Jetzt am Kiosk
E-Mag

Finden Sie ein Thema mit unserer alphabetischen Themenübersicht

Themen von A-Z


Alle Themen (43) zu: Bauchfett

17.10.2014

"Jeder Mann hat einen Waschbrettbauch"

Der nächste Urlaub gehört Ihnen! Mit dem richtigen Training, stählern Sie in 4 Wochen Ihre Bauchmuskeln. Der schnellste Weg zum Waschbrettbauch

05.08.2014

Die 8-Stunden-Diät in der Praxis

Die Theorie kennen wir, aber wie funktioniert die 8-Stunden-Diät in der täglichen praktischen Anwendung für Sie? Wir sagen's Ihnen

04.08.2014

Last-Minute-Workout fürs Sixpack

Unser Titelheld verrät die effektivsten Feintuning-Strategien für Training und Ernährung. Damit kommt Ihr Waschbrettbauch besonders gut zur Geltung und Sie schaffen es vielleicht soagr auf unser Cover

01.07.2014

Bauchfett

In einer Liste der größten Feinde des Mannes würde früher oder später das Bauchfett auftauchen. Tagtäglich kämpfen viele Männer für einen schlanken Bauch und somit gegen ihr zuviel an Bauchfett. So begutachtet der Durchschnittskerl seine Wampe rund 5-mal pro Woche im Spiegel. Dabei gibt es noch weitaus mehr gute Gründe gegen sein Bauchfett anzugehen als ästhetische.

Denn wer zuviel Bauchfett hortet, erhöht sein Risiko, später an Herzinfarkt, Diabetes, Darmkrebs oder anderen Erkrankungen zu leiden um ein vielfaches. Als gefährdet gelten Männer mit einem Taillenumfang von 94 Zentimetern. Zeigt das Maßband 102 Zentimeter und mehr, sollten bei Ihnen alle Alarmglocken läuten. Und nicht nur bei Ihnen – mehr als ein Viertel aller Kerle in Deutschland haben diesen kritischen Grenzwert bereits überschritten, so eine Studie des Max-Rubner-Instituts in Karlsruhe. Der Ausweg: Bauchfett reduzieren.

Verzichten sie dabei aber auf kurzfristige Diäten. Die können Ihren Bauchumfang womöglich reduzieren, aber nach der Diät haben Sie sich Ihr Bauchfett schnell wieder angefuttert. Am besten ist eine langfristige Lebensumstellung, um Ihr Bauchfett dauerhaft loszuwerden. Setzen auf einen Mix aus Ernährungsumstellung, Ausdauer-, Kraft- sowie Bauchmuskeltraining. Wie das im einzelnen funktioniert, verraten wir Ihnen hier.

Tipp: Wenn Sie Ihr Bauchfett reduzieren wollen, setzen Sie auf Vollkornprodukte stattt auf Weißmehl. Denn das reduziert laut einer US-Studie Ihr Bauchfett um rund 10 Prozent.

06.06.2014

Aqua-Kick-Boxen im Fitness-Test

Beim Aqua-Kick-Boxen kämpft man gegen das nasse Element. Redakteur Nico Reiher sprang für den Workout-Trend ins kalte Wasser

01.09.2013

Fettabsaugen

Für die Schönheit unters Messer legen? Ja, sagt etwa ein Viertel der Männer in einer Online-Umfrage – Fettabsaugen stand dabei ganz oben in der Liste der Eingriffe. Fettabsaugen scheint für viele ein einfacher Weg zu einem schwer erreichbaren Ziel: einem schlanken Bauch.

Ganz so unbedacht sollten Sie sich dann aber nicht in die Hände eines Chirurgen begeben. Jede Operation birgt ein Risiko. Auch wenn Ihr gewählter Arzt erfahren ist und der Eingriff nicht kompliziert, sind Komplikationen nie ausgeschlossen. Fettabsaugen ist außerdem eine teure Angelegenheit. Je nach Problemzone müssen Sie bis zu 5000 Euro auf den Klinikthresen legen. Und wenn Sie sich etwa Bauchfett absaugen lassen, müssen Sie außerdem bedenken, dass Sie nach der OP Ihren Lebensstil trotzdem ändern müssen. Denn Fettabsaugen schützt Sie nicht davor, neues Bauchfett anzusetzen.

