Vorzeitiger Samenerguss: Höhepunkt in nur 1,8 Minuten

Unbestechlich: Die Stoppuhr lag mit im Bett

Frauen haben im Bett mal mitgestoppt. Ergebnis: Nach weniger als 2 Minuten war's bei jedem achten Mann vorbei

Fast jeder achte Mann leidet unter vorzeitigem Samenerguss. Im Schnitt dauert der Akt bei den Betroffenen weniger als zwei Minuten. Um das herauszufinden, haben Wissenschaftler knapp 1600 Frauen vier Wochen lang eine Stoppuhr mit ins Bett gegeben. Damit sollten die Frauen die Dauer des Geschlechtsakts exakt festhalten.

Mehr als 200 Frauen mussten dabei bereits nach kurzer Zeit auf die Tasten drücken – bei ihren Männern war der Spaß aufgrund eines vorzeitigen Samenergusses durchschnittlich nach 1,8 Minuten vorbei. Die übrigen Testmänner brauchten dagegen im Schnitt 7,3 Minuten bis zum Höhepunkt.

Nur 12 Prozent lassen sich behandeln

Obwohl die Männer angaben, dass vorzeitige Samenergüsse ihr Selbstwertgefühl und ihre Partnerschaft belasteten, seien nur maximal 12 Prozent der Betroffenen mit ihrem Ausdauerproblem in Behandlung, so die Forscher der University School of Medicine in Ohio.

Sponsored SectionAnzeige