[x] schliessen
Jetzt am Kiosk
E-Mag

Woche 3: Zwei Wochen ohne Nikotin

03.07.2009 , Autor:Christopher Ost
© MensHealth.de

Laufen als Ablenkung ist eine feine Sache, aber deutlich anstrengender als nach Feierabend eine zu qualmen. Warum ich mich dennoch körperlich quäle, ist mir noch nicht ganz klar
Vergrößerte Ansicht
Rauchfrei:
Leider nicht meine Treter: Mein eigenes Sport-Schuhwerk ist in etwa so grau wie meine Lunge © Britta Heinemann
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Tag 15

Tatsächlich wage ich mich erneut an die so genannte “kleine Runde”. Im Klartext heißt das, ich ziehe Laufklamotten an (so eine enge Hose aus Synthetikfasern und ein luftiges atmungsaktives Hemdchen) und schnüre meine Laufschuhe, die ich mir vor Jahren zugelegt habe.

Die sind inzwischen schon stark aus der Mode gekommen, wenn ich so andere Läufer und Läuferinnen sehe. Bei denen sehen die Treter eher bunt und total spacig aus. Meine sind eher grau.

Hey – die ersten paar hundert Meter fallen gar nicht schwer, ich bekomme sogar einigermaßen Luft. Das geilste ist eigentlich, dass meine Lunge gar nicht so rasselt, wie ich es sonst unter Belastung gewohnt war. Und Belastung fing schon beim Treppensteigen an.

Ganze 4 Kilometer, VIERTAUSEND Meter am Stück gelaufen ohne Pause. Der helle Wahnsinn – weil es mich nicht an den Rand meiner körperlichen Leistungsfähigkeit getrieben hat. Ab unter die Dusche und glücklich sein. Völlig ohne Fluppe.

Tag 16

Oha – gestern noch glücklich über meinen Fitness-Rekord auf der Zehntel-Marathon-Strecke und heute miesen Muskelkater in den Beinen. Zum Glück muss ich heute hauptsächlich am Schreibtisch in der Redaktion sitzen. Meine schmerzenden Gliedmaßen lenken mich optimal von meiner Sucht ab: Ich will den ganzen Tag keine rauchen.

Tag 17

Samstag und endlich mal wieder ausschlafen! Wenn schon nicht rauchen, dann wenigstens ausschlafen. Ich muss allerdings zugeben, dass der Schlaf an Qualität gewonnen hat. Der Schleim morgens bleibt ja nun aus und irgendwie fühle ich mich auch fitter. Auch die gelegentliche Übelkeit, die mich nach kurzen Nächten heimsucht, ist in letzter Zeit ausgeblieben.

Heute geht’s ans Rasenmähen und dieses Mal klappt’s viel besser als das letzte Mal, als das Gras teilweise einen halben Meter hoch stand. Die körperliche Anstrengung stresst mich nicht, kein Keuchen, kein Husten. Ich brauche auch keine Kippe – juhu! Nur Schorle und Banane zwischendurch sind ein Muss, da ich sonst dehydriere und unterzuckere (leicht schwindlig wird mir dann).

Tag 18

Dieser Sonntag verläuft zum Glück harmlos, was mein Rauchverlangen betrifft. Ich ackere nochmal am Layout, das leider immer noch nicht fertig ist. Trotzdem brauche ich nicht zwingend eine Zigarette.

Am Nachmittag laufe ich in einer Stunde 7 Kilometer. Keine Rekordgeschwindigkeit, aber ich finde es schön 60 Minuten am Stück laufen zu können ohne dass meine Lunge lospfeift. Über meine flotte körperliche Regeneration bin ich mehr als angenehm überrascht.

Tag 19

Montage sind anstrengend. Doch ich freue mich auf meinen Termin am Nachmittag bei einer Heilpraktikerin in Hamburg-Bahrenfeld. Sie will mir Nadeln ins Ohr stechen, damit ich nicht mehr rauchen mag. Wenn das so einfach geht – ich bin dabei! Allerdings habe ich höllische Angst vor Nadeln, Blut abnehmen ist schon furchtbar, Impfungen der reine Terror.
Die freundliche Heilpraktikerin will mir 12 Nadeln ins linke Ohr pieksen, da ich Rechtshänder bin und man nach den Regeln der Ohrakupunktur verkehrt rum anfangen soll. Sie ist sehr nett und fragt mich, wie viel ich bislang täglich und wie viele Jahre ich schon geraucht habe.

Die Ohrakupunktur sei so ähnlich wie die Fußreflexzonenmassage, also dass der gesamte Körper noch mal auf der winzigen Fläche eines einzelnen Ohrs wiederzufinden sei. Und man stimuliere dann gezielt die pseudo-gepiercten Punkte (z.B. Sucht-/Begierde-Punkt) um dem Drang zu rauchen beizukommen.

Ich liege also eine halbe Stunde bei entspannender Musik im Behandlungszimmer. Zum Glück ist das Stechen der Nadeln vorbei: Manche spürte ich stark (z.B. die Nadel für das Lungenareal) und manche überhaupt nicht. Mein Ohr ist knallrot von der guten Durchblutung. Nach etwa 15 Minuten werden meine Nadeln nachjustiert, das heißt, ich bekomme eine neue Stimulation. Ich bin völlig relaxt.

Zupf, zupf, zupf – in Windeseile sind die Nädelchen entfernt und ich bekomme 4 Dauernadeln. Das sind so quadratische Pflasterchen von etwa 5 mal 5 Millimeter Größe, in deren Mitte eine Miniatur-Reißzwecke eingearbeitet ist. Die werden dann an vier wichtigen Stellen auf mein linkes Ohr gestech-klebt: Frustations-, Anti-Aggressions-, Sucht- und Sonnenpunkt.

Auf jedem der Pünktchen darf ich rumdrücken, um die Bereiche dann zu stimulieren. Davon soll mein Rauchverlangen gemindert werden, sollte ich mal akut das Bedürfnis haben. Der Sonnenpunkt ist so für das allgemeine Wohlbefinden da. Gefällt mir gut.

Tag 20

Wuhaaa! Ich stehe auf die Akupunktur und kann die nächste Sitzung gar nicht mehr abwarten. Man mag mich für bekloppt halten, aber die Sache funktioniert! Beispiel: Nach dem fetten Mittagessen beim Italiener Andronaco habe ich regelmäßig das typische Ich-muss-nach-dem-Essen-eine-rauchen. Ich nestle ein wenig an meinem linken Ohr an Sucht- und Frustationspunkt und die Situation ist geritzt. Fast so, als hätte ich gerade eine geraucht.

Tag 21

Wieder Akupunktur: Die Pflasterchen am linken Ohr werden abgepult und meine rechtes Ohr wird traktiert. Als die Heilpraktikerin mir die Nadel für’s Lungenareal setzt, durchzuckt der Schmerz meinen ganzen Körper.

Puh! Die lange Rauch-Geschichte meines Körpers lässt sich nicht leugnen. Die kleinen Piekserchen lügen wohl nicht. Erneut genieße ich die Entspannungsmusik – ich hätte nie gedacht, mal so etwas zu sagen.

Ich verlasse die Praxis und als ich vor einer Apotheke stehe, erinnere ich mich an die so genannten Nasenpflaster, die mir mein Bruder mal empfohlen hat. Diese Pflaster haben so Metallbügelchen und man klebt sich das Ding von der einen Nasenseite auf die andere, so dass das Metall unter Spannung steht. Dadurch hebt das Pflaster die Nasenflügel minimal nach außen. Ich kaufe eine Packung und möchte den Spaß abends beim Laufen ausprobieren.

Wow! Die 7-km-Runde geht völlig klaglos, ich bekomme Luft vom Feinsten. Ich fühle mich unglaublich fit. Ohne Keuchen und ohne Rasseln schnelle ich die Laufstrecke entlang. Ein wunderbares Gefühl.


Seite 35 von 46

Rauchfrei: Zwei Wochen ohne Nikotin

Rezept des Tages
Bucatini mit Kapern-Sardellen-Sauce
Das Menschenhirn produziert Serotonin, sobald Sie sich über einen Tell ... mehr
Mitmachen
Gewinnspiele

AXE GOLD TEMPTATION zu gewinnen

Axe Gold

Gewinnen Sie eines von fünf AXE DARK & GOLD TEMPTATION-Paketen

JETZT MITMACHEN

Mit Davidoff nach Sylt zum Windsurf World Cup

Davidoff Night Dive

Der Windsurf World Cup Sylt ist das größte Windsurf-Event der Welt. Titelsponsor DAVIDOFF COOL WATER verlost ein Sylt-Wochenende und zehn COOL WATER Night Dive Duftsets

JETZT MITMACHEN

Invictus-Duftset zu gewinnen

Invictus-Duftset von Paco Rabanne zu gewinnen

Einzigartig, sinnlich, frisch. Invictus ist der neue Duft von Paco Rabanne. Wir verlosen jeden Monat ein Duftset für echte Siegertypen

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Umfragen

Mögen Sie Ihren Penis?

Mögen Sie Ihren Penis?

Zu groß, zu klein oder genau richtig? Wir wollen wissen, wie Sie zur Ihrem besten Stück stehen

JETZT MITMACHEN
alle Umfragen
Online-Tests

Wie hoch ist Ihr Penis-IQ?

OP bei Penisverbiegung

Alle reden immer nur darüber, wie lang er ist – aber wie schnell ist Ihr Penis? Und was kann er tragen? Unser Penis-Quiz macht Sie schlauer

JETZT MITMACHEN
alle Online-Tests
Community
Blogs
Arztsuche

Arzt-Suche - Spezialisten in Ihrer Nähe

Schwerpunkt:
PLZ:


So funktioniert es
Powered by arzt-auskunft.de - Profisuche