Jetzt am Kiosk
E-Mag

Filmtipp "Stirb langsam 5"John McClane randaliert in Russland

14.02.2013 , Autor:Marco Demuth © MensHealth.de

In "Stirb Langsam 5" darf Bruce Willis als New Yorker Cop John McClane in Moskau ganze Straßenzüge in Schutt und Asche legen. Wir verraten, ob der altmodische Held auch 2013 noch punkten kann

Trailer zum Film "Stirb langsam 5 – ein guter Tag zum Sterben" © Twentieth Century Fox
Themenseiten
AbenteuerfilmActionfilmeDramaHorrorfilmKinofilmeKomödieThriller

Die Actionstars der 80er wollen partout nicht in den verdienten Ruhestand gehen. Nachdem Arnold Schwarzenegger (The Last Stand) und Sylvester Stallone (Shootout - Keine Gnade) dieses Jahr mit neuen Oldschool-Actionfilmen an den Start gehen, legt jetzt auch Bruce Willis nach. Im 5. Teil seiner legendären Stirb Langsam-Reihe darf der Hollywood-Haudegen als New Yorker Cop John McClane noch mal richtig auf den Putz hauen. Wieder mal am falschen Ort zur falschen Zeit, aber immer mit einem verschmitzten Grinsen im Gesicht. Diesmal in Moskau, wo sein Sohn Jack im Gefängnis sitzt. Dabei geraten die beiden in eine Politverschwörung und dürfen in Russlands Hauptstadt ein paar hundert Fahrzeuge und ganze Straßenzüge in Schutt und Asche legen. Stirb langsam – ein guter Tag zum Sterben ist auf den ersten Blick so, wie erwartet: geradlinige Action mit einer Menge lakonischen Sprüchen. Doch die absurde Vater-und-Sohn-Spionage-Story, die Regisseur John Moore unserem Kumpel McClane hier zumutet, ist bestenfalls Mittelmaß. Folge: Stirb langsam 5 ist solide Unterhaltung für Genrefans, aber weit entfernt davon, mit den ersten 4 Filmen mithalten zu können.

Vergrößerte Ansicht
John McClane (Bruce Willis) reist nach Moskau, um seinen entfremdeten Sohn Jack (Jai Courtney) zu treffen
John McClane (Bruce Willis) und sein Sohn Jack (Jai Courtney) haben nicht das beste Verhältnis zueinander © Twentieth Century Fox

Darum geht’s in Stirb langsam – ein guter Tag zum Sterben: Detective John McClane (Bruce Willis) reist nach Moskau, um seinen entfremdeten Sohn Jack (Jai Courtney) zu suchen, der dort im Knast sitzt. Allerdings ist Jack kein Gangster, sondern verdeckter CIA-Ermittler, der einen in Ungnade gefallenen russischen Oligarchen aus dem Gefängnis holen soll. Dieser hat angeblich belastendes Material über den künftigen Verteidigungsminister in der Hand. Jacks Befreiungsversuch läuft jedoch aus dem Ruder, auch weil ihm sein Vater in die Quere kommt. Folge: Die beiden McClanes sind auf sich gestellt und müssen ihre Differenzen begraben, um den wichtigen Informanten sicher aus dem Land zu schaffen.

Vergrößerte Ansicht
John McClane (Bruce Willis) und sein Sohn Jack (Jai Courtney) müssen einen Informanten aus dem Land schaffen
John McClane (Bruce Willis) und sein Sohn Jack (Jai Courtney) müssen einen Informanten aus dem Land schaffen © Twentieth Century Fox

