Jetzt am Kiosk
E-Mag

Potenz-Booster So steigern Sie Ihre Erektion

© MensHealth.de

Wer seinen besten Freund wieder in Form bringen möchte, muss sich an Richtlinien halten: gesund leben und richtig ernähren

18 Regeln für eine bessere Erektion

Die Antioxidantien in der Brombeere sorgen für eine ausreichende Blutversorung Ihres besten Stücks
1 / 19 | Die Antioxidantien in der Brombeere sorgen für eine ausreichende Blutversorung Ihres besten Stücks - © shutterstock

Brombeere als Potenzmittel Brombeer-Konfitüre aufs Brot

Anthocyane, die in Brombeeren enthalten sind, geben der Frucht nicht nur ihre Farbe, sondern auch Ihnen eine höhere Chancen auf eine Erektion.

Darum die dunkle Frucht:
Bei Anthocyanen handelt es um Antioxidantien. Sie schützen vor freien Radikalen im Körper, die verhindern, dass Stickstoffmonoxid hergestellt werden kann. Leider ist Stickstoffmonoxid, das Ihre Blutgefäße öffnet, enorm wichtig, um eine Erektion bekommen. Folge von Mangel an Stickstoffmonoxid: Ein schlappes Glied. Anthocyane können freie Radikale früh im Körper behindern und schützen somit die Produktion von Stickstoffmonoxid.

Beweis für ihre Kraft: Wissenschaftler der Universität in Bloomington, Indiana, haben erforscht, dass Blutgefäße, die mit Anthocyanen versorgt sind, einen höheren Wert an Stickstoffmonoxid enthalten, obwohl sich freie Radikale im Körper befanden. "Antioxidantien fangen freie Radikale ab, bevor diese irgendwas anrichten können", so Dr. David Bell, führender Leiter der Studie. "Ihr Penis kann so mit dem nötigen Blut versorgt werden, um eine Erregung in eine Erektion umzuwandeln."

Rauchen verstopft Ihre Arterien und führt dazu, dass Ihr Glied schlaff bleibt
2 / 19 | Rauchen verstopft Ihre Arterien und führt dazu, dass Ihr Glied schlaff bleibt - © shutterstock

Nichtrauchen unterstützt die Potenz Lassen Sie das Qualmen sein

Sie rauchen immer noch, obwohl Sie wissen, dass Rauchen das Risiko auf Herzerkrankungen, Lungenkrebs und Blasenkrebs erhöht? Vielleicht erschreckt Sie ja mehr der Gedanke an Impotenz als das Risiko jung zu sterben! Rauchen verdoppelt das Risiko auf Verstopfung der Arterien, was zu einer vollkommen Errektionsunfähigkeit führen kann, so eine Studie des Journal of Urology.

Die gute Nachricht: "Wenn Männer um die Fünfzig aufhören mit dem Rauchen, können wir, im Normalfall, den zugefügten Schaden verringern", so Andre Guay, M.D. und Leiter der Lahey Clinic for Sexual Function in Massachusetts.

Dr. Guay hat bei 10 impotenten Männern (Durchschnittsalter: 49 Jahre) die nächtliche Erektion gemessen. Dabei bemerkte er eine Verbesserung des Zustandes um 40 Prozent nach nur einem rauchfreien Tag.

Tipp: Fisch- statt Rauchstäbchen. Forscher des Royal College of Surgeons in Irland haben herausgefunden, dass Taurin, eine Aminosäure, die in Fisch vorkommt, bei der Regeneration von geschädigten Blutgefäßen hilft.

Von Entspannung profitiert auch Ihr Liebesleben
3 / 19 | Von Entspannung profitiert auch Ihr Liebesleben - © shutterstock

Meditation für die Potenzsteigerung Entspannen Sie sich mal

Stress ist manchmal wie eine eiskalte Dusche für die Psyche. Bei starker körperlicher Anspannung strömt das Stresshormon Epinephrin (Adrenalin) in die Arterien und kann einen erheblichen Schaden anrichten. "Auf lange Sicht kann es zur Verhärtung der Blutgefäße kommen", so Dr. J. Stephen Jones, Autor des Buches Overcoming Impotence: A Leading Urologist Tells You Everthing You Need To Know. Anders gesagt: hart in der Arterie, weich in der Hose.

Die Lösung: Gehen Sie jeden Tag ein paar Minuten in sich und konzentrieren Sie sich auf Ihre 5 Sinne. Auf die Bewegungen und Drehungen Ihrer Hand, auf Geräusche in Ihrem Umfeld oder beobachten Sie die hübsche Brünette im Auto neben Ihnen.

"Beschäftigen Sie sich nicht die ganze Zeit mit Ihrem Stress, denn das sorgt nur für eine höhere Ausschüttung von Epinephrin", sagt Jay Winner, M.D. und Autor von Stress Management Made Simple. "Durch meditative Ablenkung sinkt Ihr Epinephrin im Körper und Sie können eher eine Erektion bekommen."

Wenn Sie schnarchen entziehen Sie Ihrem empfindlichen Vorhautgewebe den Sauerstoff
4 / 19 | Wenn Sie schnarchen entziehen Sie Ihrem empfindlichen Vorhautgewebe den Sauerstoff - © shutterstock

Ruhiger Schlaf unterstützt die Potenz Stellen Sie das 'Holz sägen' ein!

Schnarchen kann Sie eine Nacht voller Sex kosten. Wie wollen Sie Ihrer Frau näher kommen, wenn diese Sie wegen der Schnarcherei auf die Couch verfrachtet. Aber Schnarchen zerstört nicht nur die Aussicht auf Sex, sondern verhindert auch konkret die praktische Umsetzung. "Jedes Gewebe benötigt Sauerstoff, um gesund zu bleiben. Vor allem das Vorhautgewebe ist da sehr empfindlich", sagt Dr. Jones.

Verschwenden Sie jetzt nicht Ihr Geld für Medikamente, die angeblich das Schnarchen verhindern sollen. Denn Tests bei Piloten der U.S. Air Force haben gezeigt, dass diese Medikamente keinerlei Wirkung haben. Besser ist es Backsteine unter den Bettpfosten (am Kopfende) anzubringen, denn so heben Sie Ihren Oberkörper. "Die Schwerkraft hat einen großen Einfluss auf das Schnarchen", so Phillip Westerbrook, M.D und Gründer des Sleep-disorders center in der Mayo Klinik. "Wenn Sie den Oberkörper anheben, wird das empfindliche Halsgewebe entlastet". Wichtig: Der Nacken muss dabei entspannt sein.

45g Zartbitter-Schokolade am Tag reicht aus, um die Blutzufuhr, die der Penis benötigt, zu steigern
5 / 19 | 45g Zartbitter-Schokolade am Tag reicht aus, um die Blutzufuhr, die der Penis benötigt, zu steigern - © shutterstock

Dunkle Schokolade als Potenzmittel Zartbitteres Wundermittel

"Dunkle Schokolade" ist die Lösung auf die Motivationskalender-Frage vom 22. Januar 2015. Hier geht's zum Motivationskalender-Tagespreis.


Die natürliche Medizin gegen Erektionsstörungen. Dunkle Schokolade enthält den Pflanzenfarbstoff Epicatechin, der dafür sorgt, dass wichtige Stoffe, die Ihre Gefäße erweitern, im Körper freigesetzt werden. Wie viel reicht aus? 45g Zartbitter-Schokolade am Tag reicht aus, um die Erweiterung der Blutgefäße um 10 Prozent zu steigern, so eine Studie der University of California in San Francisco.

Ein hoher Körperfettanteil senkt Ihren Testosteronspiegel und erschwert Ihnen eine Erektion
6 / 19 | Ein hoher Körperfettanteil senkt Ihren Testosteronspiegel und erschwert Ihnen eine Erektion - © iStock

Schlank für eine bessere Potenz Fett macht schlapp

Ist Ihr Body-Mass-Index (kurz: BMI) über 25? Dann behindert womöglich das Fett in Ihrem Körper die Erektionsfähigkeit. "Wir wissen, dass fettleibige Männer Testosteron in Östrogene umwandeln, und dass eine verminderte Menge Testosteron bzw. eine höhere Menge an Östrogenen sich schlecht auf die Erektionsfähigkeit auswirkt", so Larry Lipshultz, M.D., Men's Health-Experte und Leiter für männliche Fruchtbarkeitsmedizin und Chirurgie am Baylor College für Medizin.

Zum Glück kann selbst eine geringe Gewichtsabnahme Sie von dem hohen Östrogengehalt befreien und Ihnen so Ihr Sexleben wieder zurückgeben. Ein Drittel der fettleibigen Männer (BMI: 30 oder höher) die 10 % ihres Körpergewichts verloren haben, steigerten mit einer Gewichtsabnahme ihre Erektionsfähigkeit, so eine Studie des Journal oft he American Medical Association.

Mit unserem BMI-Rechner können Sie Ihren Wert ermitteln.

Durch Akupunktur kann Ihr Erektionsvermögen wieder hergestellt werden
7 / 19 | Durch Akupunktur kann Ihr Erektionsvermögen wieder hergestellt werden - © shutterstock

Akupunktur für die Potenzsteigerung Feng Shui für die Hose

Bloß keine Bange, Sie werden nicht in den Hoden gepiekst. Die Akupunktur findet ausschließlich am Rücken statt. Eine Akupunktur hilft bei psychisch bedingter Erektionsschwäche, so eine Studie im $(text:i:International Journal of Impotence Research). Wenn Sie kein steifes Glied bekommen, kann es an einer Störung des Nervensystems liegen. "Traditionelle chinesische Behandlungsmethoden können die Balance des Nervensystems wieder herstellen", so Paul Engelhardt, M.D. und Studienleiter. Bei der Studie haben 64 Prozent der Teilnehmer durch Akupunktur ihre sexuelle Leistungsfähigkeit zurückerhalten.

Erektions-Workout: Spannen Sie 18-mal Ihr Becken für jeweils 10 Sekunden an
8 / 19 | Erektions-Workout: Spannen Sie 18-mal Ihr Becken für jeweils 10 Sekunden an - © shutterstock

Übungen für eine bessere Potenz Stärken Sie Ihren Beckenboden

Offenbar hat der Beckenboden einen erheblichen Einfluss auf die Erektionsfähigkeit, so eine britische Studie. 40 Prozent der 55 Probanden, die 6 Monate lang tägliche ihren Beckenboden-Übungen trainierten, waren danach deutlich erektionsfähiger.

Übungen für den Alltag: Spannen und entspannen Sie Ihr Becken. Täglich 18 Kontraktionen, bei denen Sie jeweils 10 Sekunden die Spannung halten. Sie können es beim Sitzen, Liegen oder Stehen machen. Andere Möglichkeit: Stellen Sie sich vor, Sie versuchen eine vorzeitige Ejakulation oder Ihren Urinstrahl zu stoppen - diese Muskelkontraktion stärkt Ihr Becken genauso.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Medikamente, die Sie einnehmen
9 / 19 | Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Medikamente, die Sie einnehmen - © shutterstock

Medikamente als Potenzkiller Passen Sie auf, welche Pillen Sie schlucken

Machen Sie eine Liste von allen verschreibungspflichtigen Medikamenten, die Sie momentan einnehmen. "Viele dieser Medikamente können mit Ihrer sexuellen Unfähigkeit zusammenhängen", so Dr. R. Taylor Segraves, Co-Autor von Sexual Pharmacology. Ein mögliches Medikament ist Simvastatin, das den Cholesterinspiegel senkt. Am Besten Sie sprechen mit Ihrem Arzt, welche Medikamente einen Einfluss und welche keinen haben könnten.

Gewürze wie Ginseng steigern die Lust auf Sex
10 / 19 | Natürlicher Scharfmacher: Ginseng und Safran - © Men´s Health

Pflanzen für die Potenzsteigerung Ginseng steigert Lust auf Sex

Safran und Ginseng bringen das Sexualleben offenbar auf Trab. Inhaltsstoffe der drei Pflanzen steigern laut einer kanadischen Studie die sexuelle Lust. Nach Angaben der Studienverfasser von der Universität Guelph im Bundesstaat Ontario gibt es noch weitere natürlich wirkende Aphrodisiaka, die bei uns aber weniger bekannt sind: das aus Westafrika stammende Yohimbin, die brasilianische Muira-Puama-Pflanze und die in den Anden wachsende Maca-Senfwurzel.

Bisher würden Errektionsstörungen mit synthetischen Mitteln wie Viagra oder Cialis behandelt. Allerdings können bei diesen Potenzmittel Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen oder Muskelschmerzen auftreten oder gefährliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten einher gehen. An natürlichen Potenzmitteln ohne solche Begleiterscheinungen gäbe es daher großen Bedarf, so John Melnyk und Massimo Marcone in der onlin-Ausgabe des Fachblatts Food Research International.

Trotz der positiven Resultate mahnt Massimo Marcone zur Zurückhaltung. Es gäbe noch nicht genug Belege dafür, den weitverbreiteten Einsatz dieser Mittel als effektive Aphrodisiaka zu unterstützen. Um die Wirkungen besser verstehen zu können, müsse man noch weitere Studien durchführen.

Wassermelonen können das Viagra ersetzen
11 / 19 | Wassermelonen erweitern die Blutgefäße - © Men´s Health

Fruchtige Potenzmittel Wassermelonen haben Viagra-Effekt

Wassermelonen sind nicht nur erfrischend, sondern können die gleiche Wirkung haben wie das Potenzmittel Viagra. Grund: Der Wirkstoff Citrullin, welcher in Wassermelonen enthalten ist, sorgt für eine Erweiterung der Blutgefäße und kann die Libido steigern, so eine US-Studie.

"Wassermelone ist wahrscheinlich nicht so organspezifisch wie Viagra, aber eine großartige Möglichkeit, ohne Nebenwirkungen von Medikamenten die Blutgefäße zu lockern", erklärt Studienleiter Bhimu Patil vom Texas A&M’s Fruit and Vegetable Improvement Center

Wassermelone statt Viagra?
Citrullin ist im Fruchtfleisch und der Schale der Melone enthalten. Beim Verzehr großer Mengen des Wirkstoffes bildet sich eine Aminosäure, die Herz und Kreislauf unterstützt, aber auch die Blutgefäße erweitert und damit Erektionsstörungen beheben soll. So wie Viagra, behauptet Patil.

Die höchste Konzentration von Citrullin findet sich in der Rinde. Da man diese gewöhnlich nicht isst, arbeiten zwei von Patils Forschern an einer neuen Wassermelonen-Sorte, die mehr Citrullin im Fruchtfleisch enthalten soll.

Wirkung nicht gleich stark
Es gibt jedoch auch Gegenstimmen zum Ergebnis der Forscher. Todd Wehner, Agrarbiologe der North Carolina State University, gab zu bedenken, dass Wassermelonen bei weitem nicht so stark wirken wie das Potenzmittel Viagra.

Was geht Mann und Frau beim Sex durch den Kopf?
12 / 19 | Was denken Mann und Frau beim Sex?

Gedankenkreisen als Potenzkiller Immer bei der Sache bleiben

Frauen und Männer sind beim Sex oft abgelenkt. Denn im Bett beschäftigen sich Paare häufig mit nicht-erotischen Gedanken, so Forscher der kanadischen Universität von Waterloo. Demnach denken Männer beispielsweise daran, nicht zu früh zu kommen und Frauen an ihre vermeintliche Zellulitis. Eine weitere Erkenntnis: Je mehr sich Männer von solchen Ängsten ablenken lassen, desto häufiger leiden sie unter Impotenz.

Die Psychologinnen Christine Purdon und Laura Holdaway hatten Studenten zu deren Sexualleben befragt. Es zeigte sich, dass über 90 Prozent beim Sex im Kopf nicht bei der Sache waren. Stattdessen fragten sich Frauen häufig, ob sie attraktiv genug seien und was ihr Partner für sie empfände. Männer hingegen beschäftigen sich nach Angaben der Forscher hauptsächlich mit Versagensängsten oder Problemen im Job.

Beide fürchten sich vor einer Schwangerschaft oder davor, sich mit einer Infektion anzustecken und anderen möglichen Folgen. Bei Ehepaaren sind diese Ängste – naturgemäß – schwächer ausgeprägt. Purdon und Holdaway raten dazu, künftig stärker zu beachten, wie sich Gedanken dieser Art auf Sexualstörungen auswirken können.

Die Studie untermauert, laut Purdon und Holdaway, die Erkenntnisse der bekannten Sexualforscher Masters und Johnson aus den Sechzigerjahren: Nur wer beim Sex wirklich bei der Sache ist, findet sexuelle Erfüllung.

Bier steigert die Potenz
13 / 19 | Die täglichen 2 Bier können eine Impotenz verhindern - © Shutterstock

Akohol für die Potenzsteigerung Bier für mehr Sex-Power

Bier schmeckt nicht nur gut, es hilft auch noch, potent zu bleiben. Diese Nachricht aus dem Land der Biere klingt doch wie Musik für Gerstensaft-Fans. Genau das behauptet nämlich der tschechische Gerontologe Pavel Zemek: "Wenn Männer zwei Bier pro Tag trinken, können sie mögliche Impotenz verhindern."

Der Arzt vom Gerontologischen Institut in Prag hat in Untersuchungen herausgefunden, dass Bier die Arterien freispült. "Eine normale Menge Bier vermindert Artherioskleose, eine der Ursachen für erektile Disfunktion oder Impotenz," sagte Zemek gegenüber Reportern einer tschechischen Zeitung.

Auf der anderen Seite warnt er aber vor übermäßigem Bierkonsum nach dem Motto viel hilft viel. Aber das können die meisten Frauen den Männern auch selbst bestätigen. Wenn die Kerle sich nach heftigen Saufereien wie potente Zuchtbullen fühlen, sind sie in Wirklichkeit meist ziemlich schlapp. Und welche Frau hat außerdem Lust auf Sex, wenn ihr die geballte Abluft einer Brauerei ins Gesicht schlägt?

Die Samenqualität ist im Winter besser
14 / 19 | Bei heißen Temperaturen stehen Samen in Flammen - © Shutterstock

Kälte ist gut für die Potenz Samen mögen´s nicht gerne heiß

Bei der Untersuchung von 2065 Samenproben unfruchtbarer und 264 Proben fruchtbarer Männer fanden Forscher der Uni Rochester (New York) heraus, dass die Samenqualität im Winter signifikant besser ist als in den warmen Monaten. Im Winter war die Anzahl der Spermien höher, sie waren schneller und beweglicher. Auch die Zahl defekter Samenzellen war geringer. Offenbar ist es den Hoden im Sommer zu warm. Sie brauchen für die Spermienproduktion eine Temperatur, die mindestens einen Grad unter der Körpertemperatur liegt. Diese Studie könnte auch einen Hinweis liefern, warum Vergleiche der Samenqualität früher und heute so unterschiedlich ausfallen.

Häufiges Onanieren führt zu weniger Erektionsproblemen
15 / 19 | Regelmäßiger Sex und Masturbation kommen der Potenz zugute. - © Shutterstock

Potenzsteigerung ist Trainingssache Übung macht den Ständer

Gründe für Sex gibt es genug. Und je öfter Sie zum Zug kommen, desto besser für Ihre Potenz. Denn häufiger Sex regt die Testosteronwerte und die Penisdurchblutung an. Und auch gegen häufigen Solosex ist ab jetzt nichts mehr einzuwenden. Im Gegenteil: Vermehrtes Masturbieren sorgt für Auftrieb in Ihrem Sexualleben. Laut dem Neusser Urologen Dr. Jörn Witt schlägt hier der Trainingseffekt zu. „Wer früh im Leben damit anfängt, ist im Alter länger sexuell aktiv“, bestätigt auch der amerikanische Biologe Robert Pollack. Und das ist noch nicht alles, denn bei medizinischen Angelegenheiten kann das Handanlegen Aufschluss über Ihre körperliche Verfassung geben. Physiologische Erkrankungen, beispielsweise an den Gefäßen, können von Anfang an ausgeschlossen werden, wenn Potenzprobleme lediglich beim Sex auftreten und nicht, wenn Sie selbst Hand anlegen.

Radfahren kann zu Potenzproblemen führen
16 / 19 | Der falsche Fahhradsattel kann zu einer Gefahr für die Potenz werden - © Shutterstock

Der richtige Sattel für die Potenz Radfahrer aufgepasst

Radfahren hält ohne Frage Ihren Körper fit. Jedoch kann dieser Sport ein Feind Ihrer Potenz werden. Denn durch den Sattel wird das beste Stück eingeklemmt und der dringend benötigte Blutfluss verhindert. Frank Sommer, Professor für Männergesundheit aus Hamburg konnte nachweisen, „dass Radfahrer aller Altersgruppen etwa doppelt so häufig an einer Erektionsstörung leiden wie andere Sportler“. Ungefährlich sind weniger als 3 Stunden Radsport pro Woche, alles darüber kann laut Sommer „zu einer kürzeren und auch weniger festen Erektion führen“. Oft hat das falsche Satteldesign daran Schuld. Ein Ledersattel reduziert den Blutfluss aufgrund seiner Härte und zieht so ein erhöhtes Impotenz-Risiko mit sich. Ein Rennradsattel schneidet allerdings noch wesentlich schlechter ab, da er zu schmal ist und die Sitzknochen nur teilweise aufliegen. Der erhöhte Druck im Dammbereich führt zu einem stark eingeschränkten Blutfluss. Auch der Gel-Sattel entpuppt sich als Potenzkiller. Das Material wird beim Sitzen zusammengepresst, wodurch der Sattel einen starken Druck auf die Gefäße ausübt und den Blutfluss letztendlich erheblich einschränkt. Das Impotenz-Risiko steigt hierbei sogar auf bis zu 80 Prozent. Am schonendsten für Ihre Weichteile ist der Ergonomie-Experte mit einem geringen Impotenz-Risiko von teilweise nur 20 Prozent. Der Sitzknochenabstand mit der richtigen Aussparung in der Sattelmitte führt lediglich zu einem leicht gestörten Blutfluss.

Der Laptop auf dem Schoß kann die Potenz erheblich gefährden
17 / 19 | Zum Schutz Ihrer Männlichkeit sollte der Laptop von nun an auf dem Tisch stehen - © Shutterstock

WLAN gefährdet die Potenz Internet macht Spermien lahm

Runter von Ihrem Schoß! Nein, damit meinen wir nicht Ihre Liebste, sondern Ihren Laptop. Denn der gehört Ihrer Potenz zuliebe von nun an nur noch auf den Tisch. Eine Studie der Sheffield Universität hat ergeben, dass bereits 4 Stunden drahtloses Surfen am Tag Samen absterben lassen können. Die Wissenschaftler entnahmen dazu  von 29 gesunden Männern Samenproben, verteilt auf 2 Gefäße. Eines davon befand sich neben einem Laptop, der über WLAN mit dem Internet verbunden war. Das andere am gleichen Ort unter den selben Umständen, nur ohne technische Hilfsmittel. Die Untersuchung ergab, dass die Spermien neben dem Laptop eine geringere Schwimmfähigkeit und eine Veränderung im genetischen Erbgut aufwiesen. Trotz des Wissens über die Abneigung von Spermien gegenüber Wärme, schlossen die Forscher eine Hitzeüberlastung als Grund für die Abweichung vom Normalzustand aus. Die Übertragung der Energie-Transmitter vom Laptop auf den Körper und die Strahlung der Radio-Signale könnten allerdings ein Grund der Veränderung sein.

Rindfleisch regt die Erektion an
18 / 19 | Steaks regen die Produktion von Testosteron an - © Shutterstock

Rindfleisch als Potenzmittel Steaks machen Lust auf mehr

Bestellen Sie sich beim nächsten Date im Restaurant doch mal ein Minutensteak. Mit großer Wirkung auf Ihre Potenz schafft es das Rindfleisch innerhalb kürzester Zeit auf Ihren Teller. Es enthält viel Zink und Eisen, das die Produktion des männlichen Sexualhormons Testosteron anregt. Obendrein bereitet Sie das enthaltene Zink perfekt auf das nachfolgende Vorspiel vor, da Sie dadurch besonders sensibel auf zärtliche Berührungen reagieren.

19 / 19 |

Video-Umfrage Die absoluten No-Gos im Bett

Das sind für unsere Leser die Liebeskiller im Schlafzimmer


zur Bildergalerie
Themenseiten
ErektionErektionsstörungImpotenzOrgasmusPenisringPotenzmittel

Will Ihr Penis manchmal nicht so wie Sie wollen? Um die eigene Erektionsfähigkeit zu steigern, muss man sich an Regeln halten.

1.Regel: Brombeere aufs Brot
Bestreichen Sie Ihren Toast doch mal mit Brombeerkonfitüre. Anthocyane, die in Brombeeren enthalten sind, geben der Frucht nicht nur ihre Farbe, sondern auch Ihnen eine höhere Chancen auf eine Erektion.

Bei Anthocyanen handelt es um Antioxidantien. Sie schützen vor freien Radikalen im Körper und verhindern, dass Stickstoffmonoxid hergestellt werden kann. Leider ist Stickstoffmonoxid, das Ihre Blutgefäße öffnet, enorm wichtig, um eine Erektion bekommen. Folge von Mangel an Stickstoffmonoxid: Ein schlappes Glied. Anthocyane können freie Radikale früh im Körper behindern und schützen somit die Produktion von Stickstoffmonoxid.

Wissenschaftler der Universität in Bloomington, Indiana, haben erforscht, dass Blutgefäße, die mit Anthocyanen versorgt sind, einen höheren Wert an Stickstoffmonoxid enthalten, obwohl sich freie Radikale im Körper befanden. "Antioxidantien fangen freie Radikale ab, bevor diese irgendwas anrichten können", so Dr.David Bell, führender Leiter der Studie. "Ihr Penis kann so mit dem nötigen Blut versorgt werden, um eine Erregung in eine Erektion umzuwandeln."

2.Regel: Rauchstopp
Sie rauchen immer noch, obwohl Sie wissen, dass Rauchen das Risiko auf Herzerkrankungen, Lungenkrebs und Blasenkrebs erhöht? Vielleicht erschreckt Sie ja mehr der Gedanke an Impotenz als das Risiko jung zu sterben! Rauchen verdoppelt das Risiko auf Verstopfung der Arterien, was zu einer vollkommen Errektionsunfähigkeit führen kann, so eine Studie des Journal of Urology.

Die gute Nachricht: "Wenn Männer um die Fünfzig aufhören mit dem Rauchen, können wir, im Normalfall, den zugefügten Schaden verringern", so Andre Guay, M.D. und Leiter der Lahey Clinic for Sexual Function in Massachusetts. Dr. Guay hat bei 10 impotenten Männern (Durchschnittsalter: 49 Jahre) die nächtliche Erektion gemessen. Dabei bemerkte er eine Verbesserung des Zustandes um 40 Prozent nach nur einem rauchfreien Tag.

Noch mehr Potenz-Tipps lesen Sie hier: 9 Regeln für eine bessere Erektion.

 

So steigern Sie Ihre Erektion

Mitmachen
Gewinnspiele

Protein-Pakete von Optimum Nutrition zu gewinnen

Verbessern Sie Ihre Ergebnisse durch 24h Proteinversorgung. Optimum Nutrition verlost 3x2 Dosen Proteine

Es ist Zeit für ein UPGRADE Ihrer Leistung: Optimum Nutrition verlost 3 Pakete Protein-Power

JETZT MITMACHEN

Timex schickt Sie in die Wildnis

Timex schickt Sie in die Wildnis

Für die härtesten Uhren sucht Timex die härtesten Tester! Gewinnen Sie eine erlebnisreiche 3-Tages-Expedition nach Schottland – für sich und Ihren besten Freund

JETZT MITMACHEN

Skittles, die knackigen Kaubonbons

Skittles zu gewinnen

Gewinnen Sie knackig-leckeren Kauspaß: Wrigleys verlost eine Monatsration Skittles, die kultigen, extra fruchtigen Kaubonbons

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Umfragen

Hatten Sie schon Sex am Strand?

Umfrage: Gehört Sex am Strand für Sie zu einem perfekten Urlaub?

Haben Sie am Strand schon mal richtig heiß geflirtet? Oder es wild im Wasser getrieben und dabei ganz nebenbei auch noch Ihre Badehose verloren? Wir wollen wissen, was für Sie einen perfekten Urlaub in der Sonne ausmacht

JETZT MITMACHEN
alle Umfragen
Online-Tests

Wie lange können Sie lieben?

Verhindern Sie ein zu kurzes Vergnügen

Viele Männer leiden unter vorzeitigem Samenerguss. Hier können Sie testen, ob Sie betroffen sind.

JETZT MITMACHEN
alle Online-Tests
Spiele

Schärfen Sie Ihren Blick für schöne Frauen

Erotik-Mahjong: 3-D-Memory mit den schönsten Frauen von Men's Health

Spielen Sie mit den schönsten Frauen von Men's Health und schärfen Sie gleichzeitig Ihren Blick fürs Wesentliche ...

JETZT MITMACHEN
alle Spiele
Community
Blogs