Protein-French Toast

Protein French Toast @Foto: Prinz-Sportlich.de
"Arme Ritter" 2.0: Ein süßes aber proteinreiches Frühstück für Figurbewusste und Fitness-Fans

Zubereitung

  1. Für den Protein-French Toast am besten älteres Toastbrot (2-3 Tage alt) nehmen oder frisches Toastbrot kurz antoasten, damit nicht direkt ganze Eiermasse vom frischen Toast aufgesogen wird.
  2. Eier, Milch und Proteinpulver in einem flachen Teller zusammen mischen.
  3. Toastscheiben von beiden Seiten in der Eiermasse für ein paar Sekunden einweichen. Dann eine beschichtete Pfanne erhitzen, etwas Kokosfett zum Braten hinzugeben und die Toasts so lange braten, bis sie von beiden Seiten goldbraun sind.
  4. Beim Verfeinern der Protein-French Toasts sind der Kreativität nun keine Grenzen gesetzt. Wie im Rezeptbild abgebildet eignen sich frische Früchte wie Beeren und Naturjoghurt hervorragend, um den French Toast zu pimpen. Auch ein Schuss Honig oder Agavendicksaft zum Süßen, Mandel- oder Erdnussmus oder ungezuckertes Apfelmus mit etwas Zimt, sind hier nur ein paar Ideen, um dieses Basis-Rezept individuell zu erweitern.
Vielen Dank an Till Schiffer von Prinz-Sportlich.de für dieses leckere und vor allem proteinreiche Rezept. Der Fitness-Blogger hat die Seite im Mai 2014 gegründet. Täglich gibt es hier die besten Schnäppchen aus der Welt des sportlichen Lifestyles, Rezepte, Tipps und mehr.

Zutaten¹ für Portion(en)

  • 4 Scheiben Vollkorntoast (älteres)
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 25 g Whey-Proteinpulver (Vanille)
  • 2 TL Kokosfett

Nährwerte² pro Portion

  • Kalorien (kcal) 348
  • Eiweiß 34 g
  • Kohlenhydrate 2 g
  • Fett 24 g
  • 1

    Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.

  • 2

    Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.

  • *

    Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.





Die Kommentarfunktion ist geschlossen.