Glutenfrei

Gluten – auch bekannt als "Klebereiweiß" – kommt vor allem in Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste und den daraus hergestellten Produkten wie Brot oder Nudeln vor. Wer an einer Glutenunverträglichkeit leidet, kann Gluten nicht richtig verdauen, was dann zu Magen-Darm-Beschwerden führt. Noch schlimmer kommt es für Menschen mit Zöliakie: Glutenhaltige Lebensmittel verursachen bei Zöliakie-Patienten Entzündungen in der Darmschleimhaut Entzündungen. Dadurch bilden sich die Darmzotten zurück und die Nährstoffe aus der Nahrung, die über diese Zotten eigentlich aufgenommen und weiter transportiert werden sollten, bleiben unverdaut. Für beide Parteien gilt: Sie müssen glutenfrei essen! Glutenfrei sind zum Beispiel Reis, Obst, gemüse, Milch, Nüsse, Fleisch und Fisch. Es gibt also auch für Menschen mit Glutenunverträglichkeit und Zöliakie noch jede Menge glutenfreier Rezepte zum Schlemmen und Genießen.

Sponsored Section Anzeige
    Anzeige