Vom Action-Kult zur Durchschnittsware
Gehört John McClane wirklich schon zum alten Eisen? Auf keinen Fall! Hatte doch Teil 4 2007 die 80er-Action-Ikone gelungen ins neue Jahrtausend transportiert. Woran liegt es also, dass Stirb langsam – ein guter Tag zum Sterben sich so gar nicht wie ein Stirb langsam-Film anfühlt? Zumindest an Willis liegt es nicht: Er rennt, springt und prügelt wie vor 25 Jahren, als Teil 1 in die Kinos kam. Schuld sind vor allem die alberne Story und ihre schwachen Charaktere. Nun erwartet man von einem Stirb langsam-Film zwar nicht zuallererst Glaubwürdigkeit. Doch Teil 5 treibt es auf die Spitze, wirkt viel zu konstruiert, lässt kein Klischee aus: McClanes Gegenspieler sind kaum ernstzunehmende Witzfiguren, den Russen kann man – so legt der Film nahe – ohnehin nicht trauen. Vater und Sohn hauen sich zwar spaßige Einzeiler um die Ohren, die haben wir aber alle schon mal irgendwo gehört. Bizarrer Höhepunkt: Nachdem sie von der Polizei völlig unbehelligt einen Großteil von Moskaus Straßenverkehr lahmgelegt haben, machen die McClanes eine kurze Spritztour mit dem Auto nach Tschernobyl. Wie auch immer sie das geschafft haben, denn in der Wirklichkeit liegt das komplett abgesperrte Gebiet um Tschernobyl nicht vor den Toren Moskaus, sondern immerhin fast 1000 Kilometer entfernt in der Ukraine. Richtige Spannung mag da nicht aufkommen. Trotzdem kann John Moores Film vor allem im ersten Drittel und beim Showdown mit großartigen Actionszenen punkten, dazwischen gehen Regisseur und Drehbuchautoren leider die Ideen aus. So wird aus wegweisendem Action-Kult nur Action-Durchschnittsware.

Fazit: Stirb Langsam 5 ist mit etwas über 90 Minuten der kürzeste Film der Reihe, allerdings nicht der kurzweiligste. Immerhin gibt‘s Retrokino mit Actiongarantie.

Stirb langsam – ein guter Tag zum Sterben (USA 2013)
Regie: John Moore
Drehbuch: Skip Woods, Roderick Thorp
Darsteller: Bruce Willis, Jai Courtney, Sebastian Koch
Länge: 97 Minuten
Start: 14. Februar 2013

Männerfragen
Funkenflug an der Türklinke?

Helmut Schumm, per E-Mail

Zur Antwort

Mitmachen
Gewinnspiele

Festliche Unterhaltung von ASUS gewinnen

Festliche Unterhaltung von ASUS gewinnen

Weihnachten – ein Technik-Fest! ASUS verlost ein Zenfone 5, ein ProSieben Entertainment Pad und das neue Transformer Book T100 mit Intel Inside®

JETZT MITMACHEN

24 tolle Gewinne warten hier auf Sie

Das große Adventskalender 2013

Starke Gewinne: Bis Heiligabend öffnet sich täglich ein Türchen – vom Blu-ray Player bis zur Wellness-Reise – wir haben sie alle im Sack.

JETZT MITMACHEN

Wochenende in Berlin zu gewinnen

Wochenende in Berlin zu gewinnen

Berlin exklusiv: Die NH Hotel Group verlost ein verlängertes Wochenende in der deutschen Hauptstadt!

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Umfragen

Nackt im Netzwerk?

Fliegen die Mädels auf Sie - auch online?

Fliegen die Mädels auf Sie - auch online? Ist Ihr Facebook-Profil eine riesige Party mit heißen Girls und coolen Typen? Checken Sie mit unserer Umfrage, ob Sie im Netz alles unter Kontrolle haben

JETZT MITMACHEN
alle Umfragen
Online-Tests

Sind Sie ein scharfer Fahrer?

Sind Sie ein scharfer Fahrer?

Wenn Sie so ticken wie die meisten Männer, ist Ihre Antwort: Ja, klar! Genau deshalb wird Sie das Ergebnis dieses Tests vielleicht überraschen

JETZT MITMACHEN
alle Online-Tests
Community
Blogs