Jetzt am Kiosk
E-Mag

Finden Sie ein Thema mit unserer alphabetischen Themenübersicht

Themen von A-Z


Alle Themen (370) zu: Gesellschaft

21.04.2015

Tagesplan für mehr Bauchmuskeln

Crunches allein reichen nicht! Der Top-Tagesplan, um aus Ihrer Kugel endlich ein Sixpack zu formen

10.04.2015

Verkalktes Leitungswasser schädlich?

Wie gefährlich ist Kalk im Leitungswasser für meine Gesundheit? Verkalken dadurch meine Blutgefäße schneller?

01.04.2015

Die wichtigsten Männerbücher

Welcher Roman gehört in das Bücherregal eines jeden Manns? Men's Health präsentiert die männlichste aller Bestsellerlisten

01.04.2015

15 Regeln, die Sie brechen sollten

Als Kind mussten Sie auf Ihre Mutter hören. Später dann auf die Ärzte. Beide lagen häufig falsch. 15 Regeln, die Sie jetzt endlich brechen dürfen

27.02.2015

Singles über 30 sind hip

Singles über 30 Jahren gelten in unserer Gesellschaft gemeinhin als cool. Besonders die ältere Generation bewertet das Single-Dasein in den Dreißigern als zeitgemäß

19.02.2015

Vor- und Nachteile einer Fastenkur

Welche Vorteile das Fasten tatsächlich hat und was laut Experten nur Märchen sind

20.01.2015

4 Wege zu weißen Zähnen

Sie wollen ein strahlendes Lächeln mit weißen Zähnen? Wir erklären Ihnen die gängigsten Methoden der Zahnaufhellung

01.12.2014

Kalorienfallen zur Weihnachtszeit

In der Adventszeit lauern überall Kalorienfallen und Dickmacher. Wir zeigen Ihnen die 4 gefährlichsten Kalorienbomben-Tatorte

28.11.2014

Die besten Vitamin D-Lieferanten

Gerade in den sonnenarmen Herbst- und Wintermonaten sind Vitamin D-reiche Lebensmittel wichtig. Denn etwa 5 Mikrogramm Vitamin D braucht der Körper täglich, damit Ihr Immunsystem und Ihre Knochen stark bleiben

25.11.2014

Kalorienbomben auf dem Weihnachtsmarkt

Men's Health rechnet vor, um welche Weihnachtsnaschereien Sie Ihrer Figur zuliebe einen Bogen machen sollten und entlarvt die schlimmsten Kalorienbomben auf dem Weihnachtsmarkt

24.11.2014

Gesünder in 5 Minuten

Bluthochdruck, zu viel Cholesterin, Kreuzschmerzen, Herzinfarkt: Männer-Weh-Wehchen, die Ihnen Kopfschmerzen machen? Nehmen Sie mit unseren Turbotipps den Vorsorge-Kampf auf

19.11.2014

Darum ist Zink wichtig für Sportler

Zink ist ein essentielles – also lebenswichtiges – Spurenelement und spielt bei zahlreichen Vorgängen im Körper eine wichtige Rolle. Zink ist zum Beispiel Bestandteil wichtiger Enzyme, die am Stoffwechsel von Eiweißen, Kohlenhydraten und Fett beteiligt sind. Zink ist zudem wichtig für das Zellwachstum, die Stärkung des Immunsystems und der Knochen, die Versorgung des Körpers mit Sauerstoff, das Muskelwachstum und die Regenerationsfähigkeit. Daher sollten besonders Sportler auf eine ausreichende Versorgung mit Zink achten, denn es gilt als wissenschaftlich bewiesen, dass gerade Sportler einen erhöhten Bedarf an Zink haben, da über den Schweiß vermehrt Zink ausgeschieden wird. Je intensiver das Training, desto höher die Zinkverluste – logisch. Doch Zinkpräparate sind für Freizeitsportler nicht nötig, denn Zink kommt in vielen Lebensmitteln in natürlicher Form ausreichend vor. Gute Zinklieferanten sind Fisch und Meeresfrüchte, (rotes) Fleisch, Eier und Milchprodukte. Pflanzliche Quellen für Zink sind vor allem Vollkornprodukte, Hülsenfrüchten und Nüsse.

Hinweis: Nehmen Sie genug Zink zu sich? Laut DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) liegt das Minimum für Männer bei 10 Milligramm Zink pro Tag – bei aktiven Sportlern liegt der Bedarf noch höher (rund 25 Milligramm). Wer zu wenig Zink aufnimmt merkt das häufig an folgenden Symptomen:

  • Schwächung des Immunsystems
  • eingeschränkte Leistunsfähigkeit
  • Haarausfall
  • rissige und trockene Haut und/oder Hautentzündungen mit evt. verminderte Wundheilung
  • brüchige Haare und Nägel
  • Appetitlosigkeit
  • Nachtblindheit
  • Impotenz

31.10.2014

Erogene Zonen der Frau

Die Berge und Täler eines Frauenkörpers kennt jeder Mann. Doch es gibt auch Ecken und Winkel, die nicht so bekannt und überlaufen sind. Unsere Landkarte der erogenen Zonen der Frau zeigt die schönsten Hotspots

01.10.2014

Jeder vierte Deutsche liest E-Books

24 Prozent aller Deutschen ab 14 Jahren lesen E-Books. Allerdings nutzen sie dafür kaum E-Reader

26.09.2014

So halten Sie Ihr Sperma fit

Gesunde Hoden, die das Zeug zum Zeugen haben, sind für Männer lebenswichtig. Entschärfen Sie deshalb diese elf Spermien-Killer

18.09.2014

Dialekt abgewöhnen – aber wie?