Eine OP lohnt sich wohl nur für Männer, die Problemzonen haben, die nicht mit Sport und Ernährungsumstellung in den Griff zu bekommen sind. Haben Sie so eine vermeintliche Problemzone, lassen Sie sich gut beraten: Der Weg zu einem schlanken Körper ist ohne OP meist der bessere – auch wenn er durchaus länger dauern kann.

Übrigens: Für Übergewichtige ist Fettabsaugen leider nichts. Denn es können nur maximal 4 bis 5 Liter Fett abgesaugt werden. Weiteres Absaugen von Fett stellt ein Gesundheitsrisiko dar.

29.08.2013

Die besten Gesundheitsstrategien für ein langes Leben

Hier sind die 15 besten Pflege-Strategien für Hoden, Haut, Hirn und Co.

01.04.2013

Fatburner

Abnehmen könnte so einfach sein: Ein paar sogenannte Fatburner futtern und schon schmilzt das Bauchfett dahin. Ganz so einfach ist es dann jedoch nicht. Vor allem sollten Sie zwischen natürlichen Fatburnern, die in bestimmten Lebensmitteln enthalten sind, und künstlichen Stoffen unterscheiden.

Aber was sind eigentlich Fatburner? Fatburner sind Stoffe, die die Fettverbrennung des Körpers starten und steigern sollen. Zu diesen sogenannten Fatburnern zählen zum Beispiel Hormone, Enzyme, Eiweiße, aber auch Mineralstoffe und Vitamine oder Enzyme. So enthält eine Ananas Enzyme, die Ihre Fettverbrennung ankurbeln. Auch Koffein ist ein Fatburner: Eine Tasse Kaffee (am besten schwarz) regt den Fettabbau an. Gegen natürliche Fatburner ist eigentlich nichts einzuwenden – vor allem dann, wenn sie in kalorienarmen Lebensmitteln stecken.

Problematischer wird's bei vermeintlichen Wunderpillen. Der Markt ist voll von Präparaten, die Ihnen einen schlanken Bauch versprechen. Wissenschaftliche Beweise für die Wirksamkeit von sogenannten Fatburnern gibt es allerdings nicht. In den meisten Studien konnten höchstens Nebenwirkungen festgestellt werden. Hier gilt: Finger weg!

Tipp: Statt zu Fatburner-Pillen und Mittelchen zu greifen, setzen Sie lieber auf eine ausgewogene, kalorienbewusste Ernährung. Vollkornprodukte, Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte sowie frisches Fleisch, Geflügel und Fisch sollten auf dem Speiseplan stehen.

07.11.2012

Wampe weg für mehr Schlaf

Zeit, endlich abzuspecken. Denn weniger Übergewicht und ein flacher Bauch sorgen für eine entspanntere Nachtruhe

10.10.2012

Die 40 besten Anti-Aging-Foods

Dies sind die 40 besten Lebensmittel, die Ihren Körper attraktiv und gesund halten

08.02.2012

Abnehmen mit 30

Ihr Bauchfett ist Folge eines eingerosteten Stoffwechselmotors. Bringen Sie den zum Laufen, arbeitet er wieder für Sie und gegen lästige Fettpolster

21.09.2011

Die gesündesten Lebensmittel

In diesen 6 Lebensmitteln stecken die meisten Pflanzenstoffe, die Ihre Gesundheit schützen und für ein gutes Aussehen sorgen

28.06.2011

Ballaststoffe gegen Rettungsringe

Ballaststoffe in Obst und Gemüse sind wahre Killer des gefährlichen viszeralen Fetts

07.06.2011

Weniger Kohlenhydrate reduzieren inneres Bauchfett

Fett, welches sich um die Verdauungsorgane legt, wird man durch Verzicht auf Kohlenhydrate los

02.05.2011

Wampe erhöht Infarktrisiko

Vorsicht vor dem Bierbauch. Denn Bauchfett ist lebensgefährlich – insbesondere für Menschen mit Herzerkrankungen

