Jetzt am Kiosk
E-Mag

Konditions-Booster Länger durchhalten mit Ausdauer-Präparaten?

© MensHealth.de

Viele der Hersteller versprechen mehr Ausdauer, aber stimmt das? Wir klären, ob Sie die Drinks, Gels und Riegel wirklich brauchen

Vergrößerte Ansicht
Konditions-Booster: Mit den richtigen Drinks und Mitteln zum Extra-Ausdauerkick
Lässt sich mit Ausdauerpräparaten tatsächlich die Kondition verbessern? ©
Themenseiten
FettverbrennungLauftrainingTrainingsübungen
  1. Mineral-Drinks
    Das sagen die Hersteller:
    Die Flasche Wasser allein reiche nicht. Der hohe Flüssigkeitsverlust beim Sport sollte durch speziell angereicherte Getränke ausgeglichen werden. Denn nur so könnten Ausdauersportler ihren erhöhten Bedarf an Mineralstoffen decken.

    Das sagt der Experte:
    "Während der Belastung gehen vor allem Natrium, Chlorid, Kalium sowie Magnesium über den Schweiß verloren", erklärt Diplom-Ernährungswissenschaftler Uwe Schröder vom Institut für Sporternährung in Bad Nauheim. Bei andauernder, intensiver Belastung fehlen dem Körper diese Mineralstoffe, es drohen Muskelkrämpfe, Schwindel oder sogar Ohnmacht. Experte Schröder empfiehlt daher Ausdauersportlern als Vorbeugung Sportgetränke mit mindestens 50 bis 100 Milligramm Natrium pro Liter (wie etwa der Carbo Mineral Drink von Dextro Energy). Alternativ können Sie Ihren Mineral-Drink auch selbst mixen. Faustregel: 1 Gramm handelsübliches Kochsalz auf jeden Liter Flüssigkeit. Bei allen Sportgetränken zählt zudem das richtige Verhältnis von Calcium und Magnesium. Liegt es bei 2:1, können fiese Muskelkrämpfe selbst mit herkömmlichem Mineralwasser vermieden werden. Bei Intervall-Belastungen sollten Sie außerdem auf einen hohen Hydrogencarbonat-Gehalt achten, um das Übersäuern der Muskulatur zu verhindern.

    Fazit:
    Bei kürzeren Trainingseinheiten oder Wettkämpfen reicht der natürliche Mineralstoff-Speicher Ihres Körpers völlig aus. Bei längeren Belastungen von 2 Stunden oder mehr sind Mineral-Drinks zu empfehlen. Stellen Sie sicher, dass das Getränk einen hohen Natriumgehalt sowie das richtige Calcium-Magnesium-Verhältnis (2:1) hat.

  2. Flüssig-Gels
    Das sagen die Hersteller:
    Konzentrierte Kohlenhydrate sollen in den intensiven, letzten Phasen der Belastung einen zusätzlichen Energieschub liefern. Nach dem Sport sollen diese Ihre Muskeln schützen und die Regeneration fördern.

    Das sagt der Experte:
    "Kohlenhydrate sind tatsächlich das Muskelbenzin Nummer 1. Bei einem Marathon beispielsweise sollten Sie pro Stunde etwa 60 bis 80 Gramm davon zu sich nehmen", sagt Ernährungswissenschaftler Schröder. Mit durchschnittlich etwa 25 Gramm pro Packung versorgen Sie Flüssig-Gels mit einer ganzen Menge wichtiger Kohlenhydrate. Einige Gels enthalten zudem Koffein, das Ihre Leistung zusätzlich ankurbelt. Einnehmen sollten Sie das Gel am besten in der letzten halben Stunde der Belastung, um vor dem Endspurt noch einmal Extra-Kraft zu tanken. Andere Hersteller werben mit sogenannten BCAAs (Branched Chain Amino Acids), wie etwa das Liquid Energy BCAA von Sponser. Diesen Aminosäuren wird eine muskelschützende, regenerierende Wirkung nachgesagt. "Um diesen Effekt zu erzielen, sollten die Gels in jedem Fall stets nach der Belastung zugeführt werden", rät der Experte. Doch Vorsicht: Liquid Gels sind kein Flüssigkeits-Ersatz. Sie müssen trotzdem reichlich trinken.

    Fazit:
    Bei hochintensiven Ausdauerleistungen sind Flüssig-Gels eine gute Kohlenhydrat-Quelle. Durch ihre flüssige Form gelangt die Energie schnell ins Blut und ist rasch verfügbar. "Testen Sie zuvor im Training, ob Sie das Produkt auch vertragen, viele der Gels sind äußerst klebrig", empfiehlt Schröder.

