Jetzt am Kiosk
E-Mag

Digitalfotografie11 Fotokameras im Check

16.11.2010 , Autor:Benedikt Sauer © MensHealth.de

Neue Kamera gefällig? Nur welche soll es sein? Wir stellen die interessantesten Klassenvertreter vor
Die Kodak Easyshare M575
1 / 11 | Mit der Kodak Easyshare M575 bekommen Sie eine ordentliche Kompaktkamera zum kleinen Preis - © Kodak

Kodak Easyshare M575

Kompaktkamera für Preisbewusste, Preis: um 100 Euro


Sie haben unseren Kameratyp-Berater gelesen? Gut, dann kann's ja losgehen: Den Einstieg macht die Kodak "Easyshare M575", die für knapp 100 Euro eigentlich alles bietet, was man als Gelegenheitsknipser mit Blick auf den Preis so braucht. Klar gibt's auch schon Kompaktkameras für unter 50 Euro, aber Sie wollen sicher auch etwas haben, das besser als Ihre Handykamera ist, oder?

Die Details: 14 Megapixel, optischer 5-fach-Zoom, 28mm-Weitwinkelobjektiv, Gesichtserkennung, HD-Videoaufnahme (720p) und Bildstabilisierung. Das Highlight: Per "Share"-Taste lassen sich die Bilder auf Youtube, Facebook und Flickr laden oder per E-Mail verschicken.

Mehr Infos unter: www.kodak.de

Die Canon Powershot SX130 IS
2 / 11 | Die brandneue Superzoomkamera "SX130 IS" von Canon kommt mit 12 Megapixeln Auflösung und optischem 12-fach-Zoom - © Canon

Canon Powershot SX130 IS

Kompaktkamera, Preis: 210 Euro


Die Powershot-Serie von Canon beherbergt die etwas besser ausgestatteten Kameras aus der Kompaktklasse. Mit der neuen "SX130 IS" gibt's 12 Megapixel Auflösung, 12-fach-Superzoom (28 - 336 mm), HD-Videoaufnahme (720p) und einen optischen Bildstabilisator. Die größte Stärke liegt jedoch im intelligenten Automodus, der anhand des Livebildes auf eines von 28 Motivprogrammen für die Aufnahme zurückgreift.

Mehr Infos unter: www.canon.de

Die Olympus µ Tough-8010
3 / 11 | Wasserdicht, stoßfest, frost- und bruchsicher: die "µ Tough-8010" von Olympus - © Olympus

Olympus µ Tough-8010

Kompaktkamera für Globetrotter, Preis: 369 Euro


Wer viel durch die Welt reist und eine kompakte Kamera sucht, die besonders viel mitmacht, hat mit der Olympus "µ Tough-8010" den passenden Begleiter gefunden. Wasserdicht bis 10 Meter Tiefe, stoßfest aus bis zu zwei Metern Höhe, frostsicher bis -10 Grad und bruchsicher bis etwa 100 kg. Die technischen Details: 14 Megapixel, 2,7-Zoll-LCD-Display, 5-fach-Weitwinkel-Zoomobjektiv, HD-Videoaufnahme (720p) und Gesichtserkennung.

Mehr Infos unter: www.olympus.de

Die Leica V-Lux 20
4 / 11 | Die Leica V-Lux 20 ist eine noble Digitalkamera mit Megazoom - © Leica

Leica V-Lux 20

Kompaktkamera für höchste Ansprüche, Preis: um 550 Euro


Natürlich gibt's bei Kompaktkameras auch Luxus-Modelle wie die neue "V-Lux 20" vom deutschen Traditionsunternehmen Leica. Neben dem edlen Design hat das Gerät auch viel High-Tech zu bieten: 12-fach optischer Zoom, ein leistungsstarkes 25-300-Millimeter-Objektiv, AF-Verfolgung, Makro-Funktion, HD-Videoaufnahme (720p), GPS zur Speicherung von Geodaten, Gesichtserkennung, SD-Kartenslot, HDMI, USB und vieles mehr.

Trotz all der Technik sind 550 Euro für eine Kompaktkamera nicht billig. Hier zahlen Sie für das Prestige mit, eine echte Leica zu besitzen. Für etwa 200 Euro weniger finden Sie fast die gleiche Ausstattung auch in der "Panasonic Lumix DMC-TZ10". Aber die ist eben keine Leica.

Mehr Infos unter: www.leica.de

Die Panasonic Lumix DMC-GF2k
5 / 11 | Bei der Panasonic "Lumix DMC-GF2k"-Systemkamera lässt sich das Objektiv austauschen - © Panasonic

Panasonic Lumix DMC-GF2k

Wechselobjektiv-Systemkamera in der Kompaktklasse, erhältlich ab Januar 2011, Preis: noch unbekannt


Wer die Vorzüge einer Kompaktkamera zu schätzen weiß, nicht ständig mit einem schweren, klotzigen Gerät herumlaufen möchte und darüber hinaus noch ein paar Groschen über hat, investiert sein Geld am besten in ein Modell, bei dem sich das Objektiv austauschen lässt. In der Kompaktklasse gibt's davon nur wenige, darunter die ab Januar 2011 erhältliche "Lumix DMC-GF2k" von Panasonic, die sich selbst mit dem derzeit kleinsten Wechselobjektiv-Gehäuse mit integriertem Blitz bewirbt. Gegenüber dem Vorgängermodell "GF1" wurden bei der GF2 19 Prozent an Größe eingespart.

Über das "Micro Four Thirds"-Bajonett können entsprechende Objektive von Panasonic und Olympus angesetzt werden. Per Adapter auch fast alle normalen "Four Thirds"-Objektive. Weitere Details: 12 Megapixel, Bedienung per Touchscreen, Full-HD-Videoaufnahme (1080i), Touch-Autofokus, HDMI, USB, SD-Kartenslot und 17 Motivprogramme. Standardobjektiv: Lumix G Vario 14-42 mm.

Mehr Infos unter: www.panasonic.de

Die 'NEX-5' von Sony
6 / 11 | Die "NEX-5"-Serie von Sony ist extrem kompakt und lässt einen Objektivtausch zu - © Sony

Sony NEX-5

Kompakte Systemkamera, Preis: ab 599 Euro


Sony verspricht bei der sehr kompakten NEX-5-Serie eine Bildqualität und Reaktionszeiten wie bei Spiegelreflex-Systemen. Und wie auch bei echten DSLR-Kameras, lässt sich das Objektiv nach Belieben wechseln. Wählen können Sie zwischen zahlreichen E-Mount-Objektiven oder – über einen Adapter – auch zwischen Objektiven mit Alpha-Bajonett. Die Details: 14 Megapixel, Videoaufnahme in 1080i-HD-Qualität, 25-Zonen-Autofokus, Schwenkpanorama in 3D, bis zu 7 Einzelbilder pro Sekunde, 3-Zoll-LC-Display, HDMI-Ausgang und vieles mehr.

Mehr Infos unter: www.sony.de

Die Pentax X90
7 / 11 | Mit dem festen 26-fach Zoomobjektiv will sich die "X90" von Pentax zwischen der Kompakt- und Spiegelreflex-Klasse positionieren - © Pentax

Pentax X90

Bridge-Kamera, Preis: 349 Euro


Die sogenannten Bridge-Kameras versuchen eine Brücke zwischen der Spiegelreflex- und Kompaktklasse zu schlagen. Die Vorteile einer Kompaktkamera, wie etwa kleine Abmessungen, wenig Gewicht und einfache Handhabung, gebündelt mit den Vorteilen der Spiegelreflex-Fotografie, wie etwa eine hohe Flexibilität durch Wechseloptiken. In der Pentax X90, die sich selbst als All-in-One-Kamera bezeichnet, steckt ein festes Objektiv mit der riesigen Brennweite von 26 mm Weitwinkel bis 676 mm Tele (26-fach optischer Zoom). Hinzu kommen 12 Megapixel Auflösung, HD-Videoaufnahme (720p), 9-Punkt-Autofokus, 20 Aufnahmeprogramme, dreifacher Verwacklungsschutz, HDMI und ein 2,7 Zoll großer Bildschirm.

Wer sich in der Fotografie jedoch auf absehbare Zeit weiterentwickeln will, greift lieber gleich zu einer Systemkamera, bei der sich die Objektive auch austauschen lassen. Für alle anderen ist die X90 jedoch eine gute Wahl, wenn Ihnen Kompaktkameras zu leistungsarm und Spiegelreflexkameras zu klobig und kompliziert sind.

Mehr Infos unter: www.pentax.de

Die Samsung NX10
8 / 11 | Mit der "NX10" hat Samsung seine erste Systemkamera mit Wechseloptik im Angebot - © Samsung

Samsung NX10

Spiegellose Systemkamera mit Wechselobjektiv, Preis: 799 Euro


Samsung hat für seine "NX10" eigens ein neues Objektivbajonett kreiert. Vorteil gegenüber der direkten Konkurrenz "Micro Four Thirds": die Verwendung eines größeren Sensors im klassischen 3:2-Fotoformat (APS-C), wie er auch in Mittelklasse-Spiegelreflexgeräten zu finden ist. Nachteil: Die Auswahl an Objektiven ist auf Samsung beschränkt und damit relativ übersichtlich. Durch den fehlenden Spiegel bleibt die NX10 sehr kompakt und mit Fotoergebnissen, die jede Kompaktkamera übertreffen – was auch die Hauptkaufgründe darstellt. Beim Preis von knapp 800 Euro wird es jedoch schwer, sich gegen die Einsteiger-Spiegelreflexgeräte durchzusetzen, die bereits zwischen 400 und 500 Euro zu haben sind.

Details zur NX10: 3-Zoll-AMOLED-Display, 14,6 Megapixel, 18-55 mm Objektiv, HD-Videoaufnahme (720p), elektronischer Sucher, optischer Bildstabilisator (im Objektiv), SD-Kartenslot, automatische Staubentfernung und Szene-Erkennung.

Mehr Infos unter: www.samsung.de

Die Sony DSLR-A290
9 / 11 | Die "DSLR-A290" ist die günstigste Einsteiger-DSLR-Kamera von Sony - © Sony Europe

Sony DSLR-A290

Digitale Spiegelreflexkamera für Einsteiger, Preis: 449 Euro


Dass digitale Spiegelreflexkameras nicht viel kosten müssen, zeigt Sonys "DSLR-A290". Ideal für Einsteiger in die gehobenere Fotografie und vergleichbar mit der "EOS 450" von Canon oder der "D3000" von Nikon. Besonderes Augenmerk hat Sony bei der A290 auf die hohe Benutzerfreundlichkeit gelegt, damit selbst unerfahrene Fotografen in den Qualitätsgenuss der Spiegelreflex-Klasse kommen. Die Eckdaten: 14 Megapixel Auflösung, 18 - 55 mm Objektiv, 2,7-Zoll-LCD-Display, 9-Punkt-Autofokus, Bildstabilisator, 9 auswählbare Modi, "APC-C"-Sensor Anti-Staubsystem für den Sensor, HDMI und eine große Auswahl an Wechselobjektiven.

Mehr Infos unter: www.sony.de

Die Canon EOS 60D
10 / 11 | Die "EOS 60D" ist Canons erste DSLR mit einem dreh- und schwenkbaren Display - © Canon

Canon EOS 60D

Spiegelreflexkamera für anspruchsvolle Hobbyfotografen, Preis: um 950 Euro


Wer es mit der Fotografie wirklich ernst meint, schaut sich mindestens im Bereich der 1000-Euro-Marke nach Modellen der gehobenen Mittelklasse um, die sich durch besonders viele manuelle Einstellmöglichkeiten, eine sehr gute Bildqualität und hochwertigere Technik definiert. In der neuen Spiegelreflexkamera "EOS 60D" von Canon steckt besonders viel davon. Mit 18 Megapixel Auflösung, dem erstmalig verbauten Schwenkdisplay und Full-HD-Videoaufnahme (1080p) konkurriert sie sogar fast schon mit der teureren semi-professionellen "EOS 7D". Weitere Details: APS-C-Bildsensor, 5 Bilder pro Sekunde im RAW-Format, Autofokus-System mit neun Kreuzsensoren, Zugriff auf eine sehr umfangreiche Objektiv-Palette, USB, HDMI, SD-Kartenslot und vieles mehr.

Weitere Infos unter: www.canon.de

Die NIkon D700
11 / 11 | Wer einen Einstieg in den Profi-Bereich sucht, ist mit der "D700" von Nikon bestens bedient - © Nikon

Nikon D700

Vollformat-DSLR für Profis, Preis: um 2200 Euro


Zugegeben: Die Wahl zwischen Canon und Nikon ist letztendlich eine Glaubensfrage. Im professionellen Bereich bieten beide Hersteller erstklassige Geräte. Während Canon den Einstieg in die professionelle Fotografie mit der "EOS 5D Mark III" (Nachfolger der 5D Mark II) Anfang 2011 neu gestalten möchte, bleibt Nikon seinem kompakten Vollformat-Erfolgsmodell "D700" noch treu. Die Daten: CMOS-Bildsensor im FX-Format mit 12,1 Megapixel, 5 Bilder pro Sekunde, Motiverkennungs-System, Autofokus mit 51 Messfeldern, 3-Zoll-LCD-Bildschirm, Live-View (ermöglicht die Bildkomposition über den LCD), HDMI, Zugriff auf ein umfangreiches Objektiv-Sortiment und vieles mehr.

Weitere Infos unter: www.nikon.de

Die Kodak Easyshare M575 Die Canon Powershot SX130 IS Die Olympus µ Tough-8010 Die Leica V-Lux 20
Die Panasonic Lumix DMC-GF2k Die 'NEX-5' von Sony Die Pentax X90 Die Samsung NX10
Die Sony DSLR-A290 Die Canon EOS 60D Die NIkon D700
Themenseiten
Digitalkamera
Mitmachen
Gewinnspiele

Festliche Unterhaltung von ASUS gewinnen

Festliche Unterhaltung von ASUS gewinnen

Weihnachten – ein Technik-Fest! ASUS verlost ein Zenfone 5, ein ProSieben Entertainment Pad und das neue Transformer Book T100 mit Intel Inside®

JETZT MITMACHEN

24 tolle Gewinne warten hier auf Sie

Das große Adventskalender 2013

Starke Gewinne: Bis Heiligabend öffnet sich täglich ein Türchen – vom Blu-ray Player bis zur Wellness-Reise – wir haben sie alle im Sack.

JETZT MITMACHEN

Wochenende in Berlin zu gewinnen

Wochenende in Berlin zu gewinnen

Berlin exklusiv: Die NH Hotel Group verlost ein verlängertes Wochenende in der deutschen Hauptstadt!

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Umfragen

Nackt im Netzwerk?

Fliegen die Mädels auf Sie - auch online?

Fliegen die Mädels auf Sie - auch online? Ist Ihr Facebook-Profil eine riesige Party mit heißen Girls und coolen Typen? Checken Sie mit unserer Umfrage, ob Sie im Netz alles unter Kontrolle haben

JETZT MITMACHEN
alle Umfragen
Online-Tests

Sind Sie ein scharfer Fahrer?

Sind Sie ein scharfer Fahrer?

Wenn Sie so ticken wie die meisten Männer, ist Ihre Antwort: Ja, klar! Genau deshalb wird Sie das Ergebnis dieses Tests vielleicht überraschen

JETZT MITMACHEN
alle Online-Tests
Community
Blogs