Berufliche Veränderung: Zeit für einen neuen Arbeitsplatz?

Frage: Wann ist es okay, bei gleichem Gehalt oder sogar mit Einkommenseinbussen den Job zu wechseln?
Stefan Klein, Berlin
Manchmal kommt die Zeit für eine berufliche Veränderung
Unzufrieden mit ihrer Arbeitsstelle? Ein Wechsel ist eine Möglichkeit, aber sie sollte wohl bedacht sein

Unsere Antwort:

Joachim Staude von der Personalberatung PMC International in Neu-Isenburg: "Einen Sidestep zu machen ist dann richtig, wenn ein Schritt vorwärts nicht möglich ist. Dabei sollten Sie abwägen, was Sie langfristig weiterbringt, denn die Veränderung sollte strategisch Sinn machen, aus betriebsbedingten oder persönlichen Gründen." Erstere reichen von wirtschaftlichen Problemen des Arbeitgebers bis zu unattraktiver Standortverlagerung.

"Persönliche Gründe wären der Wunsch nach Tapetenwechsel, Unzufriedenheit über eine Versetzung in ein anderes Arbeitsfeld oder unerreichbare Ziele", so Staude. Auch eine Firma mit besserem Image kann ein guter Grund sein, sich für ein paar Prozent weniger Gehalt zu verändern. Von einem Wechsel wegen Stress mit dem Vorgesetzten rät Staude hingegen ab.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige