Jetzt am Kiosk
E-Mag

Finden Sie ein Thema mit unserer alphabetischen Themenübersicht

Themen von A-Z


Alle Themen (52) zu: Badewanne

07.11.2014

Penis länger wirken lassen

Sie wollen, dass Ihr Penis ein bisschen länger wirkt? Kein Problem.

11.09.2014

Hosenstoffe

Genauso, wie es Hosenschnitte in etlichen Variationen gibt, verhält es sich mit Hosenstoffen. Hier die gängisten Materialien

03.06.2014

Wilde Sexfantasien

Ihre Sexfantasien sorgen für mehr Action im Schlafzimmer. Ihre Liebste ist der Star, Sie führen Regie. Film ab!

01.06.2014

Liebesbeweis Friseurbesuch

Die Woche haben wir erfolgreich hinter uns gebracht. Jetzt gilt es, am Freitag und am Wochenende aufmerksam zu sein

01.11.2013

Tipps gegen Hektik

Ob Büro oder Bolzplatz: Mit diesen Tipps gegen den Burn out relaxen Sie ruck, zuck überall

01.09.2013

Sex Orte

Okay, Sex im Bett kann aufregend sein: Es ist weich und gemütlich und die Chance erwischt zu werden ist, zumindest in den meisten Schlafzimmmern, gering. Warum also andere Sex Orte aufsuchen? 

Andere Sex Orte machen Ihr Liebesleben noch aufregender. Vor allem in langjährigen Beziehungen kann Sex im Auto oder am Strand eingeschlafene Lust wieder beflügeln. Denn eins bringt der Orstwechsel auf jeden Fall: Ihr Sex wird abwechslungsreicher. So ändert sich je nach Wahl des Sex Ortes nicht nur die Umgebung, auch Ihr Sex wird anders. Ob Sie es in der Küche oder im Büro machen, die Wahl des Sex Ortes beeinflusst auch den Akt selbst. Denn ein Küchentisch lässt andere Stellungen zu als der Bürostuhl, in der Dusche geht's am besten im Stehen und im Auto müssen Sie sich mit dem begrenzten Platzangebot arrangieren.

Übrigens: Überrumpeln Sie Ihre Liebste nicht! Sex zu Stoßzeiten in der Einkaufspassage ist nicht jedermanns Sache. Am besten Sie starten Ihre Expedition außerhalb des Betts in den eigenen vier Wänden. Laut Umfragen stehen Frauen besonders auf die Dusche (oder auch die Badewanne) und den Küchentisch. Auch den Schleudergang Ihrer Waschmaschine sollten Sie mal in Ihr Liebesspiel einbauen: Während das Gerät rattert, setzen Sie Ihre Liebste auf die Maschine – die Vibrationen wirken Wunder. 

01.09.2013

Zuhause trainieren

Gründe, warum Männer lieber zuhause trainiern anstatt ins Fitnessstudio zu gehen, gibt's viele. Zwei von ihnen sind Zeit und Geld und die gehören ja bekanntermaßen auch noch zusammen. Aber die Trainingsmöglichkeiten eines ganzen Studio zuhause – geht das überhaupt? 

Klar, Sie müssen nur Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Es gibt schon mal eine Vielzahl an Übungen, für die Sie keine Geräte brauchen: Crunches, Liegestütze, Strecksprünge, Kniebeugen, Ausfallschritt oder Unterarmstütz. Wenn Sie kein Geld in Hanteln investieren wollen, dann können Sie beispielsweise auch zu einer vollen Flasche Waschmittel greifen, um Bizeps und Co. zu trainieren. Dips machen Sie an der Badewanne und zum Kreuzheben nehmen Sie Ihren Reisekoffer. Sie sehen schon, Sie müssen Ihre Bude mit anderen Augen sehen. Sie können aber auch ein paar Euros investieren und kleine aber effektive Geräte für Ihren Home-Gym kaufen. Hier empfehlen sich vor allem Basics wie ein Hantelset und ein Swissball:

Raumgestaltung: Sie haben ein Zimmer über und wollen sich Ihr eigenes Home-Gym aufbauen? Dann bleiben Sie nicht auf dem Teppich – der saugt Schweiß auf und konserviert Gerüche. Investieren Sie lieber in einen Kautschukboden. Die Wände streichen Sie in warmen Tönen (gelb, rot, orange). Das motiviert zusätzlich. Außerdem sollten Sie einen Spiegel aufhängen. Dann können Sie Ihre Bewegungsausführung leichter kontrollieren.

05.08.2013

Liebesspiele im Wasser

Guter Sex ist wie ein Ozean: Man kann sich darin verlieren. Was also liegt näher, als seine Liebesspiele ins Wasser zu verlegen? Fünf Varianten, die Sie mal ausprobiert haben sollten

31.05.2013

Intimrasur und Schamhaar-Styling

Natur pur, gestylt oder ganz glatt – für die Intimfrisur gibt es unterschiedlichste Vorlieben

01.04.2013

Jeans – rebellisch und unverzichtbar

Das nennt man einen kulturellen Durchbruch: Neil Diamond besang die von Stoffhändler Levi Strauss entwickelte Arbeiterhose Jeans in seinem Song "Forever in Blue Jeans".
Tatsächlich sind Jeans nicht mehr aus dem Kleiderschrank wegzudenken. Das war nicht immer so: Zum Beispiel, sorgte das Tragen von Jeans in den 50er Jahren in den USA für einen Rausschmiss aus Restaurants, Theatern und Schulen. Und das obwohl Hollywood-Ikone James Dean sie zuvor zum amerikanischen Rebellen-Look der Jugend erklärt. Heute ist die Jeans in vielen Büros – zum Beispiel in Kombi mit Hemd und Sakko – sogar zu einem gängigen Dresscode geadelt.

Wer seine Jeans einfach mal in Eigenregie aufwerten will, kann sie auch selbst bleichen. Den coolen Used-Look bekommen Sie ganz einfach hin, indem sie die Jeans auf rechts waschen und dann in die Sonne hängen. Schneller geht's mit einem chemischen Bleichungsmittel. Bleichen Sie die Jeans dann aber nur bei offenem Fenster, in der Badewanne und benutzen Sie Handschuhe.

Kurios: In der untergegangenen DDR wurden Jeans leicht gekünstelt "Nietenhosen" genannt, um die Bezeichnung des "imperialistischen" Gegners zu vermeiden.

 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6»
Mitmachen
Gewinnspiele

Festliche Unterhaltung von ASUS gewinnen

Festliche Unterhaltung von ASUS gewinnen

Weihnachten – ein Technik-Fest! ASUS verlost ein Zenfone 5, ein ProSieben Entertainment Pad und das neue Transformer Book T100 mit Intel Inside®

JETZT MITMACHEN

24 tolle Gewinne warten hier auf Sie

Das große Adventskalender 2013

Starke Gewinne: Bis Heiligabend öffnet sich täglich ein Türchen – vom Blu-ray Player bis zur Wellness-Reise – wir haben sie alle im Sack.

JETZT MITMACHEN

Wochenende in Berlin zu gewinnen

Wochenende in Berlin zu gewinnen

Berlin exklusiv: Die NH Hotel Group verlost ein verlängertes Wochenende in der deutschen Hauptstadt!

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele