Arbeitsstress: Zu viel Arbeit ist ungesund

Dauerhafter hohe Arbeitsbelastung führt zu Depressionen
Zu viel Arbeit kann auf Dauer zu psychischen Belastung werden

Eine dauerhaft hohe Arbeitsbelastung kann psychische Erkrankungen auslösen

Eine auf Dauer hohe Arbeitsbelastung führt möglicherweise zu Depressionen, so eine Studie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Wer hingegen nur über einen kürzeren Zeitraum hinweg viel arbeitet, sei davon nicht betroffen.

Die Arbeitsbedingungen von 517 deutschen Angestellten aus unterschiedlichen Branchen wurden bewertet. Im ersten Teil der Studie beurteilten die Forscher die Arbeitsbelastung der Teilnehmer. Der zweite Teil beinhaltete klinische Interviews mit den Arbeitnehmern, mit der Absicht, diese auf psychische Erkrankungen wie Depressionen zu untersuchen. Der Studie nach seien zum ersten Mal Arbeitsbedingungen objektiv bewertet und nicht ausschließlich Aussagen von Arbeitnehmern berücksichtigt worden.

Sponsored SectionAnzeige