13.04.2011

Mobbing lässt Wampe wachsen

Dick durch Diskriminierung: Männer legen an Gewicht zu, wenn sie sich unfair behandelt fühlen

12.01.2011

Unbedingt Kohlenhydrate reduzieren

Wir sagen, warum und wann Kohlenhydrate für den Körper geeignet sind und wann nicht

31.10.2010

Vollkorn verringert Bauchfett

Wer statt Weißbrot zum Vollkornbrötchen greift, reduziert seine Wampe. Folge: weniger Bluthochdruck und bessere Cholesterinwerte

03.03.2010

Body-Mass-Index kaum aussagekräftig

Die BMI-Formel (Gewicht durch Körpergröße zum Quadrat) ist zwar einfach zu berechnen, taugt aber nicht als Indikator für Krankheitsrisiken

13.01.2010

Lieber dicken Hintern als Bierbauch

Ein dicker Po oder Hüftspeck schützt offenbar vor Diabetes, während eine Wampe Herzerkrankungen begünstigt

11.01.2010

Gesundheitsrisiko Bauchfett

Ein dicker Bauch sieht nicht nur unvorteilhaft aus, er ist auch eine tickende Zeitbombe. Hier die besten Gründe, warum Sie sich das Bauchfett dringend abtrainieren sollten

24.11.2009

Männer-Krankheiten selbst erkennen

Ein Blick in den Spiegel genügt, um diese 9 Symptome ernster Erkrankungen selbst diagnostizieren zu können

08.04.2009

So vermeiden Sie Transfettsäuren

Fett ist nicht gleich Fett. Welches Ihre Gesundheit besonders belastet und wie Sie der Gefahr entkommen, lesen Sie hier

02.03.2009

Das letzte Kilo — weg damit in einer Woche!

Vom Sixpack trennen Sie nur noch Millimeter. Die sind leider aus Fett? Unser Programm lässt hartnäckigste Polster schmelzen

13.11.2008

Dicke Bäuche lebensgefährlich

Selbst wer grundsätzlich schlank ist, erhöht durch zu viel Bauchfett sein Sterberisiko

12.06.2008

Mit Ausdauer erreichen Sie Ihr Ziel

Garant fürs Sixpack: Laufen oder Biken. Setzen Sie sich also gleich in Bewegung, ganz egal wie

18.04.2008

Bauchfett steigert Appetit

Je breiter der Hüftumfang, desto höher ist die Produktion von Hormonen, die das Hungergefühl auslösen

28.03.2008

Dicker Bauch macht dement

Je breiter die Hüfte, desto größer die Wahrscheinlichkeit im Alter unter Demenz zu leiden

05.02.2008

Männer haben immer weniger Sex

Tote Hose im Bett: Nur vier bis zehn Mal im Monat hat der deutsche Mann im Durchschnitt Sex – Tendenz fallend

27.11.2007

Die Warnsignale Ihres Körpers

Eitelkeit kann Ihnen das Leben retten. Denn der Blick in den Spiegel verrät, wie gesund Sie sind

 1 | 2»
Mitmachen
Gewinnspiele

Protein-Pakete von Optimum Nutrition zu gewinnen

Verbessern Sie Ihre Ergebnisse durch 24h Proteinversorgung. Optimum Nutrition verlost 3x2 Dosen Proteine

Es ist Zeit für ein UPGRADE Ihrer Leistung: Optimum Nutrition verlost 3 Pakete Protein-Power

JETZT MITMACHEN

Timex schickt Sie in die Wildnis

Timex schickt Sie in die Wildnis

Für die härtesten Uhren sucht Timex die härtesten Tester! Gewinnen Sie eine erlebnisreiche 3-Tages-Expedition nach Schottland – für sich und Ihren besten Freund

JETZT MITMACHEN

Skittles, die knackigen Kaubonbons

Skittles zu gewinnen

Gewinnen Sie knackig-leckeren Kauspaß: Wrigleys verlost eine Monatsration Skittles, die kultigen, extra fruchtigen Kaubonbons

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele