Diät-Lügen: Welche Gewichtsausreden sind Märchen?

Übergewicht und seine Ausreden
Manche Ausreden sind nicht wirklich glaubwürdig

Lügen haben dicke Beine: Wenn die Waage zu viel anzeigt, ist sie kaputt. Lesen Sie, was Experten gelten lassen

„Ich bin gar nicht dick – ich habe nur schwere Knochen.“)
Michael Klockmann (36)

Es stimmt tatsächlich, dass die Skelette von Männern gleicher Körpergröße nicht automatisch auch gleich viel wiegen, denn Dicke und Dichte der Knochen variieren. „Die Unterschiede im Gewicht der Skelette machen allerdings maximal zwei Kilogramm aus“, erklärt Professor Christian Kasperk, Leiter der Osteologie an der Universitätsklinik Heidelberg.

„Im Winter sind Fettpolster ganz natürlich, weil der Körper Reserven anlegt.“
Darius Sadre Dadras (18)

„Diesen durch die Gene gesteuerten Effekt gibt es wohl wirklich. Die Gewichtsschwankungen sind aber nicht sehr groß“, so Dr. Thomas Skurk vom Zentrum für Ernährungsmedizin in München. Besonders üppig wird der Winterspeck dagegen, wenn Sie im Winter faulenzen und futtern, statt wie im Sommer aktiv zu sein.

„Ich bin zu lange gestillt worden“.
Joachim Hinze (22)

„Es ist genau umgekehrt“, sagt Dr. Thomas Harder von der Klinik für Geburtsmedizin an der Berliner Charité. „Die Muttermilch schützt uns vor Gewichtsproblemen. Jeder Monat, den ein Kind länger gestillt wird, senkt das Risiko, als Erwachsener Übergewicht zu entwickeln.“ Niemand weiß ganz genau, wie der Stillschutz funktioniert. Als Ausrede für Ihre Fettpolster kann Mutters Brust auf jeden Fall nicht herhalten.

„Ich bin zu sehr im Stress – zum Abnehmen habe ich einfach keine Zeit“.
Peter Glaser (37)

„Wer wirklich Gewicht verlieren will, ist auch bereit Zeit zu investieren“, sagt Dr. Ingrid Kiefer vom Institut für Sozialmedizin der Uni Wien. Um erfolgreich abzunehmen, sollten Sie Ihren Lebensstil ändern. Das bedeutet vor allem: gezielt einkaufen und Fett und Zucker durch Obst, Gemüse und Getreide ersetzen. „Dafür brauchen Sie nur am Anfang etwas mehr Zeit“, sagt die Expertin. Und zusätzliche Bewegung können Sie auch gut in Ihren Alltag einbauen: für kurze Strecken einfach mal das Auto stehen lassen und zu Fuß gehen oder Treppen steigen statt Fahrstuhl fahren.

Seite 1 von 1
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige