Inhalt Shop

Jetzt am Kiosk

Für Zuhause: Coole Möbelstücke

11.04.2012 , Autor:Marco Krahl
© Men's Health Living in der MH-Dezemberausgabe

Deutschlands erfolgreichste Möbeldesigner haben uns ihr Zuhause gezeigt. Diese 13 coolen Möbelstücke sind die Lieblinge der Interieur-Elite
Regal Pool von Mox
1 / 24 | Regal Pool von Mox rund 850 Euro, gesehen bei mox.ch - © PR

Cooles Möbelstück Regal Pool

Das Regal Pool (Design André Zingg) von Mox ist das Lieblings–Möbelstück des Designers: Andreas Haug


"Dieses Regal fasziniert mich schon seit Jahren, weil es genial einfach ist: Man braucht es nicht zu befestigen, sondern kann es einfach anlehnen und immer wieder umstellen. Mir gefällt auch, dass die Wand in ihrer Struktur und Farbe sichtbar bleibt, weil die filigrane Struktur des Regals sie nicht verdeckt. Möbel haben ja oft etwas Schweres, Unverrückbares. Dieses nicht. Es liegt sicherlich in meinem Naturell als Designer, dass ich Dinge mag, die mich inspirieren und mir einen kreativen Spielraum lassen."

Andreas Haug

Sofa von Edra
2 / 24 | Sofa von Edra, Preis auf Anfrage, gesehen bei edra.com - © PR

Cooles Möbelstück Sofa On the rocks

Das Sofa On the rocks (Design Francesco Binfaré) ist das Lieblings–Möbelstück des Designers: Tom Schönherr


"Bei mir gibt es nur sehr wenige Möbel, da ich klare, weitläufige Räume mag. Aber ein Lieblingsstück habe ich: mein Sofa. Man kann sich darauf wunderbar entspannen – allein, zu zweit, mit der ganzen Familie oder mit Freunden. Ich kann, je nachdem, welche Position ich einnehme, ins Feuer schauen, auf den Stuttgarter Talkessel blicken oder mich vor dem Fernseher ausstrecken. Und dort, wo ich eine Rückenlehne brauche, bringe ich sie mit ein paar Handgriffen einfach in Position. Mir gefällt, dass man nicht gezwungen ist, auf einer starren Form zu sitzen. Früher saß ich zu Hause mit Freunden immer nur am Esstisch, jetzt ist alles freier und lässiger."

Tom Schönherr

Fernseher von Phoenix Design
3 / 24 | Fernseher von Phoenix Design von Loewe, gesehen bei phoenixdesign.com - © PR

Cooles Möbelstück TV-Gerät Individual

Das TV-Gerät Individual des Herstellers Loewe wurde von den Stuttgarter Designern Tom Schönherr und Andreas Haug entworfen


Phoenix Design: Die beiden Stuttgarter Designer Tom Schönherr und Andreas Haug haben es sich zur Aufgabe gemacht, zeitlose, benutzerfreundliche Produkte zu entwerfen, die durch ihre Logik und Funktion bestechen, zum Beispiel das viel gelobte minimalistische TV-Gerät Individual (von Hersteller Loewe). Die Tatsache, dass sie nicht jedem Trend hinterherlaufen, zahlt sich aus: Seit Gründung des Unternehmens 1987 hat Phoenix Design mehr als 300 Designpreise gewonnen, darunter mehrfach den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland.

Hirschgeweih in Weiß
4 / 24 | Weiß gestrichenes Hirschgeweih und ähnliche Stücke zum Beispiel unter trophy-art.de - © Shutterstock

Cooles Möbelstück Hirschgeweih

Das weiß gestrichene Hirschgeweih (Design Mutter Natur) ist das Lieblings–Einrichtungsstück des Designers Jochen Schmiddem


"Vor vielen Jahren, als Jagen noch angesagt war, schoss mein Vater einen kapitalen Hirsch. An seinem 85. Geburtstag übergab er mir das Geweih mit den Worten: Halte es in Ehren. Am Anfang wusste ich nicht, was ich damit machen sollte. Bis mir die Idee kam, das Geweih über den Kamin zu hängen und weiß zu streichen, als hätte man es von hinten durch die Wand gedrückt. Wenig später wollte ein Fernsehteam meine Wohnung porträtieren, ein willkommener Anlass, das Geweih meinem Vater via TV vorzustellen. Danach rief er an und sagte: „Sieht cool aus!" Ich würde nie auf das Geweih verzichten, wohin mich das Leben auch trägt. Es erinnert mich daran, wie der liebe Gott uns Männer geschaffen hat – als Jäger."

Jochen Schmiddem

Die Dusche hatte in 'Minority Report' ihren großen Auftritt
5 / 24 | Dusche von Hansgrohe, gesehen bei schmiddem-design.de - © PR

Cooles Möbelstück Dusche Cocoon

Die Dusche Cocoon von Hans Grohe wurde von Jochen Schmidden entworfen


Der bekannteste  Entwurf von Jochen Schmidde: die Dusche Cocoon (von Hansgrohe), die 2002 in Spielbergs Science-Fiction-Hit „Minority Report" neben Tom Cruise ihren großen Auftritt hatte. Auch andere Produkte sind ähnlich futuristisch, gerne überschreitet der Berliner
damit Gattungsgrenzen. Das führt etwa zu Schränken aus Emaille.

farbenfroher Schrank
6 / 24 | Schrank von Christophe Masson, Preis auf Anfrage, gesehen bei christophe-masson.com - © PR

Cooles Möbelstück Schrank Issey 2

Der Schrank Issey 2 von Christophe Masson ist das Lieblings–Möbelstück des Designers Norbert Bretz


"Im Jahre 1999 stellten wir unsere Sofas auf einer großen New Yorker Möbelmesse aus, und mein Blick stolperte über den Schrank Issey des französischen Künstlers Christophe Masson, der dort ebenfalls ausstellte – dieses Kunstwerk musste ich unbedingt haben. Der Grund: Sowohl die Form als auch die Farbgebung stehen für die Freiheit von Gedanken. Natürlich ist Issey ein Individualist in unserem Wohnzimmer, er verträgt sich aber gut mit der restlichen Einrichtung. Verbindende Klammer ist die Farbe Rot. Rot belebt einen Mann und gibt Lebensfreude, Rot ist zeitlos, an Rot sieht man sich niemals satt."

Norbert Bretz

Extravagantes Sofa
7 / 24 | Das Sofa aus der Reihe Cloud 7 von Bretz, gesehen bei bretz.de - © PR

Cooles Möbelstück Sofa aus der Reihe Cloud 7

Das Sofa aus der Reihe Cloud 7 wurde von Norbert Bretz entworfen


Bretz: Das Familienunternehmen hat eine lange Geschichte. Es wurde bereits 1895 in Gensingen gegründet. Seit 1992 führt Norbert Bretz mit seinem Bruder Hartmut die Geschäfte. 1995 überraschten sie die Branche erstmals mit ihren extravaganten Sofas. 2003 wagten sie den Schritt zur Neupositionierung: Ihre Kreationen sind nun weniger schrill, bleiben aber ausgefallen
und hochwertig, wie das aktuelle Modell aus der Reihe Cloud 7 zeigt.

Leuchte Tizia
8 / 24 | Leuchte von Artemide, rund 350 Eurog, esehen bei artemide.com - © PR

Cooles Möbelstück Schreibtischlampe Tizia

Die Schreibtischlampe Tizia von Artemide ist der Lieblings-Wohn-Klassiker des Designers Martin Juncker


"Diese Schreibtischlampe besitze ich gleich zweimal, sie steht in meinem Büro und im Wohnzimmer – seit über 30 Jahren. Den Design-Klassiker gibt es seit 1972, damals war er eine kleine Sensation: Zwei Lampenarme mit je einem Gegengewicht sorgen dafür, dass die Leuchte in alle Richtungen beweglich ist und in einer eingestellten Position verbleibt. Um das Problem der störenden Verkabelung zu umgehen, besitzt die Leuchte eine Niedervolt-Halogenlampe, wodurch ihre Arme als elektrische Leitung genutzt werden können. Am besten gefällt mir jedoch das Design, vor allem die Geradlinigkeit – eine Eigenschaft, die ich auch an jedem Menschen sehr schätze."

Martin Juncker

Küche Segmento
9 / 24 | Küche + Segmento von Poggenpohl, gesehen bei poggenpohl.de - © PR

Cooles Möbelstück Küche +Segmento

Die Küche +Segmento von Poggenpohl wurde von Martin Juncker entworfen


Poggenpohl: Der Küchenhersteller ist Deutschlands älteste Möbelmarke – und Martin Juncker wahrscheinlich der dienstälteste Chef-Designer. Seit 25 Jahren bekleidet der Innenarchitekt die Position bei dem Herforder Unternehmen. Aktuelles Vorzeigemodell, das unter seiner Regie entstand ist die Küche +Segmento.

weißer Bürostuhl
10 / 24 | Bürostuhl Kevi 2003 von Engelbrechts, rund 550 Euro, gesehen bei engelbrechts.com - © PR

Cooles Möbelstück Bürostuhl Kevi 2003

Der Bürostuhl Kevi 2003 (Design JØrgen Rasmusen) von Engelbrechts ist das Lieblings–Möbelstück des Designers Werner Aisslinger


"Wer viel arbeitet, muss gut sitzen. Ich sitze seit 20 Jahren auf Kevi, einem Bürostuhl, den der dänische Architekt und Designer Jørgen Rasmussen schon im Jahr 1958 entworfen hat und der noch heute die ideale Bürolösung für Komfort und Bewegungsfreiheit ist. Mein Kevi ist klassisch weiß, so passt er sich bestens in meine Arbeitsräume ein und lässt sich dort hervorragend mit weiteren Möbeln kombinieren. Besonders überzeugend ist die zeitlose Ästhetik des Bürostuhls verbunden mit einer bequemen Ergonomie."

Werner Aisslinger

Esstisch Fusion
11 / 24 | Esstisch Fusion von Draenert, gesehen bei: aisslinger.de - © PR

Cooles Möbelstück Esstisch Fusion

Der Esstisch Fusion von Draenert wurde von Werner Aisslinger entworfen


Werner Aisslinger: Bekannt wurde der Berliner 1996 mit seinem Sessel Juli (von Cappellini), der heute zur Sammlung des New Yorker Museum of Modern Art gehört. Zu den aktuellen Entwürfen des Designers zählt etwa der Esstisch Fusion (von Draenert). Er besticht durch einen eigenwilligen Sockel aus 6 Alugussbügeln.

Esstisch aus Massivholz und Stahl
12 / 24 | Esstisch von Zoom by Mobimex, gesehen bei mobimex.ch - © PR

Cooles Möbelstück Tisch Tix

Der Tisch Tix von Zoom by Mobimex ist das Lieblings–Möbelstück des Designers Jürgen Laub


"Mein wichtigstes Möbelstück ist mein Esstisch. Die Platte ist aus Massivholz, die Wangen sind aus Stahl. So muss ein Tisch einfach aussehen. Stabil, stark und meinetwegen mit Macken. Ein Tisch, auf dem man tanzen kann!"

Jürgen Laub                                                                         

Kissenähnliches Sofa-Programm
13 / 24 | Sofa von Cor, gesehen bei jehs-laub.com - © PR

Cooles Möbelstück Sofa-Programm Jalis

Das Sofa-Programm Jalis von Cor wurde von Jürgen Laub entworfen


Jehs & Laub: Die Spezialität des Stuttgarter Designer-Duos, das sich 1994 zusammengetan hat: Es verbindet neue Technologien mit vertrauten Stilelementen wie etwa bei dem mit dem Red Dot Award ausgezeichneten kissenähnlichen Sofa-Programm Jalis (von Cor), das sich an der uralten arabischen Sitzkultur orientiert, aber mit hochmoderner Polsterung versehen ist – hier können Männer nicht versacken.

Regalsystem Random
14 / 24 | Regalsystem Random, Design Neuland, von MDF Italia, um 1800 Euro, gesehen bei  mdfitalia.it - © PR

Cooles Möbelstück Regalsystem Random

Das Regalsystem Random, design Neuland, von MDF Italia ist das Lieblings–Möbelstück des Designers Markus Jehs


"Bei meinem Liebling handelt es sich um ein Bücherregal, das hinter unserem roten Sofa steht. Mir gefällt es, weil es mit den konventionellen Sehgewohnheiten bricht, an sich schon eine Skulptur ist und durch seine Dünnwandigkeit sehr leicht wirkt. Außerdem sieht es auch toll aus, wenn es nur halb mit Büchern gefüllt ist – denn wir verschenken viele Bücher, wenn wir sie gelesen haben."

Markus Jehs

Stuhl La Chaise
15 / 24 | Stuhl La Chaise, Design Charles Eames, von Vitra, um 5870 Euro, gesehen bei: vitra.com - © PR

Cooles Möbelstück Stuhl La Chaise

Der Stuhl La Chaise, Design Charles Eames, von Vitra ist das Lieblings–Möbelstück des Designers Michael Sieger


"Im Gegensatz zu vielen anderen Klassikern, die oft kopiert wurden, ist dieser Stuhl unvergleichbar. Dabei haben ihn Ray und Charles Eames bereits 1948 entworfen. Die geschwungene Form und die rundliche Aussparung lassen den Stuhl skulptural und gleichzeitig erotisch wirken. Gerade auf Grund der sinnlichen Ausstrahlung ist dieses Objekt optimal für Männer geeignet. Außerdem ermöglicht es der Stuhl, verschiedene Sitz- und Liegepositionen einzunehmen – auch zu zweit. Ich sitze gern abends in dem Stuhl und schaue meiner Frau zu, wie sie sich abschminkt."

Michael Sieger

Vase 'The Body'
16 / 24 | Vase The Body von Sieger by Fürstenberg, gesehen bei: sieger-design.com - © PR

Cooles Möbelstück Vase The Body

Die Vase The Body von Sieger by Fürstenberg wurde von Michael Sieger entworfen


Sieger Design: Dieter Sieger war der Erste, der in Deutschland durchgängiges Baddesign machte. Sein Sohn Michael setzt diese Tradition auf Schloss Harkotten in Sassenberg fort. Der Produkt-designer entwirft aber auch andere Objekte, etwa Kaffeeautomaten, Stühle oder die Vase The Body aus der Kollektion „Objects to a muse" (von Sieger by Fürstenberg).

Liegesofa von Classicon
17 / 24 | Day Bed 1925, Design Eileen Gray, von Classicon, ab 3700 Euro, gesehen bei classicon.com - © PR

Cooles Möbelstück Day Bed 1925

Das Day Bed 1925, Design Eileen Gray, von Classicon ist Lieblings–Möbelstück des Designers Hadi Teherani


"Eileen Gray bewundere ich für ihre konsequente Verbindung von Architektur und Design. Ihr Tagesbett von 1925 in meinem Büro gibt mir die Chance, mich in kürzester Zeit zu entspannen oder einen Jetlag zu überwinden. So bequem dieses Liegesofa ist, so wenig strahlt es eine passive Schlafzimmer-Atmosphäre aus. Wie ein rundum schöner Sessel kann es völlig frei stehen. Ein ungeheuer reduziertes Design aus Stahl und Leder, im besten Sinne von De Stijl und Bauhaus, aber dennoch Basis für heimliches Träumen. "

Hadi Teherani

weißer Ledersessel
18 / 24 | Ledersessel T-Ray von Walter Knoll, gesehen bei haditeherani.de - © PR

Cooles Möbelstück Ledersessel T-Ray

Der Ledersessel T-Ray von Walter Knoll wurde von Hadi Teherani entworfen


Hadi Teherani: Der Architekt aus Hamburg hat einen ganzheitlichen Anspruch. Daher entwirft er nicht nur Gebäude, sondern auch Möbel wie den Ledersessel T-Ray (von Walter Knoll). Daneben stammen von ihm auch Sideboards, Leuchten, Teppiche, Tapeten, Badobjekte, Einbauküchen – und ein E-Bike.

Sessel 225
19 / 24 | Sessel 225 Flag Halyard, Design Hans J. Wegner, von PP MØller, etwa 8000 Euro, gesehen bei pp.dk - © PR

Cooles Möbelstück Sessel 225

Der Sessel 225 Flag Halyard, Design Hans J. Wegner, von PP MØller ist das Lieblings–Möbelstück des Designers Philipp Mainzer


"Der Sessel steht in meiner Bibliothek, wo ich lese, skizziere und entwerfe. Er ist unpraktisch, aber genial. Und er ist zeitlos, ein Objekt, das an irgendetwas zwischen Raumsonde und Strandkorb erinnert. Es wirkt wie ein Konzept-Möbel, an dem man förmlich die Gedankengänge des Gestalters nachvollziehen kann. Die einzelnen Details erzählen Geschichten."

Philipp Mainzer

Hocker in rustikaler Eiche Optik
20 / 24 | Hocker Backenzahn von E15, gesehen bei e15.com - © PR

Cooles Möbelstück Hocker Backenzahn

Der Hocker Backenzahn von E15 wurde von Philipp Mainzer entworfen


Philipp Mainzer: Der gebürtige Hamburger, seit 2009 Mitglied des Rats für Formgebung (German Design Council), hat die lange verpönte Eiche-rusikal-Optik bei Möbeln rehabilitiert. Seine Entwürfe – von Betten bis Badzuber – sind reduziert und ursprünglich, teilweise lassen sich sogar noch die Astlöcher erahnen. Bestes Beispiel und Bestseller seiner Firma E15: der Hocker Backenzahn.

Kartenleseleuchte von der Bundeswehr
21 / 24 | Leseleuchte von der Bundeswehr (Design unbekannt), nur noch gebraucht zu bekommen unter: moser-industrieposten.de - © PR

Cooles Möbelstück Kartenleseleuchte

Die Kartenleseleuchte von der Bundeswehr, Design unbekannt, ist das Lieblings–Möbelstück des Designers Michael Geldmacher


"Dieses alte Bundeswehr-Teil ist ein Werkzeug für extreme Situationen, ein verlässlicher Kumpel im Abenteuer, gleichzeitig eine gemütliche Leseleuchte. Es ist der Beweis, wie aus einer völlig der Funktion geschuldeten Form, gipfelnd in der wegklappbaren Tarnabdeckung, etwas sehr Ästhetisches entstehen kann. Jedes Detail ist mit Gespür für Material, Proportion und Bedienung entworfen. Zusammen mit dem beinahe lächerlichen Lichtschlitz ein Bravourstück."

Michael Geldmacher

Wurde in diesem Jahr zum Schrank des Jahres gewählt
22 / 24 | Schrank Reef von Interlübke, gesehen bei neuland-id.de - © PR

Cooles Möbelstück Schrank Reef

Der Schrank Reef von Interlübke wurde von Michael Geldmacher und Eva Paster unter dem Namen Neuland entworfen


Neuland: Unter dem Namen entwirft Michael Geldmacher mit
der Münchenerin Eva Paster seit 1997 Einrichtungsgegenstände. Die beiden haben einer ganzen Gattung neue Impulse gegeben:
Sie waren die ersten, die unregelmäßige Sprünge in die Borde von Regalen bauten, wie beim Modell Melody (von MDF Italia). Das Prinzip haben sie bei ihrem Schrank Reef (von Interlübke) perfektioniert. In diesem Jahr kürte ihn das britische Design-Magazin „Wallpaper" zum Schrank des Jahres.

bequeme Holzliege
23 / 24 | Holzliege von Bruno Mathsson, um 3070 Euro, gesehen bei bruno-mathson-int.com - © PR

Cooles Möbelstück Liege Pernilla 3

Die Liege Pernilla 3 von Bruno Mathsson ist das Lieblings–Möbelstück des Designers Mark Braun


"Die Entscheidung für meinen Beruf ist von meinen Großeltern beeinflusst. Beide waren Architekten, ihr ganzes Haus eingerichtet mit Design-klassikern aus Skandinavien und den USA. Diese bequeme Holzliege hat mich schon als Kind bei meinen Großeltern besonders fasziniert, meistens lag meine Großmutter darin und las oder hielt ihren Mittagsschlaf. Heute steht das Erbstück in meinem Wohnzimmer – ein idealer Ort zum Abspannen. Nach einem langen Tag im Büro braucht man einen Stuhl, in dem man in Ruhe die Zeitung lesen kann oder auch Zeit findet, neue Ideen zu entwickeln. Kaum zu glauben, dass der Entwurf fast 70 Jahre alt ist und immer noch produziert wird. Ein echter Klassiker."

Mark Braun

Pendelleuchte aus Porzellan
24 / 24 | Pendelleuchte Bell von Northern Lighting, gesehen bei markbraun.org - © PR

Cooles Möbelstück Pendelleuchte Bell

Die Pendelleuchte Bell von Nothern Lighting wurde von Mark Braun entworfen


Mark Braun: Der Berliner gehört zu den Newcomern der Möbeldesign-Szene. Seine Leuchte Lingor (von Authentics) mit phosphoreszierendem Schirm, der nach dem Ausschalten noch grünlich nachschimmert, gewann den renommierten Design Plus Award. Ähnlich erfolgreich könnte seine neue Pendelleuchte Bell (von Northern Lighting) aus Porzellan werden.

Regal Pool von Mox Sofa von Edra Fernseher von Phoenix Design Hirschgeweih in Weiß
Die Dusche hatte in 'Minority Report' ihren großen Auftritt farbenfroher Schrank Extravagantes Sofa Leuchte Tizia
Küche Segmento weißer Bürostuhl Esstisch Fusion Esstisch aus Massivholz und Stahl
Kissenähnliches Sofa-Programm Regalsystem Random Stuhl La Chaise Vase 'The Body'
Liegesofa von Classicon weißer Ledersessel Sessel 225 Hocker in rustikaler Eiche Optik
Kartenleseleuchte von der Bundeswehr Wurde in diesem Jahr zum Schrank des Jahres gewählt bequeme Holzliege Pendelleuchte aus Porzellan
Teilen

Coole Möbelstücke, Fashion,
Mitmachen
Gewinnspiele

Letzte Plätze für den Urbanathlon zu gewinnen

Jetzt mitmachen und einen Platz im Jever-Fun-Team gewinnen!

Jetzt mitmachen und einen Platz im Jever-Fun-Team gewinnen!

JETZT MITMACHEN

Bartschneider von REMINGTON zu gewinnen

Bartschneider von REMINGTON zu gewinnen

REMINGTON Vakuum Bartschneider MB6550 zu gewinnen.Wir verlosen insgesamt 10 ultimative Styling-Geräte für saubere Grooming-Ergebnisse!

JETZT MITMACHEN

Testen Sie den ersten Gillette Offroad-Rasierer

Gillette BODY

Trend Körperrasur: Der neue Gillette BODY wurde speziell für das anspruchsvolle Terrain des männlichen Körpers entwickelt

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Umfragen

Was tun Sie gegen Haarausfall?

Was tun Sie gegen Haarausfall?

Wird auch Ihre Mähne immer dünner? Dann verraten Sie uns bitte, was Sie gegen Haarausfall unternehmen

JETZT MITMACHEN
alle Umfragen
Online-Tests

Welcher Wohntyp sind Sie?

Welcher Wohntyp sind Sie?

Möbel gibt es in Hülle und Fülle, doch den eigenen Geschmack muss man erst finden. Ob Single-Bude, erste eigene Wohnung oder erste Einrichtung zu Zweit - dieser Test hilft Ihnen, den passenden persönlichen Wohnstil zu finden

JETZT MITMACHEN
alle Online-Tests
Spiele

Sind Sie stil- und spielsicher?

Stil- und spielsicher beim Style-Mahjong

Beweisen Sie Ihr blitzschnelles Designer-Auge und finden Sie jeweils die Style-Paare

JETZT MITMACHEN
alle Spiele
Community
Blogs