Ganz schön dreckig: Zapfpistolen voller Keime

An Zapfpistolen sammeln sich viele Bakterien an
Mehr als 70 Prozent der Zapfpistolen sollen mit gefährlichen Keimen belastet sein

Die größten Virenschleudern im Alltag entlarvt: Zapfpistolen und Briefkästen gehören zu den größten Infektionsherden

Tanken ist nicht nur teuer, sondern auch gefährlich! Immerhin gehören Zapfpistolen zu den bakterienlastigsten Gegenständen in unserem Alltag. Forscher des amerikanischen Unternehmens Kimberly-Clark Professional haben herausgefunden, dass an rund 70 Prozent der Zapfsäulen Keime lauern, die hochgradig gesundheitsschädlich sind. Die Wissenschaftler untersuchten Abstriche verschiedener Alltagsgegenstände aus 6 Großstädten.

Hier die Top 10 der größten Keimschleudern:

1. Zapfpistolen: 71 Prozent
2. Briefkästen: 68 Prozent
3. Geldautomaten: 43 Prozent
4. Rolltreppen-Handläufe: 41 Prozent
5. Parkuhren: 40 Prozent
6. Tasten an Ampeln: 35 Prozent

Zum Schutz der eigenen Gesundheit raten die Forscher, beim Tanken Einweg-Handschuhe zu tragen. Ansonsten gilt: Hände gründlich waschen und desinfizieren!

Sponsored SectionAnzeige