Betablocker machen dick

Die Therapie von Bluthochddruck mit Betablockern kann die Gewichtszunahme fördern. Der Grund: die Wirkstoffe bremsen den Grundumsatz des Körpers.

Wer sowieso schon mit einem Herzleiden gestraft ist, läuft auch noch Gefahr, zuzunehmen, wenn er Betablocker schlucken muss. Das behaupten Wissenschaftler vom Krankenhaus Charité in Berlin.

Sie untersuchten klinische Studien, in denen auch das Körpergewicht der Teilnehmer erfasst wurde. 1,2kg nahmen die Probanden in solchen Studien im Schnitt während der Behandlung mit Betablockern zu. Laut der Forscher liegt das daran, dass diese Arzneien den Grundumsatz des Stoffwechsels um ungefähr 10 Prozent verringern.

Deshalb raten die Wissenschaftler davon ab, weiterhin Betablocker als Therapie bei hohen Blutdruck von übergewichtigen Patienten einzusetzen. Diese hätten dadurch zusätzlich zu ihrem Problem mit dem Blutdruck auch noch Schwierigkeiten, ihr Gewicht in den Griff zu bekommen.

Sponsored SectionAnzeige