Jetzt am Kiosk
E-Mag

Finden Sie ein Thema mit unserer alphabetischen Themenübersicht

Themen von A-Z


Alle Themen (220) zu: Eisen

17.04.2015

Die besten Lebensmittel für Sportler

Diese 35 Lebensmittel empfehlen Sport- und Ernährungswissenschaftler allen Kraft- und Ausdauersportlern, damit sie stärker, schneller und schlanker werden

01.04.2015

15 Regeln, die Sie brechen sollten

Als Kind mussten Sie auf Ihre Mutter hören. Später dann auf die Ärzte. Beide lagen häufig falsch. 15 Regeln, die Sie jetzt endlich brechen dürfen

27.02.2015

Die Sex-Partnerinnen unserer Leser

Wir wollten von unseren Usern wissen, mit welcher Dame sie schon im Bett gelandet sind. Wer das Rennen gemacht hat – ob Kollegin, Nachbarin oder beste Freundin – erfahren Sie in unserem Ranking

26.02.2015

Paleo-Lebensmittel Walnuss

Walnüsse – und natürlich auch andere Nüsse – sind in der Paleo-Ernährung sehr beliebt. Sie eignen sich hervorragend als Snack für Zwischendurch oder zum Verfeinern von Salaten

25.02.2015

Steinzeit-Diät schützt vor Krankheiten

Zivilisationskrankheiten wie Diabetes kannten die Menschen vor rund 10 000 Jahren nicht. Wir sagen Ihnen, wie der heutige Lebensstil der Gesundheit schaden kann

28.01.2015

Unser Filmtipp "Birdman"

In "Birdman" nimmt ein abgehalfterter Superhelden-Darsteller die ganze Filmbranche aufs Korn. Ein Riesenspaß, mit Helden in Unterhosen

25.01.2015

Obst und Gemüse der Saison

Wann startet eigentlich die Erdbeersaison? Und wann gibt es endlich wieder frischen Spargel zu kaufen? Unser Saisonkalender für Obst und Gemüse gibt Auskunft

21.01.2015

Pro-Tipp

Männer mit Eisen-Erfahrung brauchen kein Starter-Kit. Was Sie wirklich weiter bringt, sind die Pro-Tipps von Kraft-Experte Moritz Klatten – jede Woche ein neues Video zu Training, Ernährung oder Nahrungsergänzung

07.01.2015

Die besten Snacks vor dem Training

Nur noch 1 Stunde bis zum nächsten Training? Dann ist es Zeit für einen Pre-Workout-Snack. Die letzte Mahlzeit vor dem Workout liefert die nötige Energie und sorgt für eine gute Regeneration

05.12.2014

Das beste Kurzhantel-Training für 6 Wochen

Kurzhanteln zählen zu den effektivsten Tools beim Krafttraining. Wir erklären Ihnen, wieso die kleinen Eisen Ihre Muskeln so groß rausbringen, und präsentieren das ultimative Allround-Workout für den gesamten Körper

05.12.2014

Kettlebell-Training im Kurs-Test

Kann ein einzelnes Trainingsgerät unseren Chefredakteur Markus Stenglein bei Laune halten? Vier Wochen lang musste die Kettlebell für einen eisenharten Versuch herhalten

28.11.2014

Split-Trainingsplan sinnvoll?

Ist es sinnvoll, das Training nach Muskelgruppen aufzuteilen also einem Split-Trainingsplan zu folgen? Ich habe gehört, damit soll das Training effektiver sein. Stimmt das?

15.10.2014

Das ist Red Bull Crashed Ice

Diese heiße Extremsportart auf steilen Eispisten verbindet Elemente aus Eishockey und Snowboardcross. Ziehen Sie sich besser warm an, bevor Sie sich auf dünnes Eis begeben

15.10.2014

Das perfekte Partner-Workout

Sie stemmen Eisen, Ihre Liebste besucht Kurse. Machen Sie doch mal gemeinsame Sache! Wir haben das perfekte Partner-Workout entwickelt. So kommen Sie mit der Liebsten ins Schwitzen

02.10.2014

Mehr Power mit Pillen?

Die Wunderpillen sollen als Nahrungsergänzung Muskeln, Ausdauer oder Abwehr stärken. Wir sagen, welche 21 legalen Supplements wann Sinn machen – und wann nicht

01.09.2014

Frauen richtig ansprechen

Beim ersten Gespräch gilt es, locker zu bleiben und Interesse zu signalisieren: Wir sagen Ihnen, wie Sie eine Frau richtig ansprechen

07.08.2014

Nährstoffmangel als Veganer vorbeugen

Auf welche Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe müssen Veganer besonders achten und in welchen Lebensmitteln sind sie zu finden? Wir sagen Ihnen, wie Sie einem Nährstoffmangel in der veganen Ernährung vorbeugen

11.07.2014

Tofu – pflanzliche Eiweißquelle

Tofu ist eine Art Soja-Quark, der aus Sojabohnen, Wasser und Salz hergestellt wird. Geschmacklich ist unverarbeiteter Tofu eher neutral, daher muss man ihn mit Gewürzen oder Marinaden „tunen“. Tofu lässt sich vielfach verwenden und auf verschiedenste Art zubereiten: Tofu kann man nämlich braten, backen, grillen oder als Suppeneinlage verwenden. Es gibt zudem Räuchertofu, der intensiver im Geschmack ist. Durch seine Vielfältigkeit ist Tofu mittlerweile nicht nur bei Vegetariern oder Veganern beliebt. Tofu ist zudem von Natur aus laktose-, gluten- und cholesterinfrei.

Tofu ist außerdem eine gute, pflanzliche Eiweißquelle. 100 Gramm Tofu liefern rund 16 Gramm Eiweiß. Zum Vergleich: Geflügel- und Rindfleisch enthalten circa 20 Gramm Protein auf 100 Gramm. Das Sojaeiweiß aus Tofu kann vom Körper zudem sehr gut verwertet werden und enthält jede Menge lebenswichtiger Aminosäuren. Tofu hat darüber hinaus noch Eisen und zahlreiche andere Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente im Gepäck.

Neueste Forschungen zeigen jedoch, dass Soja für Männer eventuell problematisch sein kann. Die enthaltenen  Phytoöstrogene sollen für Libidoverlust und Unfruchtbarkeit verantwortlich sein.

11.07.2014

Darum sind auch Spurenelemente lebenswichtig

Der Name Spurenelemente leitet sich von der Bedarfsmenge ab, denn Spurenelemente sind nichts anderes als Mineralstoffe, die unser Körper in nur sehr geringen Mengen – also in Spuren – benötigen. Trotzdem sind Spurenelemente nicht weniger wichtig. Man unterscheidet bei den Spurenelementen zwischen essentiellen (lebensnotwendigen) und nicht-essentiellen Spurenelementen. Zu den lebensnotwendigen Spurenelementen zählen Eisen, Zink, Selen, Jod, Kupfer, Mangan, Chrom, Kobalt, Molybdän und Fluor. Spurenelemente sind zum Beispiel Bestandteile von Enzymen oder Hormonen und erfüllen damit zum Teil lebenswichtige Funktionen. Eisen brauchen wir unter anderem zur Blutbildung, Selen und Jod sind wiederum am Schilddrüsenstoffwechsel beteiligt.

Tipp: Der wohl bekannteste Spurenelemente-Mangel ist der Eisenmangel. Kopfschmerzen,  blasse Haut, Nervosität und Leistungsabfall sind häufige Symptome. Männer benötigen rund 10 Milligramm Eisen pro Tag. Wer sich ausgewogen ernährt, wird keine Probleme haben seinen Eisenbedarf zu decken: Fleisch, Fisch, Leber, Vollkorngetreide, Nüssen, Sojaprodukte und grünes Blattgemüse wie Spinat und grüne Salate sind hervorragende Eisenlieferanten. 

07.07.2014

Locken zähmen?

Alle machen sich lustig über meine extremen Kraushaare. Eine Kurzhaarfrisur steht mir leider nicht. Wie kann ich meine Locken bändigen?