  3. Kohlenhydrat-Riegel
    Das sagen die Hersteller:
    Schnelle, maximale Energiezufuhr durch spezielle Kohlenhydrat-Mischungen. Am besten nicht nur vor, sondern auch während und nach dem Sport. Der Snack soll zudem gegen den Heißhunger direkt nach der Belastung wirken.

    Das sagt der Experte:
    "Wie bei den Flüssig-Gels ist besonders bei langen und harten Ausdauereinheiten eine ausreichende Kohlenhydrat-Aufnahme essenziell", so Schröder. Bei der Einnahme vor dem Sport ist vor allem der Zeitpunkt wichtig. Essen Sie die Riegel entweder 2 bis 3 Stunden vorher oder unmittelbar vor Belastungsbeginn. "Wählen Sie den Zeitpunkt falsch, etwa eine halbe Stunde vor dem Sport, so gehen Sie unterzuckert in die Belastung – das schmälert Ihre Leistungsfähigkeit enorm", warnt der Experte. Ähnlich wie bei Liquid-Gels können Sie aber auch nach dem Sport zu Kohlenhydrat-Riegeln greifen (etwa Multicarbo Energy + Fruit von Multipower). Ein Riegel nach der Belastung hat drei positive Effekte: "Erstens füllt er den leeren Kohlenhydratspeicher Ihrer Muskeln wieder auf. Zweitens stoppen die Riegel den ersten Heißhunger. Drittens sorgt die Insulin-Ausschüttung dafür, dass neben Kohlenhydraten auch wichtige Aminosäuren in die Muskeln gelangen", so der Experte.

    Fazit:
    Kohlenhydrat-Riegel sind vor allem nach dem Training oder Wettkampf hilfreich. Nehmen Sie diese vor der Belastung, achten Sie auf den richtigen Zeitpunkt. Wer jedoch Sport macht, um Gewicht zu verlieren, sollte auf den Riegel nach dem Training verzichten. Nehmen Sie erst 1 bis 2 Stunden nach der Belastung wieder Kohlenhydrate zu sich – das erhöht Ihren Fettabbau und führt zu einem Nachbrenner-Effekt.

Vergrößerte Ansicht
Wir klären, ob Sie die Drinks, Gels und Riegel wirklich brauchen ©
Rezept des Tages
Schneller Veggie-Burger mit Süßkartoffel-Fritten
Wenn es mal wieder schnell gehen muss: Tofu-Bratlinge sind ideal, um l ... mehr
Partner
Mitmachen
Gewinnspiele

GOLDEN TOAST ruft zum Kampf der Geschlechter auf

GOLDEN TOAST ruft zum Kampf der Geschlechter auf

Grillen ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben den Geruch von gegrilltem Fleisch, Gemüse oder Fisch? Ihre Freunde beneiden Sie um Ihre Grill-Rezepte? Dann machen Sie mit beim großen GOLDEN TOAST Grill-Duell!

JETZT MITMACHEN

Urbane Laufworkshops der TK gewinnen

Die Techniker Krankenkasse verlost Urbane Laufworkshops in Berlin, Köln und München. Jetzt bewerben!

City-Hindernisläufe wie der Men's Health Urbanathlon erfordern Kraft, Ausdauer, Koordination und Technik. Die TK verlost Laufworkshops in Berlin, Köln und München. Jetzt bewerben!

JETZT MITMACHEN

Gewinnen Sie jetzt eine Reise nach Paris!

Invictus Award 2013

Gewinnen Sie die Teilnahme bei der diesjährigen Preisverleihung des Invictus Awards in Paris. Seien Sie live dabei, wenn der Sieger 2015 gekürt wird

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Umfragen

Sagen Sie uns Ihre Meinung!

User-Umfrage: Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Helfen Sie mit, unsere Seite zu verbessern: Damit Sie MensHealth.de noch mehr genießen können!

JETZT MITMACHEN
alle Umfragen
Online-Tests

Wie fit sind Sie wirklich?

Sind Sie MH fit? Der Men's Health Form-Check

Machen Sie den Men's Health Form-Check. Testen Sie Ihre Fitness mit diesen fünf Prüfungen

JETZT MITMACHEN
alle Online-Tests
Spiele

Lassen Sie die Muskeln spielen

Workout-Mahjong: Spiel mit den Muskeln

Beweisen Sie Ihr scharfes Fitness-Auge und finden Sie jeweils ein Paar Workouter

JETZT MITMACHEN
alle Spiele
Community
Blogs