Um beruflich aufzusteigen, möchte ich mir meinen Dialekt abgewöhnen. Schaffe ich das auch alleine?

16.09.2014

Erektionsstörungen nach Vasektomie?

Seit meiner Sterilisation habe ich Probleme, eine Erektion zu bekommen. Sind die Erektionsstörungen eine Folge der Vasektomie? Sollte ich mich vielleicht an einen Therapeuten wenden?

10.09.2014

Wie gesund leben Sie wirklich?

Was der Freundeskreis, Haustiere und eine morgendliche Erektion über den Gesundheitszustand sagen

04.09.2014

Schlanke Auflauf-Rezepte?

Als Fan von Aufläufen möchte ich mir meine Figur nicht durch Zutaten wie Schlagsahne und Crème fraîche ruinieren. Gibt es schlankere Alternativen?

02.09.2014

Die 55 besten Gratis-Apps für iOS und Android

Ihr Smartphone war schon teuer genug. Hier sind die besten und genialsten Gratis-Apps für iOS, Android und Co.

13.08.2014

Ballaststoffreiche Müslis oft Zuckerbomben

Mittlweile hat die Funtional Food-Welle auch die Müsliregale erreicht. Dort es gibt zum Beispiel mit Vitaminen und Ballaststoffen angereicherte Müslis. Doch was bringen diese Functional Food-Müslis?

13.08.2014

Wie schädlich ist Alkohol?

Darf ich mir täglich Alkohol gönnen oder schädigt jedes Bier meine Leber?

07.08.2014

Nährstoffmangel als Veganer vorbeugen

Auf welche Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe müssen Veganer besonders achten und in welchen Lebensmitteln sind sie zu finden? Wir sagen Ihnen, wie Sie einem Nährstoffmangel in der veganen Ernährung vorbeugen

06.08.2014

Fruchtzucker begünstigt Leberschäden

Wer sein Blut durch Fructose – also Fruchtzucker – schützen will, macht es anderen Organen schwer. Denn Fructose kann zu schweren Leberschäden führen

06.08.2014

Zucker erhöht das Herzinfarkt-Risiko

Zu viel Zucker, zu viel Körpergewicht, zu viel Cholesterin – zu viel fürs Herz. Es droht ein Herzinfarkt

18.07.2014

Die 7 besten Trinktipps bei Hitze

Im Hochsommer droht vor allem beim Ausdauersport die Dehydration. Mit diesen Trinktipps bei Hitze und der richtigen Dosis Wasser kommen Sie gut durch die schwülen Tage

14.07.2014

Freispruch für Salz

Über kein anderes Nahrungsmittel wurde in den letzten Jahren wohl so heißblütig diskutiert, wie über das „weiße Gold“ – das Salz. Salz sei ungesund, fördere Bluthochdruck und damit das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. Mittlerweile stehen viele Wissenschaftler diesem Zusammenhang wieder skeptisch gegenüber. Denn es gibt bis heute keine verlässliche Studie, die eindeutig nachweist, dass Salz wirklich Bluthochdruck begünstigt, denn Bluthochdruck kann viele Ursachen – wie zum Beispiel Übergewicht – haben. Außerdem ist eine gewisse Menge an Salz sogar lebenswichtig für uns, denn ohne Salz können die Körperzellen nicht reibungslos arbeiten. Salz spielt zum Beispiel eine wichtige Rolle in der Reizleitung der Nervenzellen sowie bei der Regulierung des Wasser- und Nährstoffhaushalts. Allein 1,4 Gramm Salz braucht ein Erwachsener, um die normalen  Salzverluste täglich des Körpers auszugleichen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt 6 Gramm – maximal 10 Gramm – Salz pro Tag aufzunehmen. Wer also nicht bereits an Bluthochdruck leidet, sollte sich beim Thema Salzkonsum nicht unnötig verrückt machen.

Nach einer Bewertung des Max-Rubner-Instituts (MRI), des Robert-Koch-Instituts (RKI) und des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) nehmen deutsche Männer im Durchschnitt 9 Gramm, Frauen 6,5 Gramm Salz täglich auf. Wenn Sie über dem Durchschnitt (oder sogar über 10 Gramm pro Tag) liegen, sollten Sie versuchen, Ihren Salzkonsum einzuschränken – aber natürlich ohne dass der Geschmack leidet.

Tipp: Das meiste Salz steckt in Fertigprodukten wie Pizza, Konserven sowie Käse und Wurst (z.B. Salami). Setzen Sie auf frische, möglichst unverarbeitete Lebensmittel wie Gemüse und Frischfleisch oder Fisch, bei denen Sie selbst die Salzmenge bestimmen können. So behalten Sie einen besseren Überblick.

11.07.2014

Kampf gegen Adipositas

Laut Definition der Weltgesundheitsorganisation – kurz WHO – wird ab einem BMI (Body-Mass-Index) von über 30 von Adipositas (Fettleibigkeit) gesprochen.  Nach Angaben der Deutschen Adipositas Gesellschaft leiden in Deutschland rund 16 Millionen Menschen an Adipositas.

Wer von Adipositas betroffen ist, weist ein erhöhtes Risiko für Typ 2-Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen wie Bluthochdruck auf. Dabei spielt nicht nur das Gewicht, sondern auch die Fettverteilung eine Rolle: Liegt der Taillenumfang bei Männern über 102 Zentimetern, steigt das Risiko der oben genannten Folgeerkrankungen.

Die Hauptursache für Adipositas liegt vor allem am Essen. Viele „leere“ Kalorien und Fett aus Fast Food und Fertigprodukten in Kombination mit zu wenig Bewegung äußern sich in starkem Übergewicht. Und wer einmal im Teufelskreis von ungesunder Ernährung und Bewegungsmangel gefangen ist, kommt nur schwer wieder raus. Eine Adipositas-Therapie kann auch nur dann erfolgreich sein, wenn der Betroffene motiviert ist, abzunehmen und wieder Normalgewicht zu erreichen. Ziel dabei ist

  • die Lebensqualität wieder zu steigern
  • mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren
  • das Gewicht zu senken und auf einem normalen Level zu halten.

Am erfolgreichen im Kampf gegen Adipositas ist allerdings die Prävention: Wer sich  ausgewogen, ballaststoffreich und zuckerarm ernährt sowie zusätzlich Sport treibt, verhindet starkes Übergewicht automatisch. Hier geht's zum persönlichen Kalorienrechner und zum BMI-Rechner.

25.06.2014

Pickel ausdrücken schädlich?

Manchmal drücke ich mir Pickel aus. Wie verhindere ich Entzündungen?

30.05.2014

Vor- und Nachteile von Low Carb

Der Begriff Low Carb kommt aus dem Englischen, wobei carb für carbohydrate – also Kohlenhydrate – steht und eine Art der kohlenhydratarmen Diät beschreibt. Zu den Vertretern der Low Carb-Diät gehören unter anderem die Atkins-Diät, die Paleo-Diät (auch Steinzeit-Diät) oder auch die Southbeach-Diät. Das Low Carb-Prinzip basiert bei allen "Diäten" auf einer stark eingeschränkten Kohlenhydratzufuhr. Das heißt Nudeln, Brot, Kartoffeln,  Reis & Co. werden vom Speiseplan gestrichen und die Kilos purzeln fast von allein. 

Kohlenhydrate gehören neben Fett und Eiweiß zu den Hauptbestandteilen unserer Nahrung und werden vom Körper zur Energiegewinnung benötigt. Braucht der Körper gerade keine Energie, wandelt er die Kohlenhydrate zu Fett um. Durch die Low Carb-Diät soll der Blutzuckerspiegel konstant gehalten werden, so verhindert man ein rasantes An- und Absteigen des Insulinspiegels (und dadurch auch Heißhungerattacken).

Auch wenn die Vorteile von Low Carb zu überwiegen scheinen: Die DGE, die Deutsche Gesellschaft für Ernährung spricht sich nicht für Low Carb aus und bleibt bei ihren Empfehlungen für eine ausgewogene Ernährung. Statt komplett auf Kohlenhydrate zu verzichten, sollte man auf komplexe Kohlenhydraten und Ballaststoffe setzen, die z.B. in Vollkornprodukten zu finden sind. Außerdem gibt es Hinweise darauf, dass Low Carb sich negativ auf das Herz-Kreislaufsystem auswirken kann, so ein Studienbericht im British Medical Journal.

 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 13»
Mitmachen
Gewinnspiele

Protein-Pakete von Optimum Nutrition zu gewinnen

Verbessern Sie Ihre Ergebnisse durch 24h Proteinversorgung. Optimum Nutrition verlost 3x2 Dosen Proteine

Es ist Zeit für ein UPGRADE Ihrer Leistung: Optimum Nutrition verlost 3 Pakete Protein-Power

JETZT MITMACHEN

Timex schickt Sie in die Wildnis

Timex schickt Sie in die Wildnis

Für die härtesten Uhren sucht Timex die härtesten Tester! Gewinnen Sie eine erlebnisreiche 3-Tages-Expedition nach Schottland – für sich und Ihren besten Freund

JETZT MITMACHEN

Skittles, die knackigen Kaubonbons

Skittles zu gewinnen

Gewinnen Sie knackig-leckeren Kauspaß: Wrigleys verlost eine Monatsration Skittles, die kultigen, extra fruchtigen Kaubonbons

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele