Jetzt am Kiosk
E-Mag

Video-Empfehlungen Unsere DVD-Tipps 2006

© MensHealth.de

Probleme lauern überall – alltägliche oder irreale. Wählen Sie aus 5 neuen DVDs Ihre Lieblingsschwierigkeiten
1 / 14 | Unsere DVD-Empfehlung für Oktober 2006

Napoleon Dynamite

USA 2004, 91 Minuten Die Pubertät ist eine furchtbare Zeit. Stimmbruch, die schlenkernden Gliedmaßen, das Schwitzen, die Mädchen, herrje! Zu allem Ärger muss nun auch noch Napoleons footballkranker Onkel Rico auf ihn und Bruder Kip aufpassen, weil sich ihre Oma beim Motocross verletzt hat. Der Film von Jared Hess machte auf einigen Festivals in den USA Furore und kommt nun endlich auch zu uns. Tipp: unbedingt im englischen Original ansehen (ab 9. 10. im Handel)!


2 / 14 | Unsere DVD-Empfehlung für Oktober 2006

Requiem

D 2005, 92 Minuten 1976 ordnete die katholische Kirche für die bayerische Studentin Anneliese Michel einen Exorzismus an, den diese nicht überlebte. Der Regisseur Hans-Christian Schmid verlegt seine einfühlsame Verfilmung des Stoffes nach Tübingen. Ansonsten bleibt der Film nah an der Geschichte. Sandra Hüller erhielt für ihre Darstellung der Studentin, die glaubt, von Dämonen besessen zu sein, den Silbernen Bären der Berlinale 2006 (seit 8. 9. im Handel).


3 / 14 | Unsere DVD-Empfehlung für Oktober 2006

V wie Vendetta

GB 2006, 127 Minuten England, Zukunftsvision: Diktator Sutler (John Hurt) herrscht im Polizeistaat. Während der nächtlichen Ausgangssperre wird Evey (Natalie Portman) vom mysteriösen V (Hugo Weaving) vor den Häschern Sutlers gerettet. V, der sich hinter einer Grinse-Maske versteckt, kämpft aus dem Verborgenen gegen das Unrechtsregime, plant den Umsturz von unten. Comic-Verfilmung mit Starbesetzung und grandiosem Finale (ab 16. 9. im Handel).


4 / 14 | Unsere DVD-Empfehlung für Oktober 2006

Underworld: Evolution

USA 2005, 102 Minuten Die Vampir-Nymphe Selene (Kate Beckinsale) hat die eigene Brut durch den Mord am Obervampir gegen sich aufgebracht, die Werwölfe (hier Lykaner genannt) wollen ihr ohnehin an den hübschen Hals. Zusammen mit Michael (Scott Speedman), der nach je einem Biss von einem Vampir und einem Lykaner zum unbesiegbaren Hybriden mutiert ist, metzelt sich Selene ansehnlich bis zum Finale (seit 5. 9. im Handel).


5 / 14 | DVD-Empfehlung für November 2006

American Dreamz

USA 2006, 103 Minuten „Deutschland sucht den Superstar“ mit Angela Merkel? Undenkbar! Aber hier bewirbt sich der US-Präsident (Dennis Quaid) für die Castingshow „American Dreamz“, wo der schmierige Moderator Martin Tweed (ideal besetzt: Hugh Grant) die Träume amerikanischer Teenager wahr werden lässt – oder nicht. Obwohl aus dem Stoff mehr zu machen gewesen wäre: eine witzige Persiflage auf den Medienzirkus (ab 26.10. im Handel).


6 / 14 | DVD-Empfehlung für November 2006

Brokeback Mountain

USA 2005, 130 Minuten Der Western, auf den Dirk Bach gewartet hat: Cowboy Jack (Jake Gyllenhaal) liebt den Cowboy Ennis (Heath Ledger). Aber Liebe unter Cowboys ist nicht einfach – und schon gar nicht gesellschaftlich akzeptiert. Sie gründen Familien und treffen sich jahrelang im Verborgenen, um ihre wahre Liebe ausleben zu können. An dieser Lüge drohen die beiden zu zerbrechen. Großes Herzschmerzkino, das aber ohne Klischees auskommt (seit 16.10. zu haben).


7 / 14 | DVD-Empfehlung für November 2006

Elementarteilchen

D 2006, 107 Minuten Geschichte um zwei Brüder und die Biologie: Während der sexuell desinteressierte Michael (Christian Ulmen) als Molekularbiologe an den menschlichen Erbanlagen forscht, vögelt Bruno (Moritz Bleibtreu) willenlos durch die Gegend. Zeitgleich treffen sie die Frauen ihres Lebens – Michael die scheue Annabelle (Franka Potente), Bruno die freizügige Christiane (Martina Gedeck). Als beide Frauen schwer erkranken, droht eine Tragödie (seit 5.10. als DVD).


8 / 14 | DVD-Empfehlung für November 2006

Das Gesicht der Wahrheit

USA 2006, 108 Minuten Brenda (Julianne Moore) erscheint verletzt in einer Klinik. Ein junger Schwarzer hat sie angeblich überfallen und ihr Auto geraubt – mit ihrem Sohn auf dem Rücksitz. Während die Medien sich schon auf den Fall stürzen – schwarzer Gewalttäter entführt weißes Kind –, hat Polizist Lorenzo Council (Samuel L. Jackson) so seine Zweifel, ob Brenda die Wahrheit sagt. Thriller mit guten Hauptdarstellern (gibt es ab 24.10.).


