Jetzt am Kiosk
E-Mag

Finden Sie ein Thema mit unserer alphabetischen Themenübersicht

Themen von A-Z


Alle Themen (67) zu: Krankheitserreger

01.09.2014

Magen

Ihr Magen hat's nicht leicht: Die gesamte Nahrung, die Sie verschlingen, landet hier. Der Magen ist die Station zwischen Speiseröhre und Dünndarm. Die ankommene Nahrung wird hier gespeichert und durch wellenförmige Bewegungen zerquetscht und so weiter zerkleinert.

Außerdem ist Ihr Magen die Desinfektionsanlage Ihres Körpers. Die Magensäure tötet viele Krankheitserreger ab. So wichtig die Salzsäure für Ihre Gesundheit ist, kann sie jedoch auch selbst ursächlich für Beschwerden sein. Etwa kann die Magensäure in die falsche Richtung fließen, die Speiseröhre verätzen und Sodbrennen auslösen. Vor allem bei späten Mahlzeiten (nach 18 Uhr) macht Ihr Magen Probleme.

Allgemein gilt: Wer Rücksicht auf seinen Magen nehmen will, sollte sich nicht zu hastig vollstopfen. Essen Sie lieber langsam und dafür weniger. Achten Sie außerdem auf Lebensmittelunverträglichkeiten und vermeiden Sie die jeweiligen Produkte. Essen Sie außerdem Lakritz. Denn das verringert laut einer Studie der Uni Kiel das Risiko, sich mit dem Bakterium Helicobacter pylori zu infizieren – eine der Hauptursachen für Magengeschwüre.

11.06.2014

So schützen Sie sich vor Parodontitis

Parodontitis, auch Parodontose genannt, ist eine durch Bakterien hervorgerufene, chronische Entzündung des Zahnhalteapparats (Parodontium). Meist entwickelt sich Parodontitis über eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis) und greift das Zahnbett an. Unter der Wirkung der Parodontitis zieht sich das geschwollene Zahnfleisch vom Zahn zurück. Es entsteht eine Zahnfleischtasche, in der Bakterien und Krankheitserreger weitgehend von der täglichen Zahnpflege geschützt sind. Die Folge: Der Zahn lockert sich und geht im schlimmsten Fall verloren. Zudem erhöht Parodontitis laut mehreren Studien das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen wie Herzinfakt und Schlaganfall. Auch werden Atemwegserkrankungen und Diabetes begünstigt. Mehr als die Hälfte der Erwachsenen in Deutschland leidet unter Parodontitis. Ab 35 Jahren tritt die Erkrankung häufiger als Karies auf.

So beugen Sie Parodontitis vor:

  • Regelmäßige und gründliche Mundpflege ist wichtig, um die Bakterien zu beseitigen. Putzen Sie Ihre Zähne mindestens zweimal täglich.
  • Vergessen Sie beim Zähneputzen nicht die Säuberung der Zunge, denn auch hier lagern sich viele Bakterien ab.
  • Verwenden Sie regelmäßig Zahnseide für die Zahnzwischenräume.
  • Lassen Sie Zähne und Zahnfleisch regelmäßig von einem Zahnarzt professionell reinigen.
  • Rauchen, Stress und Übergewicht können eine Parodontitis-Erkrankung auslösen. Achten Sie deshalb auf einen gesunden Lebensstil.

23.05.2014

Schadet Chlor meinen Augen?

Bekommen Vielschwimmer Augenschäden wegen des häufigen Kontaktes mit Chlor?

30.04.2014

Selbsthilfe bei Zeckenbiss

Die Zecke steckt in Ihrer Haut? Jetzt die Ruhe bewahren und diese Maßnahmen ergreifen, damit ihr Gift keine Chance hat

20.02.2014

Erkältungsrisiko Fasching

In der Karnevalszeit ist das Risiko, sich eine Erkältung einzufangen besonders hoch. So können Sie sich schützen

20.11.2013

Zähne checken vor Urlaubsbeginn

Exotische Speisen können Ihre Zähne belasten. Um vorzubeugen, lohnt sich ein Zahnarztbesuch vor Reiseantritt

10.10.2013

15 Regeln, die Sie brechen sollten

Als Kind mussten Sie auf Ihre Mutter hören. Später dann auf die Ärzte. Beide lagen häufig falsch. 15 Regeln, die Sie jetzt endlich brechen dürfen

28.09.2013

Herpes vom Telefonieren?

Kann ich mich eigentlich mit ansteckenden Krankheiten infizieren, wenn ich mit fremden Handys telefoniere? Beispielsweise mit Lippenherpes?

01.05.2013

Impfen

Versuchen Sie sich mal an Ihre letzte Impfung zu erinnern. Und? Sie sehen sich beim Kinderarzt sitzen und ein etwas bitteres Zuckerstücken schlucken? Hoffentlich nicht! Denn sich impfen zu lassen, ist nicht nur was für Kinder. Auch erwachsene Männer sollten Impfungen regelmäßig auffrischen.

Aber warum ist Impfen eigentlich so wichtig? Beim Impfen kann Ihr Immunsystem verschiedene Krankheitserreger ohne Risiko kennenlernen und so Antikörper bilden. Diese Antikörper verhindern dann bei einer echten Infektion das Ausbrechen der Krankheit. Laut dem Robert-Koch-Institut gehören Impfungen zu den wichtigsten und wirksamsten Präventionsmaßnahmen der Medizin. 

Übrigens: Welche Impfungen Sie auffrischen sollten, können Sie Ihrem Impfpass entnehmen. Sie haben ihn verloren? Kein Problem: Bei Ihrem Hausarzt bekommen Sie einen neuen. Problematisch wird's nur, wenn nicht mehr nachvollzogen werden kann, gegen welche Krankheiten Sie bereits geimpft sind. Hier kann ein Bluttest Abhhilfe leisten – der ist in der Regel aber recht kostspielig.

01.05.2013

Infektion

Von einer Infektion oder auch infektiösen Ansteckung wird dann gesprochen, wenn Krankheitserreger wie Bakterien oder Viren in Ihren Körper eindringen. Von Krankheitserregern sind Sie leider ständing umgeben. Ob U-Bahn, Büro oder Supermarkt – das Risiko einer Infektion lauert überall. Glauben Sie nicht? Beispielsweise verteilt ein einzelner Nieser eine Vielzahl an Viren mit einer Geschwindigkeit von bis 180 Stundenkilometern in einem Umkreis von drei Metern.

Aber keine Angst: Bei den meisten Niesern werden nur Erkältungsviren durch die Luft gewirbelt. Eine Infektion ist zwar lästig aber nicht bedrohlich. Wie Sie sich vor einer Infektion mit Erkältungsviren schützen und welche Mittelchen im Falle einer Infektion am besten für Sie sind, zeigen wir Ihnen hier.

Neben Erkältungsviren gibt es aber auch eine Reihe gefährlicher Infektionen. Und diese drohen leider auch bei so schönen Dingen wie Reisen oder Sex. Aber auch vor einer Chlamydien-Infektion und Reisekrankheiten wie Trichinose oder Bilharziose lässt sich schützen – wir sagen, wie's geht. 

Tipp: Es hat Sie erwischt? Dann machen Sie sich schnell ein hausgemachts Hustensirup. Ein paar Zitronen schälen, in Scheiben schneiden und dick mit Zucker bestreuen. Anschließend 12 Stunden stehen lassen – fertig. Bewahren Sie das Sirup im Kühlschrank auf und nehmen Sie 3 Esslöffel täglich zu sich. Gute Besserung! Falls diese sich nicht innerhalb eines Tages einstellt, Ihre gesundheitlicher Zustand sich sogar verschlechtert, gehen Sie sofort und ohne Verzug zum Arzt!

 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7»
Mitmachen
Gewinnspiele

Laufoutfit von NEW BALANCE gewinnen

New Balance verlost ein Running-Outfit mit Shirt, Jacke und Hose

So starten Sie perfekt ausgestattet in den Laufherbst: New Balance verlost ein Running-Outfit mit Shirt, Jacke und Hose

JETZT MITMACHEN

Work-Life-Balance mit Franziskaner

Franziskaner verlost ein Anti-Stress-Wochenende

Franziskaner Weissbier verlost ein Work-Life-Balance-Coaching in München

JETZT MITMACHEN

Bear Grylls Hörbuch inklusive MP3-Player zu gewinnen

Random House Audio verlost 3x den Transcend Outdoor MP3-Player inklusive Bear Grylls Hörbuch

Gewinnen Sie das Survival Hörbuch von Bear Grylls, vorinstalliert auf einem Outdoor erprobten MP3-Player mit Fitness-Tracker und wecken Sie den Abenteurer in sich

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele