Höhepunkt der Extraklasse: Zeit für den Orgasmus de Luxe

Der höchste Höhepunkt: der Orgasmus de luxe
Der höchste Höhepunkt: Der Orgasmus de Luxe

Normale Männer machen normale Orgasmen. Perfekte Liebhaber können mehr. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Frau zum Orgasmus de Luxe bringen

Nur eine Sache ist schöner, als einer Frau einen Orgasmus zu schenken: ihr den Orgasmus de Luxe zu schenken. Warum? Weil sie nur den nie wieder vergisst. Weil nur der sie vor Glück weinen lässt und im Herzen rührt. Weil er Körper und Seele befriedigt.

Natürlich ist so ein Orgasmus de Luxe keine Alltäglichkeit, und es gibt reichlich Frauen, die ihn nie erleben, und reichlich Männer, die ihn nicht beherrschen. Doch es gibt ja auch noch Men’s Health, und wir erklären, wie der Orgasmus de Luxe wahr wird.

Grundlage ist und bleibt der Standard-Orgasmus, den Ihre Partnerin regelmäßig mit Ihnen erlebt. Auf ihm wird aufgebaut – mit der Orgasmus-de- Luxe-Formel, die aus Sex eine Sensation und aus Ihnen einen Sex-Gott macht.

Auch der Standart-Orgasmus will gelernt sein
Auch der Standart-Orgasmus will gelernt sein

Neue Höhepunkte: Der Standard-Orgasmus (SO)

Die Formel lautet: Z x KK x T = SO Zeit (Z) mal Körperkenntnis (KK) mal Technik (T) gleich Standard-Orgasmus (SO)

Das Szenario: Es ist kurz vor 20 Uhr. Als Treffpunkt haben Sie ein kleines, mexikanisches Restaurant vorgeschlagen. Auf Ihrem Tisch stehen frische Rosen und alter Rotwein.

So geht der Abend weiter: Zur Begrüßung gibt es ein Kompliment von Ihnen: „Du siehst unglaublich verführerisch aus.“ Don Tappas zaubert eine riesige Portion Chili con Carne auf den Tisch, zum Dessert werden Erdbeeren mit grünem Pfeffer gereicht. Danach schlendern Sie gemeinsam nach Hause und ziehen sich aufs Sofa zurück. Als die Kuschelei dort immer intensiver wird, gehen Sie ins Schlafzimmer. Dort verwöhnen Sie die Liebste mit Küssen und Ihrer Zungenfertigkeit, bis sie seufzend kommt.

Neue Höhepunkte: Der Standard-Orgasmus – dos and don´ts

Was Sie alles richtig gemacht haben

  1. Zeit: Die meisten Menschen haben abends Sex, deshalb war die Idee mit dem Dinner gut. Sie haben sich außerdem Zeit gelassen und Ihre Partnerin nicht überrumpelt.
  2. Körperkenntnis: Ihr Dessert hat eindeutig Profi-Status. Denn Erdbeeren wirken wie ein leichtes Aphrodisiakum, der Pfeffer fördert die Durchblutung und regt an – eine ideale Kombination für die heutige Inszenierung
  3. Technik: Küssen und Kuscheln gehören für die meisten Frauen einfach zum Sex dazu. Der Reiz an den Lippen lässt Lust entstehen und transportiert sie auch gleich weiter zu allen anderen wichtigen Körperregionen. Dass Sie die Partnerin schließlich mit dem Mund zum Orgasmus bringen, ist schlau, denn mehr als 80 Prozent der Frauen erreichen durch Cunnilingus am sichersten einen Höhepunkt.
Nehmen Sie sich Zeit fürs Vorspiel
Nehmen Sie sich Zeit fürs Vorspiel

Neue Höhepunkte: Der Profi-Orgasmus (PO)

Die Formel lautet: Z x KK x T x O = PO Zeit mal Körperkenntnis mal Technik mal Ort (O) gleich Profi-Orgasmus (PO). Merke: Ein neuer Ort wirkt wie eine kleine Liebesreise

Das Szenario: Elf Uhr, der Bote mit den Blumen ist unterwegs. Lieferadresse: das Büro Ihrer Liebsten. Auf dem Kärtchen stehen nur die Uhrzeit (13.30 Uhr) sowie die Adresse des Japaners. Kurz vor dem Treffen rufen Sie in der Firma an und informieren einen Kollegen über die extralange Pause Ihrer Partnerin.

