Die richtige Haarpflege für Männer

Die besten Frisuren für Männer finden Sie im Haar Guide
Mit der richtigen Haarpflege haben fettige, trockene oder dünne Haare bei Männern keine Chance<br />

Ob zu fettig, zu trocken oder zu dünn: Die besten Haarpflege-Tipps für Männern

Die richtige Haarpflege für Männer mit fettigem Haar

Fettige Haare können bei Männern viele Ursachen haben. Oft spielen die Gene eine Rolle. Aber auch hormonelle Veränderungen z.B. in der Pubertät und schlechte Angewohnheiten können Auslöser sein: Wer sich häufig mit den Händen durch die Haare fährt, darf sich über fettige Haare nicht wundern.

Sind Ihre Talgdrüsen am Kopf hyperaktiv, helfen milde Anti-Fett-Shampoos meist schnell und effektiv. Sie enthalten eine hohe Konzentration waschaktiver Substanzen, so genannter Tenside, rückfettende Inhaltsstoffe dagegen fehlen in ihnen meist ganz. Wichtig: Weden Sie sie höchstens 2 Mal pro Woche an, sonst droht die Kopfhaut auszutrocknen, Juckreiz und Schuppen könnten die Folge sein.

>>> Die richtige Haarpflege bei Schuppen

Wenn die Ursache für Ihre fettigen Haare vermehrtes Schwitzen oder Mit-der-Hand-durchs-Haar-fahren ist, nutzen Shampoos für fettige Haare wenig. Dann versprechen eher milde Shampoos für die tägliche Wäsche Abhilfe.
Männer mit fettigem Haar sollten auf Conditioner ganz verzichten, oder sie nur in die Längen einarbeiten.

Tipp für Männer mit fettigem Haar: Probieren Sie einmal ein Trockenshampoo aus: Die feinen Puderpartikel saugen überschüssiges Fett auf und werden dann wieder herausgekämmt. Wer zudem dünne Haare hat, sollte Volumen-Puder benutzen. Die feinen Puderpartikel einfach auf die Fingerspitzen geben, kurz verreiben und dann an die Haaransätze sanft massieren. Das gibt dem Haar stand und kaschiert leichten Fettglanz auf.

Die richtige Haarpflege für Männer mit trockenem Haar

Achten Sie darauf, das Shampoo gut auszuspülen – © LukaTDB / Shutterstock.com

Trockene Haare sehen oft fusselig, strohig und glanzlos aus. Das kann daran liegen, dass Ihre Talgdrüsen am Kopf zu wenig Fett produzieren. Bei trockenem Haar verliert das Haar Feuchtigkeit, da die schützende Schuppenschicht der Haare aufgebrochen ist. Shampoo speziell für trockenes Haar enthält weniger austrocknende Schaumbilder und dafür mehr Fettsäuren und Öle. Repair-Substanzen versorgen das Haar mit Feuchtigkeit, füllen poröse Stellen auf und schützen vor weiterem Austrocknen. Aber Achtung: Jede Haarwäsche entfettet das Haar. Deshalb sollen Männer mit trockenen Haare ihre Haare nicht täglich waschen und dabei möglichst nur lauwarmes Wasser benutzen.

Nach dem Waschen ist das Haar noch empfindlicher als vorher. Gönnen Sie Ihrem Haar regelmäßig einen Conditioner und Intensivkuren. Die darin enthaltenen Proteine, Feuchtigkeits- und Fettsubstanzen legen sich wie ein hauchfeiner Schutzfilm um jedes einzelne Haar, kitten Brüche und glätten die Schuppenschicht. Grooming-Tipp: Unterwegs tut es ein Klecks Bodylotion auch!

Wer viel föhnt, um sein Haar zu stylen, sollte vorher ein schützendes Anti-Frizz-Produkt ins Haar geben und den Föhn auf eine niedrige Temperatur einstellen. Achten Sie bei Ihren Haarstyling-Produkten darauf, dass sie alkoholfrei sind. Alkohol trocknet Haare aus.

Die richtige Haarpflege für Männer mit dünnem, feinem Haar

Männer mit feinem Haar befürchten oft, sie hätten weniger Haare als andere. Dabei ist der Haardurchmesser nur geringer: Der beträgt durchschnittlich zwischen 0,05 bis 0,07 Millimeter. Alles, was darunter liegt, wird als dünnes Haar bezeichnet.

Feines Haar liegt meist enger an der Kopfhaut an und wirkt dadurch kraftlos und wird schneller fettig. Für Männer mit dünnem Haar sind deshalb Volumen-Shampoos die beste Wahl. Sie enthalten Polymere, die jedes einzelne Haar umhüllen und auf diese Weise künstlich verdicken. Ceramide und Panthenol setzen sich in Lücken im Haarschaft, wodurch das Haar gesünder und voluminöser wird. Sie leiden zusätzlich unter Schuppen oder trockenem Haar? Dann entscheiden Sie sich für ein auf dieses Problem zugeschnittenes Shampoo! Wählen Sie lediglich ein Volumen-Produkt als Conditioner oder zum Stylen. Für letzteres eignen sich bei dünnem Haar z.B. Haarpuder aus Streudosen, die an die Haaransätze massiert werden. Haarwachs oder –gel beschwert feines Haar und ist deshalb keine gute Wahl.
Tipp: Männer mit längerem, dünnem Haar sollten Ihr Haar immer überkopf föhnen, um die Ansätze zu stärken.

>>> Die coolsten Frisuren für Männer mit dünnem Haar

Gesundes Haar erhalten

Sie gehören zu den Männern, die weder unter dünnem, noch trockenem oder fettigem Haar leiden? Dann herzlichen Glückwunsch, Sie sind in der Minderheit! Um es in seinem guten Zustand zu halten, sollten Sie milde Shampoos verwenden und nur alle 2 bis 3 Tage die Haare waschen. Auf dieses Weise bleiben Kopfhaut und Haar ausreichend Zeit, sich aus eigener Kraft zu regenerieren. Verwenden Sie bei der Haarpflege regelmäßig alle paar Wochen eine Haarkur, damit weder Sonne noch Heizungsluft eine Chance bekommen, Ihr Haar doch noch zu schädigen. Unter den Styling-Produkten fürs Haar haben Sie freie Auswahl. Zur Belohnung sollten Sie Ihrem Haar regelmäßig einen frischen Schnitt beim Friseur gönnen, um es optimal in Szene zu setzen.

>>> Die besten Tipps bei Haarausfall

Seite 1 von 9

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige