Überdosis: Zu oft Paracetamol ist ungesund

Die häufige Einnahme von Paracetamol kann zu einer Überdosis führen
Bevor Sie Schmerzen direkt mit Tabletten bekämpfen, holen Sie sich Rat von einem Mediziner

Schmerzstiller mit Folgen: Wer zu häufig zu Paracetamol greift, riskiert möglicherweise seine Gesundheit

Laut einer Studie der University of Edinburgh soll das schmerzstillende und fiebersenkende Mittel offenbar zu Atembeschwerden und Nierenversagen führen, wenn man es über einen längeren Zeitraum und in hohen Dosen einnimmt.

Im Blut könne man die angesammelten Spuren des Schmerzmittels nicht wahrnehmen, im Gegensatz zu einer konventionellen Überdosis, bei der eine große Menge Tabletten auf einmal geschluckt wurde, erklären die Wissenschaftler. Dabei sei laut Studie eine Überdosis über längere Perioden weitaus gefährlicher.

In 6 Jahren beobachteten die Ärzte 161 Fälle einer so genannten "gestaffelten Überdosis" bei ihren Patienten. In diesen Fällen sollen häufiger Leber- und Gehirnprobleme aufgetreten sein. Außerdem heißt es in der Studie, dass die Patienten vermehrt an Atembeschwerden und Nierenversagen litten und häufiger an den Krankheitsfolgen starben.

Die Mediziner warnen generell vor dem schnellen Griff zu Schmerzmitteln und empfehlen alternative Therapien. Besonders eine Beratung durch den Arzt oder Apotheker sei ratsam. Denn viele andere Medikamente (zum Beispiel gegen Erkältung und Grippe) würden Paracetamol enthalten, so die Wissenschaftler.

Ab wann spricht man von einer Überdosis?
Experte Christian Hoffmann, stellvertretender Geschäftsführer der Apothekerkammer Hamburg, weist darauf hin, dass man die Einnahmerichtlinien für Schmerzmittel, insbesondere Paracetamol nur schwer pauschalisieren kann: "Dass man die Einnahme der Schmerztabletten im Rahmen halten sollte, zeigt sich schon daran, dass sich die Verpackungsgröße von Paracetamol geändert hat: Früher waren es 30 Tabletten pro Packung, heute sind es noch 20. Ab 10 Gramm ist das Mittel verschreibungspflichtig! Wie viel und vor allem wie häufig Sie Paracetamol einnehmen, ohne Ihre Gesundheit unnötig zu belasten, hängt letztlich von Ihrem persönlichen Stoffwechsel ab. Um sicher zu gehen, sollten Sie sich in jedem Fall von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten lassen."

Anzeige
Sponsored Section Anzeige