Men's Health wird 20 Jahre: Zeit, nach vorne zu blicken

20 Jahre Men's Health – Zeit, nach vorne zu blicken!
Was bringt die Zukunft? Wir wagen einen Blick

1996 lag unsere erste Ausgabe am Kiosk – vor ganzen 20 Jahren. Zum Jubiläum werfen wir einen Blick in die Zukunft von Fitness, Gesundheit und Co.

Was ist eigentlich Men's Health? Es bedeutet jedenfalls weit mehr als einfach Männergesundheit. Ich habe das gerade nachgelesen: „,Health‘ schließt physische Fitness ebenso ein wie psychische Beweglichkeit. ,Healthy‘ ist, wer sich die Freiheit nimmt, sein Leben auf eine genussfreudige Art ins Gleichgewicht zu bringen.“

Genau so stand’s 1996 in unserer ersten Ausgabe zu lesen. Diese Definition, dieser Anspruch, den wir von Men’s Health (und sicher auch Sie an sich selbst) haben, ist so modern und wichtig nie. Gerade weil der Alltag uns immer mehr abverlangt, bleibt es bei dieser einfachen und klaren Botschaft: Kümmern Sie sich einfach auch mal um sich selbst.

Setzen Sie sich ein Ziel, wählen Sie den für Sie besten Weg dorthin und nehmen Sie alle anderen mit. Mein Wunsch: Lassen Sie sich dabei auch weiterhin von uns begleiten. Genau so, wie wir vor 20 Jahren wussten, dass es ein Magazin wie dieses in Deutschland braucht, können wir Ihnen heute sagen, wie es in den nächsten 20 Jahren mit Gesundheit, Fitness & Co. weitergeht. Wird es endlich die Pille gegen Krebs geben? Können Sie ohne Training einen Waschbrettbauch kriegen? Essen alle bald künstlich gezüchtete Buletten aus dem Labor? Die Antworten von renommierten Zukunftsforschern und ausgewiesenen Experten finden Sie in diesem Special.

Markus Stenglein, Chefredakteur Men's Health Deutschland

Seite 1 von 8
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige