Ganzkörpertraining: Workout im Wasser

Ganzkörper-Workout: Schwimmen
Zwei- bis dreimal schwimmen pro Woche für die perfekte Strandfigur

Denken Sie jetzt an Ihre Strandfigur und gehen Sie öfter mal schwimmen

Bevor Sie endlose Sportübungen ausprobieren, mit denen Sie nur bestimmte Muskelpartien trainieren können, gehen Sie doch lieber öfter mal schwimmen. Hier finden Sie wichtige Tipps für Ihr Schwimm-Workout:

  • Fangen Sie gleich richtig an: Um ein schnelles und langfristiges Ergebnis zu erreichen, gehen Sie zwei- bis dreimal pro Woche ins kühle Nass – einmal ist Minimum.
  • Gehen Sie an Ihre Grenzen, aber gehen Sie bitte nicht unter: Im Vordergrund steht das Ausdauertraining. Versuchen Sie also nicht, den Bahnrekord aufzustellen.
  • Ohne die richtige Technik geht's nicht: Für einen optimalen Bewegungsablauf sollten Sie regelmäßig an Ihrer Technik arbeiten. Versuchen Sie dabei auch verschiedene Schwimmtechniken und nicht nur die klassische Variante: Butterfly und Kraulen stärken Arme und Rücken enorm.
  • Bewahren Sie Haltung – mit Rückenschwimmen: Das stärkt die Rumpfmuskulatur, die Brustmuskulatur wird gestreckt und die Schulter- und Nackenpartie gelockert.
  • Zu langes Training ruiniert Technik im Null Komma nix! Zählen Sie Ihre Züge: Sind es plötzlich 55 statt 45 pro Bahn, dann ab unter die Dusche.

Die perfekten Trainingsübungen finden Sie in unserer Workout-Bildergalerie.

Schwimmtechnik im Video: die Atmung

Anzeige
Sponsored Section Anzeige