Alleskönner Zitrusfrucht: Wunderwaffe Zitrone

Zu den gesündesten Lebensmitteln für Männer gehören Zitronen
Noch eine Zitronenscheibe und er ist putz-munter

Zitrone ist durch ihren hohen Vitamingehalt nicht nur gut für Ihre Abwehrkräfte, sie kann noch viel mehr!

Verkalkung lösen: Vorm nächsten Geschirrspülgang eine halbe Zitrone mit in die Maschine legen – so bringen Sie stumpfe Gläser wieder zum Strahlen. „Die Säure der Zitrone löst Kalk“, sagt Professor Thomas Henle vom Institut für Lebensmittelchemie der TU Dresden. Das klappt bei allen Verkalkungen, auch an Bad-Armaturen.

Flecken entfernen: Hat Ihr Schneewittchen keine Lust auf einen Fleckenzwerg? Einfach Zitronensaft aufs Shirt träufeln, ehe Sie es waschen. Henle: „Die Säure ist stark genug, um Flecken rauszuziehen, ohne das Gewebe anzugreifen.“ Vorsicht! Nur bei weißer Kleidung verwenden, denn die Zitronensäure ist stark genug zum Bleichen.

Hornhaut einweichen: Nichts für Süßholzraspler! Henle: „Zitronensäure bringt die Haut zum Aufquellen, ähnlich wie die in Hornhautcremes enthaltene Salicylsäure. Die Haut lagert reichlich Wasser ein, abgestorbene Hautschuppen lassen sich besser entfernen.“ Eine halbe Zitrone 10 Minuten lang auf die betroffene Stelle pressen, anschließend mit einer fetthaltigen Creme einreiben.

Gerüche beseitigen: Sie haben mehr als zwei Stinkefinger? Reiben Sie Ihre Hände gut mit Zitronensaft ein, um unangenehme Gerüche oder Verfärbungen zu entfernen. Anschließend die Hände normal waschen. Die Duftstoffe der Zitrone sind aromatisierend und überdecken die Gerüche.

Putzteufel wecken: Der Zitrusduft stellt das Hirn auf Saubermachen ein. Das hat eine Studie der Universität Radboud in Nijmegen (Niederlande) ergeben. 1 Zitrone vierteln, Nelken reinstecken – fertig ist ein Lufterfrischer, der Insekten fernhält und Sie den Feudel schwingen lässt.

In unserem Vitamin-Guide erfahren Sie mehr über die Kraft von Power-Früchten wie der Zitrone. Lesen Sie hier, wie Sie Bier im Haushalt nutzen können. Was Sie sonst noch alles über Vitamine wissen müssen, erfahren Sie in unserem Ernährungs-Lexikon.

Sponsored SectionAnzeige