So geht der Tag weiter: Sie bestellen grünen Tee und ein Bento, bestehend aus Miso-Suppe mit Tofu und einer exquisiten Sushi-Auswahl. Während des Essens berühren Sie immer wieder die Hände Ihrer Freundin. Dann schieben Sie ihr heimlich einen Schlüssel zu und legen verschwörerisch Ihren Zeigefinger auf Ihre Lippen.

Auf dem Weg ins Hotel küssen Sie sie immer wieder leidenschaftlich und berühren mit der Zungenspitze zärtlich das Lippenbändchen und die vordere Gaumenpartie.

Im Hotel liebkosen Sie jeden Zentimeter Ihrer Liebsten. Vorsichtig legen Sie Ihre Hand auf ihre Vulva. Nur auf den Mittelfinger üben Sie leichten Druck aus und streicheln an der Klitoris entlang. Warum Sie so unendlich vorsichtig mit dem Lustknöpfchen umgehen? Weil es doppelt so empfindlich ist wie Ihre Eichel.

Wenn sie dann „Dring endlich ein!“ sagt, dann tun Sie es. Mit Ihrer ausgefeilten Stoßtechnik entlocken Sie ihr kleine Seufzer, denn Sie kennen nicht nur unterschiedliche Stoßtiefen, sondern auch den Elvis-Hüftschwung, der sonst eher vernachlässigte Areale reizt.

Neue Höhepunkte: Der Profi-Orgasmus – dos and don´ts

Das haben Sie alles Profi-like richtig gemacht

  1. Zeit: 15 Uhr. Perfekte Bedingung für Gehirnchirurgen und Liebhaber, denn die Feinmotorik ist nun am stärksten ausgeprägt. Wollen Sie eine Frau mit den Fingern wahnsinnig machen, dann schaffen Sie es jetzt am besten.
  2. Körperkenntnis: Sehr gute Idee, zum Japaner zu gehen. Die Sojaprodukte steigern den Östrogenspiegel Ihrer Partnerin. Das Zeug wirkt wie ein leichtes Antidepressivum und ist luststeigernd. Die Stimulation der Oberlippe zeugt von tantrischen Kenntnissen. In der indischen Liebeslehre wird eine Brücke zwischen dem Bereich um die obere Lippe und der Klitoris unterstellt.
  3. Technik: Die Variabilität, mit der Sie in Ihre Freundin eindringen, zeigt, dass Sie schon Vorkenntnisse haben. Vor allem das erste Drittel der Vagina ist empfindlich.
  4. Ort: Die Einladung durch einen geheimnisvollen Unbekannten, mit der Quickie-Verlängerung im Hotel – das ist die hohe Schule.
  1. Haben Sie die Nervosität Ihrer Liebsten bemerkt? Na klar, da war jede Menge Erregung im Spiel, aber auch Unentspanntheit. Wieso? Weil Ihre Partnerin im Gegensatz zu Ihnen nichts von der offiziell verlängerten Mittagspause wusste. Und da bei Frauen der Grundstein für Sex im Kopf gelegt wird, fehlte ihr die Gelassenheit, sich völlig fallen zu lassen.
  2. Ja, Sie sind schon ein guter Techniker. Aber kennen Sie schon den Haarzupfer? Oder die Lippenpressur?
Ziehen Sie sie ganz langsam aus
Ziehen Sie sie ganz langsam aus

Neue Höhepunkte: Der Orgasmus de Luxe

Die Formel lautet: Z x KK x T x O x S = ODL Zeit mal Körperkenntnis mal Technik mal Ort mal Seele (S) gleich Orgasmus de Luxe (ODL). Merke: Für den schönsten Orgasmus müssen Sie die Frau im Innersten rühren: in der Seele.

Das Szenario: Sonntagmorgen, 7 Uhr, und Sie haben den Frühstückstisch gedeckt. Zärtlich küssen Sie Ihre Liebste auf die Augenlider und flüstern: „Engelchen, hat es sehr weh getan, als du vom Himmel gefallen bist?“ Dann halten Sie ihr eine Tasse mit duftendem Kaffee unter das Näschen und locken Sie damit ins Esszimmer.

