[x] schliessen
Jetzt am Kiosk
E-Mag

Finden Sie ein Thema mit unserer alphabetischen Themenübersicht

Themen von A-Z


Alle Themen (538) zu: Geschmack

15.08.2014

Welcher Typ Frau passt zu mir?

Überlegen Sie vor einem Flirt zuerst, welchen Typ Frau Sie eigentlich wollen und welche am besten zu Ihnen passt. Wir geben Ihnen eine Übersicht über ihre wichtigsten Eigenschaften

14.08.2014

Knoblauch – gesund und lecker

Knoblauch ist gesund, denn die tolle Knolle bekämpft Krebs, Bluthochdruck und Herzinfarkt, kann aber auch einsam machen. Men's Health erklärt Ihnen, wie Sie Ihr Leben lecker verlängern

13.08.2014

Die gesunde Schärfe der Chilischote

Chilischoten sind nicht nur unschlagbar im Geschmack, sie schlagen auch Fettzellen k.o., da die Schärfe den Stoffwechsel ordentlich ankurbelt. Was die gesunde Schote noch alles zu bieten hat, lesen Sie hier

08.08.2014

Light-Produkte taugen nichts

Light-Produkte erobern die Supermärkte und Discounter – von der Limo bis der Wurst. Dabei fragt man sich: Sind Light-Produkte wirklich „leicht“ und helfen beim Abnehmen? Die Bezeichnung „Light-Produkt“ suggeriert dem Käufer zumindest auf den ersten Blick, dass das Produkt fettarm oder zuckerfrei ist. Doch selbst wenn light draufsteht, muss es das noch lange nicht sein. Damit die Hersteller ihr Produkt als Light-Produkt deklarieren – also auszeichnen – dürfen, muss lediglich eine Zutat 30 Prozent weniger Zucker oder Fett enthalten. Das heißt, dass das Endprodukt, zum Beispiel ein Light-Joghurt, nicht zwingend weniger Kalorien haben muss als ein normaler. Bei fettarmen Light-Produkten wiederum ist zwar der Fettgehalt reduziert, aber um das Produkt geschmacklich zu pimpen, wird oft Zucker als Ersatz hinzugegeben, damit der Geschmack nicht leiden muss.

Es lohnt  sich also nicht, für Light-Produkte tiefer in die Geldbörse zu greifen. Statt Light-Produkte zu kaufen, sollten Sie generell auf eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung setzen. Viel frisches Obst, Gemüse, Vollkornprodukte sowie Fisch und mageres Fleisch sind billiger und gesünder als Light-Produkte.

08.08.2014

So gelingt der perfekte Schaschlik

Echte Kerle stehen das ganze Jahr am Rost. Ideal dafür: Schaschlik. Die bringen den vollen Geschmack auf den Teller. Folgen Sie einfach unserem Schaschlik-Bauplan und kreiieren Sie leckere Fleischspieße

07.08.2014

Süße durch Zuckerersatz gesund?

Um Zucker zu sparen und Ihre Produkte mit „light“ oder „zuckerfrei“ anzupreisen, greifen viele Hersteller zu einem Zuckerersatz beziehungsweise Zuckerersatzstoffen. Denn auch Zuckerersatz macht süß, aber nicht dick – möchte man meinen. Es gibt zwei Arten von Zuckerersatz: die Süßstoffe und die Zuckeraustauschstoffe.

Süßstoffe (zum Beispiel Saccharin, Cyclamat, Aspartam) gelten als Lebensmittelzusatzstoffe und werden chemisch hergestellt. Sie schmecken intensiv süß und werden gerne in Limonaden eingesetzt. Süßstoffe haben keinen Nährwert, das heißt sie liefern keine Kalorien und verursachen auch keine Karies. Dennoch ist der Zuckerersatz in Verruf geraten, denn einige Süßstoffe – wie Aspartam – stehen unter Verdacht, Krebs zu erregen. Außerdem soll der übermäßige Verzehr von Süßstoffen sogar dick machen. Zuckeraustauschestoffe wie Sorbit oder Xylith, kommen im Gegensatz zu den Süßstoffen nicht aus dem Labor. Dieser Zuckerersatz ist nicht so süß wie Zucker, Zuckeraustauschstoffe haben dafür aber nur halb so viele Kalorien. Auch sie sind gut für die Zähne, können im Gegensatz dazu aber Verdauungsbeschwerden verursachen.

