Jetzt am Kiosk
iPad-Ausgabe

Fruchtbarkeit: Taugen Spermatests?

30.10.2013 , Autor:Henning Lennertz
© Men's Health

Spermatests für zu Hause sollen Männern verraten, wie es um ihre Fruchtbarkeit bestellt ist. Ein Redakteur hat 3 von ihnen getestet

Vergrößerte Ansicht
Spermatest: Spermatests geben Auskunft über die Quantität der Spermien
Spermatests können nur die Quantität und nicht die Qualität der Spermien feststellen © Shutterstock
Seite drucken
Ø 2.8 | 145 Bewertungen

Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Schlagworte

Sperma, Unfruchtbarkeit

Das Nachzählen könnte etwas kompliziert werden: Ein gesunder Mann hat zwischen 300 und 500 Millionen Samenzellen pro Milliliter Ejakulat. Das reicht locker für Kind und Kegel:

Laut Weltgesundheitsorganisation gilt ein Mann schon als fruchtbar, wenn er mehr als 15 Millionen Spermien besitzt.

Gewissheit darüber sollen neuerdings Spermien-Schnelltests für zu Hause liefern, die es jetzt in jeder Apotheke gibt – und die ein Men’s-Health-Redakteur ausprobiert hat. Dafür ließ er sein Sperma zunächst im Labor untersuchen und verglich danach das Ergebnis mit den Heim-Versionen (siehe unten).

Die Aussagekraft dieser Selbsttests ist jedoch umstritten. Dr. Andrea Salzbrunn, Andrologin im Uniklinikum Hamburg, gibt zu bedenken: „Nur ein normal geformtes Spermium ist auch in der Lage, in die Eizelle einzudringen.“

Viel wichtiger als die Quantität ist also die Qualität.

Und die lässt sich ausschließlich durch ein Spermiogramm im Labor feststellen (die Kosten von ungefähr 300 Euro werden bei unerfülltem Kinderwunsch oft von der Krankenkasse übernommen). Salzbrunn: „Dabei wird die Menge des Ejakulats, der pH-Wert, der Nährstoffgehalt und die Anzahl der Spermien sowie deren Beweglichkeit und Form gemessen.“ Übrigens: Unser Kollege muss sich deshalb keine Gedanken machen.

  • Fertiquick von Nano Repro, zirka 50 Euro
    Handhabung Zunächst muss Sperma in einen Becher. Mittels Pipette gibt man etwas davon zu einer Lösung in eine Flasche. Mix auf Teststreifen, nach 7 Minuten ist das Ergebnis da.
    Fazit Simpel und schnell. Der Test gibt als einziger eine grobe Einschätzung über die vorhandenen Spermien (20, 5 oder 0 Millionen).
  • Test-Point von Fertipro, etwa 20 Euro
    Handhabung Hier muss Sperma in ein enges Röhrchen (schwierig). Dann ein paar Tropfen einer Lösung hinzugeben, Rohr 1 Stunde in warmes Wasser stellen. Eine Farbskala verdeutlicht, ob der Test positiv oder negativ ist.
    Fazit Komplizierter und vergleichsweise langwieriger Test, der nur aussagt, ob man mehr oder weniger als 20 Millionen Spermien hat.
  • Femtest von Chefaro Pharma, rund 30 Euro
    Handhabung Auch hier muss das Ejakulat in einen Becher. Ein paar Tropfen davon gibt man mit 2 Lösungen auf eine Testkassette. Das Ergebnis ist entweder gut oder schlecht.
    Fazit Super einfach, super fix – nach 20 Minuten steht das (ungenaue) Ergebnis fest!
Rezept des Tages
Basisrezept: Rote Grütze
Rote Grütze mit einem Schuss Vanillesoße - der norddeutsche Dessert-Kl ... mehr
Community
Blogs
Mitmachen
Gewinnspiele

ASUS Transformer Book T100 zu gewinnen

ASUS Transformer Book T100 zu gewinnen

Der Osterhase bringt Ihnen dieses Jahr das ASUS Transformer Book T100! Gewinnen Sie mit etwas Glück den idealen Begleiter für einen aktiven Lifestyle

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Umfragen

Mögen Sie Ihren Penis?

Mögen Sie Ihren Penis?

Zu groß, zu klein oder genau richtig? Wir wollen wissen, wie Sie zur Ihrem besten Stück stehen

JETZT MITMACHEN
alle Umfragen
Online-Tests

Wie hoch ist Ihr Penis-IQ?

OP bei Penisverbiegung

Alle reden immer nur darüber, wie lang er ist – aber wie schnell ist Ihr Penis? Und was kann er tragen? Unser Penis-Quiz macht Sie schlauer

JETZT MITMACHEN
alle Online-Tests
Arztsuche

Arzt-Suche - Spezialisten in Ihrer Nähe

Schwerpunkt:
PLZ:


So funktioniert es
Powered by arzt-auskunft.de - Profisuche