17.06.2014

Veganer Fleischersatz im Check

Tierische Produkte kommen bei Veganern nicht auf den Tellern. Statt Fleisch, Fisch & Co. wird stattdessen veganer Fleischersatz aufgetischt. Wir stellen Ihnen die gängisten Fleischersatzprodukte vor

17.06.2014

Ernährungspyramide für Vegetarier und Veganer

Die Ernährungsumstellung vom Fleischesser zum Vegetarier oder Veganer ist besonders am Anfang nicht leicht. Was darf man als Veganer überhaupt noch essen und wie gelingt es, seinen Vitamin- und Mineralstoffbedarf optimal zu decken? Die speziell entwickelte Enährungspyramide für Vegetarier und Veganer des VEBU hilft beim Lebenswandel

17.06.2014

Als Veganer zum Sixpack

Veganer haben keine Power, ihnen fehlt Eiweiß und Eisen? Unser Redakteur Henning räumt mit diesen Vorurteilen auf. Der überzeugte Veganer hat sich trotz vieler Vorurteile ein Sixpack antrainiert und zeigt wie es geht

17.06.2014

Vegane Ernährung und Sport

Macht Spinat stark wie Popeye? Oder spindeldürr wie Olivia? Ist der Verzicht auf tierische Produkte auch für Sportler sinnvoll? Wir haben die grüne Kost auf den Prüfstand gestellt

22.05.2014

Gesunder Pizzabelag

Der richtige Pizzabelag liefert eine Fülle von Nährstoffen. Wir verraten Ihnen, mit welchem Belag Sie die Kalorienbombe Pizza entschärfen, ohne auf guten Geschmack verzichten zu müssen. Hier kommen die 21 besten Pizzabeläge für Männer

09.05.2014

Fisch und Meeresfrüchte sind gesund

Fisch ist gesund, lecker und sollte mindestens einmal in der Woche auf Ihrem Teller landen. Denn Fisch ist reich an Vitamin A, D sowie einer Reihe von B-Vitaminen, liefert Magnesium, Eisen und ist wertvolle Quelle von gesunden Omega-3-Fettsäuren. Das Fischeiweiß ist leicht verdaulich und kann von unserem Körper hervorragend verwertet werden.

Doch nicht jeder Fisch sollte auf Ihren Tisch – denn viele Fisch sind mit Umweltgiften belastet oder durch Überfischung gefährdet. Manche Fischarten sind sogar bereits vom Aussterben bedroht. Damit die Fischbestände der Meere nicht noch weiter schrumpfen, sind vor allem die Verbraucher gefragt. Das können Sie tun:

  • Essen Sie seltener und bewusster Fisch. Genießen Sie Fisch und sehen Sie ihn als "nichtalltägliche Delikatesse" an.
  • Treffen Sie eine "gute Wahl" und greifen Sie an der Fischtheke bewusst zu empfehlenswerten, nicht bedrohten Arten, die aus gesunden Beständen mit schonenden Methoden gefangen wurden oder aus nachhaltigen Aquakulturen stammen.

01.05.2014

Rindfleisch ist eine Eiweiß-Bombe

Rindfleisch erreicht mit einer biologischen Wertigkeit von 92 fast das Niveau von Eiern (100) und kann daher optimal in körpereigenes Protein umgewandelt werden. Ein Rinderfilet (125 Gramm) liefert 27 Gramm Eiweiß, ein Steak (150 Gramm) sogar 32 Gramm. Außerdem enthält Rindfleisch auch eine ordentliche Portion Eisen, dass die Sauerstoffaufnahme des Blutes optimiert und Sie schneller, besser und stärker werden lässt.

Übrigens: Rindfleisch ist auch eine echte Vitamin B12-Bombe. Schon ein normal großes Rinderfilet reicht aus, um Ihren Tagesbedarf an Vitamin B12 zu decken. Vitamin B12 unterstützt die Verdauung und wirkt unter anderem beim Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel mit.

01.05.2014

Eisenmangel vorbeugen

Die häufigste Ursache für einen Eisenmangel ist eine ganz natürliche: Über die Nahrung nimmt der Körper nur wenig Eisen auf – eine Schutzfunktion des Körpers, um Organe vor zu viel Eisen zu schützen. Von rund 15 bis 20 Milligramm Eisen, die sich im Durchschnitt in Ihrem täglichen Essen befinden, nimmt der Körper maximal 2 Milligramm auf. Der tägliche Tagesbedraf eines erwachsenen Mannes liegt bei 10 Milligramm Eisen. Wenn der tägliche Eisenbedarf nicht gedeckt wird, treten häufig folgende Symptome auf: Sie werden müde, fühlen sich schwach und unkonzentriert. Blasse Haut und eingerissene Mundwinkel kommen auch vor und deuten ebenfalls auf einen Eisenmangel hin.