So geht der Morgen weiter: Sie füttern Ihren Engel mit frischen Früchten. Wenn Sie ihr einen Orangensaft einschenken, streicheln Sie sie mit dem Finger vom Nacken bis zum Po-Ansatz und küssen die Innenseiten ihrer Hände. Dann schieben Sie ihr ein Zettelchen zu, auf demsteht: „Ich glaube, du hast da ein wenig Himbeer-Konfitüre im Bauchnabel. Ich werde mal nachschauen.“

Sie knöpfen ihren Pyjama auf und streicheln mit der Blüte einer Rose über den Busen. Liebevoll ziehen Sie Ihre Partnerin ins Bad, wo Sie beide eine gefüllte Wanne erwartet. Sie lehnt mit ihrem Rücken an Ihrer Brust und genießt eine besondere Massage: die zarte Lippenpressur. Dafür nehmen Sie ihre Schamlippen zwischen Daumen und Zeigefinger und bewegen die Finger vorsichtig hin und her. So massieren Sie indirekt die Klitoris.

Bevor Wasser und Partnerin zu sehr abkühlen, verlassen Sie die Wanne. Mit dem vorgewärmten Handtuch trocknen Sie sie ab. Zurück im Schlafzimmer, streicheln und zupfen Sie mit viel Gefühl am Schamhaar Ihrer Liebsten.

Mit Ihrer Zunge schreiben Sie Ihren Namen in ihre Vagina, kreisen mit der Zungenspitze um die Klitoris. Mit zunehmender Erregung konzentrieren Sie sich direkt auf die kleine Perle, fingern sie zärtlich, streicheln ihren Busen. Sie spüren ihre Kontraktionen im Unterleib.

Wenn Sie es ernst meinen, dann ist dies der Zeitpunkt für Seelen-Komplimente. Was Sie dabei sagen, überlassen wir ganz Ihnen.

Neue Höhepunkte: Orgasmus de Luxe –  dos and don´ts

Warum Sie jetzt ein De-Luxe-Lover sind

  1. Zeit: Zwischen acht und neun Uhr erreicht der Testosteron-Spiegel seinen Höhepunkt. Das merken nicht nur Sie, auch Ihre Liebste fühlt sich stärker von Ihnen angezogen.
  2. Körperkenntnis: Jaja, die Schamhaare. Sie werden beim Liebesspiel oftmals völlig vernachlässigt. Dabei leitet das zarte Zupfen den Erregungsreiz durch den ganzen Unterleib.
  3. Technik: Die Liebestechnik sucht ihresgleichen. Sie kennen die VIPs, die Very Important Points Ihrer Gefährtin, suchen nicht aufgeregt und krampfhaft nach G-Punkt und Co.
  4. Ort: Ein geheiztes Esszimmer, ein entspannendes und gleichzeitig erregendes Bad und dann ab in das vertraute Bett – ein Traum!
  5. Seele: Mit Ihrer Liebesspiel-Inszenierung beweisen Sie, wie sehr Sie sich mit Ihrer Partnerin beschäftigen und wie wichtig Ihnen ihre Befriedigung ist. Kombiniert mit liebevollen, einfühlsamen Worten wird sie diesen Orgas-mus de Luxe ihr Leben lang nicht vergessen.

Neue Höhepunkte: So halten Sie bis zum Schluss durch

Und so tunen Männer ihren Höhepunkt

  1. Halten Sie die Luft an, wenn Sie spüren, dass Sie zum Orgasmus kommen.
  2. Der beste Orgasmus mit einer Frau ist entweder der erste seit drei Tagen oder mindestens der zweite an diesem Tag.
  3. Je häufiger Sie vorher „Jetzt ist es passiert!“ denken, desto besser wird’s.
  4. Durch eine Stimulation der Prostata verbessert sich bei vielen Männern die Qualität des Orgasmus.
  5. Je mehr eigene Haut mit fremder Haut in Kontakt ist, desto besser. Bevorzugte Areale sind: Brust, Gesicht, Hodensack.
  6. Vergessen Sie den gemeinsamen Höhepunkt. Was für Frauen erstrebenswert ist, setzt Männer nur unter Druck.
Seite 4 von 4

Sponsored SectionAnzeige