Vitamine: Zitronen wirkungslos bei Erkältung?

Zitrusfrüchte gegen Schnupfen?
Sauer macht lustig, aber nicht unbedingt gesund

Obstverweigerer können sich freuen: Die regelmäßige Einnahme von Vitamin C schützt offenbar doch nicht vor einer Erkältung

Vitamin C schützt nicht vor Erkältung. Das ist das Ergebnis einer Auswertung von 65 Studien zu diesem kontroversen Thema. Der australische Mediziner Robert Douglas und sein finnischer Kollege Harri Hemilä hatten 23 Studien untersucht, in denen die Wirkung des Vitamins C mit der eines wirkungslosen Placebos verglichen wurden. Ergebnis: Regelmäßige Vitamin-C-Einnahmen reduzierten nur die Dauer der Erkältung, der Einfluss war jedoch mit acht Prozent bei Erwachsenen eher gering.

Lediglich bei Extremsportlern hatte Vitamin C einen leicht vorbeugenden Effekt. In den sechs Studien, in denen Testpersonen starken körperlichen Anstrengungen oder extremer Kälte ausgesetzt waren, bekamen Marathonläufer, Soldaten und Skifahrer etwa 50 Prozent weniger Erkältung als die jeweilige Placebo-Gruppe.

Die Diskussion, ob Vitamin C vor Erkältungen schützt oder nicht, wird schon seit 60 Jahren geführt. Anfang der 70er Jahre hatte der Chemiker und Nobelpreisträger Linus Pauling einen umstrittenen Bestseller über die Wirkung von Vitamin C veröffentlicht. Seitdem wird die angeblich universelle Wirkung von Vitamin C intensiv diskutiert.

Sponsored SectionAnzeige