9 / 14 | DVD-Empfehlung für November 2006

X-Men 3 – der letzte Widerstand

USA 2006, 99 Minuten Endlich – es gibt ein Heilmittel gegen Mutationen! Die X-Männer und -Frauen sehen sich knallhart vor die Wahl gestellt: Entweder sie geben ihre übernatürlichen Kräfte auf und gliedern sich in die Normalität ein, oder sie bleiben für immer verbannte Kreaturen außerhalb der Gesellschaft. Es droht ein letztes Gefecht, in dem sich Darwins These vom Überleben der fähigsten Mutationen beweisen soll (erscheint am 23.10.).


10 / 14 |

Good Night and Good Luck

USA 2006, 90 Minuten

Kalter Kleinkrieg in den USA: Als Senator McCarthy Hatz auf Kommunisten macht, prangern der Journalist Edward R. Murrow und sein Team in der TV-Sendung „See It Now“ den Generalverdacht an, decken Diskriminierungen auf. Klar, dass der Ärger mit der Obrigkeit da nicht lange auf sich warten lässt. Spannende Regiearbeit von George Clooney abseits des Hollywood-Mainstreams (ab 17.11. im Handel).


11 / 14 |

Ice Age 2 – jetzt taut’s

USA 2006, 87 Minuten Otto Waalkes als Stimme von Faultier Syd: so perfekt, dass man sich fast sicher ist, dass er seit der Eiszeit auf diese Filme gewartet hat. Wie der Titel schon ankündigt, wird es eine feuchtfröhliche Flucht vor der Urflut. Alle alten Bekannten sind wieder dabei und auch ein paar neue, von denen die Mammut-Lady Ellie am meisten nervt. Allerdings: So lustig wie der erste Teil ist der Film allemal (ab 20.11. im Handel).


12 / 14 |

Poseidon

USA 2006, 94 Minuten Nach „Titanic“ hatte Wolfgang Petersen mit diesem Katastrophenfilm keine Chance. Bei den Kritikern und an der Kinokasse ging er ziemlich baden. Aber so schlecht ist der Film gar nicht. Die Effekte sind recht spektakulär, und im Gegensatz zur Titanic treibt die Poseidon nach einer Flutwelle kieloben im Wasser – da ist das Rauskommen für die Passagiere schon ein bisschen schwieriger. Einige versuchen es trotzdem (seit 10.11. im Handel).


13 / 14 |

Sakrileg

USA 2006, 152 Minuten Sie kennen das Buch noch nicht? Und im Kino waren Sie auch nicht? Freuen Sie sich auf einen spannenden, Hollywood-typischen Rätsel-Action-Reißer. Der Symbologe Robert Langdon (Tom Hanks) und die Polizei-Kryptografin Sophie Neveu (Audrey Tautou) folgen einer Spur von Codes und Rätseln durch halb Europa, um den Da-Vinci-Code zu knacken und so das letzte große Geheimnis der Christenheit zu lüften (seit 7.11. im Handel).


14 / 14 |

Walk The Line

USA 2005, 136 Minuten Dass Joaquin Phoenix als Johnny Cash bei der Oscar-Verleihung leer ausging, lag vielleicht an Philip Seymour Hoffmans fantastischer Performance in „Capote“. Vielleicht jedoch hat es auch damit zu tun, dass Mr. Cash den Granden noch immer unheimlich ist in seiner Unbezähmbarkeit und Wut. Der Film beschreibt hautnah die Wiege des Rock ’n’ Roll – und setzt zu Recht dem Mann ein Denkmal, der als Erster darin gelegen hat (ab 4.12. im Handel).


Themenseiten
Kinofilme Die besten Film-Tipps
Partner
Männerfragen

Mitmachen
Gewinnspiele

Gewinnen Sie ein Grill-Paket von THOMY

Gewinnen Sie ein Grill-Paket von THOMY

Passend zur Grillsaison spendiert THOMY ein Grillpaket bestehend aus fünf leckeren neuen Grillsaucen und zwei neuen Ketchups, sowie einer Grillstation der Marke Thüros

JETZT MITMACHEN

Lübzer Lemon verlost Slacklines

Sommerspaß pur: Lützer verlost Slacklines

Gewinnen Sie mit dem neuen Lübzer Lemon eine von vier Slacklines für den perfekten Outdoor-Tag

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Umfragen

Nackt im Netzwerk?

Fliegen die Mädels auf Sie - auch online?

Fliegen die Mädels auf Sie - auch online? Ist Ihr Facebook-Profil eine riesige Party mit heißen Girls und coolen Typen? Checken Sie mit unserer Umfrage, ob Sie im Netz alles unter Kontrolle haben

JETZT MITMACHEN
alle Umfragen
Online-Tests

Sind Sie ein scharfer Fahrer?

Sind Sie ein scharfer Fahrer?

Wenn Sie so ticken wie die meisten Männer, ist Ihre Antwort: Ja, klar! Genau deshalb wird Sie das Ergebnis dieses Tests vielleicht überraschen

JETZT MITMACHEN
alle Online-Tests
Community
Blogs