Tipp: Beugen Sie einem Eisenmangel vor und ernähren Sie sich eisenhaltig. Neben Fleisch gelten auch Vollkornprodukte und Gemüse als gute Eisenlieferanten. Eisen aus pflanzlichen Nahrungsmitteln kann der Körper allerdings schwerer aufnehmen und verarbeiten.

01.05.2014

Gesund und fit mit Hülsenfrüchten

Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen, (Kicher-) Erbsen, Erdnüsse (!) oder Sojabohnen sind wahre Mineralstoff-Wunder. Doch auch ihr Gehalt an Eiweiß (eine Portion enthält 20 bis 30 Prozent des Tagesbedarfs Eiweiß für eine erwachsene Person), Vitaminen und Spurenelementen kann sich sehen lassen: Hülsenfrüchte liefern je nach Art auch jede Menge Eisen, Zink, Kupfer, Kalium und Calcium sowie die Vitamine B1 und B2, die sich positiv auf Nerven und Gehirnfunktionen auswirken. Zusätzlich machen Hülsenfrüchte durch den hohen Ballaststoffanteil auch noch lange Zeit satt. Ganz kalorienarm sind Hülsenfrüchte allerdings nicht: sie enthalten viele gesunde Kohlenhydrate.

Hier die beliebtesten Hülsenfrüchte auf einen Blick:
Dicke Bohnen:
Die ballaststoff- und eiweißreiche Hülsenfrucht hat viele wertvolle Mineralstoffe im Gepäck. In Kombination mit Getreideprodukten erhöht sich die relativ geringe biologische Wertigkeit des pflanzlichen Proteins und kann so effektiver in körpereigenes Eiweiß umgewandelt werden.
Linsen:
Linsen sind ebenfalls eine hervorragende Quelle für pflanzliches Eiweiß. Außerdem enthalten Linsen reichlich Zink, das stärkt die Abwehrkräfte und schützt vor Erkältungen.
Sojabohnen:
Das pflanzliches Soja-Eiweiß besteht aus sämtlichen essentiellen (sprich lebenswichtigen) Aminosäuren. Die biologische Wertigkeit ist mit 84 exzellent und erreicht in etwa Fleisch-Niveau.
Erbsen:
Mit einer Portion Erbsen können Sie bereits ein Drittel Ihres Tagesbedarfs an Ballaststoffen decken.
Grüne Bohnen: Diese Hülsenfrüchte schmecken als knackige Beilage zum Steak genauso gut wie als frischer Bohnensalat. Nur roh darf man sie nicht essen, denn sie enthalten das giftige Eiweiß Phasin, welches man allerdings problemlos durch Kochen (mindestens 10 bis 15 Minuten) zerstören kann. Grüne Bohnen direkt nach dem Kochen mit Eiswasser abschrecken – so behalten sie ihre frische Farbe.

04.04.2014

Dominique aus Köln ist "Mister Strongarm 2014"

Der Bizeps-Battle ist entschieden: Nach wochenlangem, eisenhartem Armtraining steht endlich der Gewinner unserer Leser-Challenge fest. Der 27-jährige Dominique überzeugte Leser und Jury zugleich und holte sich den Titel "Mister Strongarm 2014"

 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8»
Partner
Mitmachen
Gewinnspiele

GOLDEN TOAST ruft zum Kampf der Geschlechter auf

GOLDEN TOAST ruft zum Kampf der Geschlechter auf

Grillen ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben den Geruch von gegrilltem Fleisch, Gemüse oder Fisch? Ihre Freunde beneiden Sie um Ihre Grill-Rezepte? Dann machen Sie mit beim großen GOLDEN TOAST Grill-Duell!

JETZT MITMACHEN

Urbane Laufworkshops der TK gewinnen

Die Techniker Krankenkasse verlost Urbane Laufworkshops in Berlin, Köln und München. Jetzt bewerben!

City-Hindernisläufe wie der Men's Health Urbanathlon erfordern Kraft, Ausdauer, Koordination und Technik. Die TK verlost Laufworkshops in Berlin, Köln und München. Jetzt bewerben!

JETZT MITMACHEN

Gewinnen Sie jetzt eine Reise nach Paris!

Invictus Award 2013

Gewinnen Sie die Teilnahme bei der diesjährigen Preisverleihung des Invictus Awards in Paris. Seien Sie live dabei, wenn der Sieger 2015 gekürt wird

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele