Heft 01/2014
Inhalt | Abo | Shop

Jetzt am Kiosk
Jetzt bestellen!

Gepflegt schwitzen: 8 heiße Tipps für die Sauna

04.11.2013
© MensHealth.de

Dunkle Zeit, gute Zeit für entspannte und gemütliche Sauna-Abende. Die besten Tipps für die Schwitzkammer

Vergrößerte Ansicht
Sauna: Die letzten drei Minuten in der Sauna sollten Sie sitzend verbringen
Die letzten drei Minuten vor dem Verlassen der Sauna sollten Sie mehr sitzend als liegend verbringen © Shutterstock
Seite drucken
Ø 2.6 | 344 Bewertungen

Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Schlagworte

Körperpflege für Männer, Sauna, Wellness Club

  • Abgehetzt: Auch wenn man nur dasitzt oder -liegt: Sauna belastet Herz und Kreislauf. Deswegen nur ausgeruht zum Schwitzen. Nach dem Training sollte der Puls auf 100 Schläge/Minute abgesunken sein.
  • Hungrig/Satt: Mit leerem Magen liegen Sie schnell unter der Holzbank (Kollapsgefahr). Ist der Magen mit Verdauen beschäftigt, zieht er viel Blut ab, die Kreislaufbelastung steigt. Gefährlich: Sauna nach Alkoholgenuss.
  • Nass: Zuerst steht duschen auf dem Plan. Aber trocknen Sie sich danach gut ab, sonst kühlt der Körper in der Sauna erst mal durch die Wassertropfen auf der Haut ab, bevor die Schweißproduktion anspringt. Das Schwitzen verzögert sich auch, wenn man mit Eisbeinen in die Sauna geht — da hilft ein warmes Fußbad.
  • Andauernd: Fliehen Sie, solange Sie noch können. Faustregel: Neu-Schwitzer bleiben acht bis zehn, Profis bis zu 15 Minuten. Die letzten drei Minuten genießen Sie im Sitzen (angezogene Beine), um den Kreislauf auf den Kälteschock vorzubereiten. Besonders gefährlich fürs Herz: Dauerschwitzen auf der untersten Bank!
  • Bewegt: Gymnastische Verrenkungen oder angeregte Diskussionen sparen Sie sich für später: In der Sauna ist die Sauerstoffkonzentration reduziert, Bewegungen und Sprechen belasten Kreislauf und die Atmung stark.
  • Warm: Kalte Brause, Tauchbad und Winterluft kosten Überwindung. Doch der Temperaturschock trainiert Ihr Immunsystem. Warmduscher belasten Atmung und Kreislauf (dem im Whirlpool der totale Crash droht).
  • Kalt: Kneipp in allen Ehren, aber direkt nach dem Saunabad ist eiskaltes Wassertreten tabu, es überfordert die Selbstregulation des Körpers und erhöht die Gefahr von Gefäßkrämpfen. Besser erst mal raus an die frische Luft, vorkühlen und Sauerstoff tanken.
  • Durchgeatmet: Nicht nur beim Synchronisieren von Pornos, auch nach Atemübungen in der Abkühlphase drohen Hyperventilationskrämpfe. Das Warnsignal ist Kribbeln in den Fingern.
Sauna, Haarpflege, Körperpflege, Reinigung, Gesichtspflege, Rasur, Düfte,
Männerfragen

Community
Blogs
Mitmachen
Gewinnspiele

ASUS Transformer Book T100 zu gewinnen

ASUS Transformer Book T100 zu gewinnen

Der Osterhase bringt Ihnen dieses Jahr das ASUS Transformer Book T100! Gewinnen Sie mit etwas Glück den idealen Begleiter für einen aktiven Lifestyle

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Umfragen

Was tun Sie gegen Haarausfall?

Was tun Sie gegen Haarausfall?

Wird auch Ihre Mähne immer dünner? Dann verraten Sie uns bitte, was Sie gegen Haarausfall unternehmen

JETZT MITMACHEN
alle Umfragen
Online-Tests

Welcher Wohntyp sind Sie?

Welcher Wohntyp sind Sie?

Möbel gibt es in Hülle und Fülle, doch den eigenen Geschmack muss man erst finden. Ob Single-Bude, erste eigene Wohnung oder erste Einrichtung zu Zweit - dieser Test hilft Ihnen, den passenden persönlichen Wohnstil zu finden

JETZT MITMACHEN
alle Online-Tests
Spiele

Sind Sie stil- und spielsicher?

Stil- und spielsicher beim Style-Mahjong

Beweisen Sie Ihr blitzschnelles Designer-Auge und finden Sie jeweils die Style-Paare

JETZT MITMACHEN
alle Spiele