Neu auf dem Markt und „der gesunde Zuckerersatz“ schlechthin ist Stevia. Die südamerikanische Pflanze erobert gerade die Welt. Doch auch hier melden sich schon die Kritiker: Der gesunde Teil der Pflanze, die Blätter, kommen in dem handelsüblichen Zuckerersatz  meist gar nicht zum Einsatz, denn zugelassen sind nur die Extrakte aus der Stevia-Pflanze, die sogenannten Steviolglykoside. Zudem wurde bereits nachgewiesen, dass viele Stevia-Produkte mit Zucker gemischt werden, um den typischen Stevia-Geschmack (nach Lakritz) zu unterbinden.

06.08.2014

Zuckeraustausch- und Süßstoffe

Viele Zuckeraustauschstoffe zählen zur Gruppe der Zuckeralkohole, haben weniger Kalorien als Zucker, machen aber Durchfall. Süßstoffe enthalten keine Kalorien, die WHO hat allerdings Höchstmengen festgelegt, um mögliche Gesundheitsrisiken auszuschließen. Hier die häufigsten 11

04.08.2014

Bier ist das perfekte isotonische Sportgetränk

Es ist offiziell: Bier ist das perfekte Männergetränk – nahrhaft und lecker. Zudem ist Bier auch noch ein isotonisches Sportgetränk. Neueste Studien weisen darauf hin, dass sich Ihre Muskulatur mit Bier schneller von Belastungen erholt

01.08.2014

Kalorienbomben

Sie lauern überall und meistens sind sie auch noch gut getarnt: Kalorienbomben. Das einzige, was gegen die vielen kleinen Fallen im Supermarkt oder Restaurant hilf, ist Wissen. Denn das einzig gute an Kalorienbomben: Ist die Gefahr erkannt, können die fiesen Dickmacher entschärft werden. 

Kalorienbomben lauern vor allem dort, wo Sie keine Kontrolle über die Zubereitung Ihres Essens haben. Also vor allem im Restaurant oder in Fertiggerichten von Supermarkt. Etwa finden Sie in Gemüsepfannen aus dem Tiefkühlfach Soßenwürfen – und die machen durch das viele enthaltene Fett Ihre Pfanne zur Kalorienbiombe. Gleiches gilt für fertiges Salatdressing. Das macht aus dem sonst so gesunden Salat schnell eine Kalorienbombe. Entschärfen können Sie diese explosiven Mischungen am besten, indem Sie Ihre Soße oder Ihr Dressing schnell selbst anrühren.

Noch fieser sind aber Lebensmittel, die anpreisen, keine Kalorienbombe zu sein. Etwa Light-Produkte oder zuckerfreien Naschereien. Zwar mag hier an Fett, dort an Zucker gespart werden, dennoch verrät der Blick auf die Nährwerte, dass auch diese Produkte keine Schlankmacher sind. Gleiches gilt etwa für Smoothies: Viele werden als gesunder Drink für zwischendurch beworben, entpuppen sich doch als wahre Kalorienbombe. Bei solchen Dingen hilft nur: Finger weg oder bewusst in Maßen genießen.

Tipp: Limonaden, Säfte und Co. können doppelte Kalorienbomben sein. Denn flüssige Kalorien, so verschiedene Studien, werden vom Körper nicht als Energie wahrgenommen. Sie machen nicht satt, setzen sich aber trotzdem auf der Hüfte ab. Wenn Sie nicht immer nur Wasser trinken wollen, setzen Sie auf Schorlen. Dadurch entschärfen Sie die dickmachende Wirkung, haben aber trotzdem Drinks mit Geschmack.

31.07.2014

Frühstücks-Rezepte für echte Kerle

Wer gleich morgens das Richtige isst, hat den ganzen Tag über die volle Power. Am besten halten Sie sich einfach an unsere "Frühstücks-Verordnung" inklusive passender Rezepte

 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 54»
Mitmachen
Gewinnspiele

AXE GOLD TEMPTATION zu gewinnen

Axe Gold

Gewinnen Sie eines von fünf AXE DARK & GOLD TEMPTATION-Paketen

JETZT MITMACHEN

Mit Davidoff nach Sylt zum Windsurf World Cup

Davidoff Night Dive

Der Windsurf World Cup Sylt ist das größte Windsurf-Event der Welt. Titelsponsor DAVIDOFF COOL WATER verlost ein Sylt-Wochenende und zehn COOL WATER Night Dive Duftsets

JETZT MITMACHEN

Invictus-Duftset zu gewinnen

Invictus-Duftset von Paco Rabanne zu gewinnen

Einzigartig, sinnlich, frisch. Invictus ist der neue Duft von Paco Rabanne. Wir verlosen jeden Monat ein Duftset für echte Siegertypen

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele