schlägt das Herz schneller, wenn es um kleine Liebesbeweise im Alltag geht. Dazu zählen beispielsweise das Frühstück am Bett oder kleine, von Hand geschriebene Liebesbotschaften.

Bei der älteren Generation ab 50 Jahren stehen nach wie vor Rosenkavaliere der alten Schule hoch im Kurs. Absolute Romantikmuffel gibt es aber selten, nur 1 Prozent hält überhaupt nichts von Liebeserklärungen jeglicher Art.

Frauen stehen nicht auf großes Kino und Kitsch
Das hartnäckige Vorurteil, die Zuneigung der Frau könne man sich erkaufen, hat diese Studie jedenfalls klar widerlegt. Nur 3 Prozent der Befragten sehen in teuren Geschenken den größten Romantikbeweis. Auch von der Hollywoodvariante der öffentlichen Liebeserklärung träumen lediglich 5 von 100 Frauen. Was allerdings nie aus der Mode kommt ist die Liebe, die durch den Magen geht. Auch mit einem gemeinsamen Abend auf der Couch oder einem Schaumbad zu zweit können Männer bei jeweils 15 Prozent der Frauen nichts verkehrt machen.

Sponsored SectionAnzeige