Jetzt am Kiosk
E-Mag

Finden Sie ein Thema mit unserer alphabetischen Themenübersicht

Themen von A-Z


Alle Themen (374) zu: Kreislauf

19.07.2014

Sex bei Hitze

Mit den Temperaturen im Sommer steigt auch Ihre Lust. Aber wie überleben Sie Sex bei 36 Grad, ohne dass Ihr (oder ihr) Kreislauf kollabiert? Wir haben das mal für Sie ausprobiert

18.07.2014

6 Einschlaf-Tipps für zu heiße Nächte

Wir helfen Ihnen durch die heißen Nächte. Unser Rat: lauwarm duschen oder ein paar Eier zum Abendessen

18.07.2014

Durstlöscher mit Geschmack

Die Temperaturen bringen Sie ins Schwitzen? Hier finden Sie leckere Durstlöscher mit Geschmack

09.07.2014

Über eine Million Hobbysportler greifen zu Dopingmitteln

Immer mehr Hobbysportler dopen sich. Die Bezugsquellen sind häufig Ärzte und Apotheker. Unser Experte warnt davor, denn die Gesundheitsrisiken sind nicht zu unterschätzen

09.07.2014

Wieso dopen sich Hobbysportler?

Schneller, stärker, schlanker: Immer mehr Männer helfen mit illegalen Mitteln nach. Unser Experte verrät, dass viele unbewusst dopen – einige sogar mit Hilfe ihres Arztes

11.06.2014

Schlafmangel

Mit Schlafmangel ist nicht zu spaßen, das zeigen diverse Studien. Bestimmt kennen Sie den Effekt, wenn Sie nach einer durchgefeierten Nacht irgendwie den nächsten Tag überstehen müssen, etwa im Büro: Die enorme Müdigkeit verschlechtert Konzentration, Gedächtnisleistung und Reaktionsvermögen, was vor allem beim Autofahren schwerwiegende Folgen haben kann. Auch Antriebslosigkeit und erhöhte Nervosität können Begleiterscheinungen von Schlafmangel sein. Finden Sie jetzt nicht genügend Schlaf, sehen Sie sich bald auch mit Symptomen wie Desorientierung, Depressionen, Reizbarkeit oder gar Halluzinationen konfrontiert. Wer auf Dauer zu wenig Schlaf findet und ständig übermüdet ist, riskiert körperliche Schädigungen. So fanden Wissenschaftler in Tests heraus, dass langfristiger Schlafmangel das Immunsystem und den Stoffwechsel stört, Übergewicht und Diabetes Typ 2 begünstigt sowie zu Herz-Kreislauf Erkrankungen führen kann.

Die fünf besten Einschlaf-Tipps:

  1. Rhythmus einhalten: Gehen Sie immer nur zur selben Zeit ins Bett und stehen Sie zur selben Zeit auf. "Die innere Uhr lernt Zeitvorgaben, an die Sie sich hält", erklärt Professor Jürgen Zulley, Leiter des Schlafmedizinischen Zentrums der Universitätsklinik Regensburg.
  2. Mahlzeiten einplanen: Essen Sie vier Stunden vor dem Zubettgehen das letzte Mal schwer. Die Verdauung verhindert, dass Sie entspannt schlafen. Muss Ihr Körper Alkohol abbauen, kann er sich auch nicht so gut erholen.
  3. Grübeln einstellen: Legen Sie abends einen Zeitpunkt fest, von dem an Sie nicht mehr über Probleme nachdenken. Hören Sie lieber ruhige Musik. "Anspannung ist Gift für den Schlaf", sagt Professor Zulley.
  4. Raum einfrieren: In Ihrem Zimmer sollte es eher kühl sein. 18 Grad ist die optimale Temperatur. Meiden Sie Zugluft, sonst drohen Verspannungen.
  5. Sport einschränken: Treiben Sie zwei Stunden vor der Nachtruhe keinen Sport mehr (Sex natürlich ausgenommen). Dagegen ist am Tag regelmäßige Bewegung Pflicht. "Das verstärkt den inneren 24-Stunden-Rhythmus von Ruhe und Aktivität und erleichtert das Einschlafen", so der Schlafmediziner.

22.05.2014

Gesunder Pizzabelag

Der richtige Pizzabelag liefert eine Fülle von Nährstoffen. Wir verraten Ihnen, mit welchem Belag Sie die Kalorienbombe Pizza entschärfen, ohne auf guten Geschmack verzichten zu müssen

01.05.2014

Sekundäre Pflanzenstoffe schützen den Körper vor Erreger-Invasion

Sekundäre Pflanzenstoffe sind alles andere als "zweite Wahl": Der Begriff sekundäre Pflanzenstoffe bezeichnet mehr als 30.000 verschiedene Substanzen, die ausschließlich von Pflanzen gebildet werden. Lange Zeit schenkte man den sekundären Pfanzenstoffen, welche die Pflanzen zum Beispiel als Schutz- oder Abwehrstoffe gegen Schädlinge bildet, keine große Beachtung. Doch mittlerweile konnten zahlreiche Studien nachweisen, dass sekundäre Pflanzenstoffe einen positiven Effekt auf die Gesundheit des Menschen haben. Sie sollen die Abwehrkräfte steigern, vor diversen Infektionen (Bakterien, Viren & Co.) und sogar präventiv gegen Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen wirken. Zudem sind sekundäre Pflanzenstoffe aufgrund Ihrer Wirkung als Antioxidantien bekannt, da sie uns vor freien Radikalen schützen, die die Zellen oxidativ schädigen können. Die wichtigsten Vertreter der Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe sind Carotinoide, Flavonoide, Glucosinolate und Sulfide.

Tipps im Umgang mit sekundären Pflanzenstoffe:

  1. Mit Schale essen: Bei vielen Obst- und Gemüsearten befinden sich die Sekundären Pflanzenstoffe besonders zahlreich in der Schale oder direkt darunter. Also Schälmesser beiseite legen und reinbeißen!
  2. Sekundäre Pflanzenstoffe hassen Licht: Besonders die Carotinoide verlieren schnell ihre Wirkung, wenn Obst und Gemüse zu lange der Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Also frisches Obst nicht in der prallen Sonne lagern und schnell verputzen.
  3. Frisch & reif: Reifes Obst und Gemüse liefert die meisten sekundären Pflanzenstoffe. In unreifen Früchten stecken viel weniger bioaktive Substanzen.

01.05.2014

Das macht Gemüse so gesund

Gemüse ist gesund – soweit so gut. Aber was genau macht Gemüse eigentlich so gesund? In Gemüse stecken jede Menge Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe, Spurenelemente sowie gesundheitsfördernde Pflanzenstoffe. Studien haben bewiesen, wie wichtig die in den verschiedenen Gemüsesorten enthaltenen Ballaststoffe für unser Immunsystem und eine gute Verdauung sind. Die Inhaltstoffe von Gemüse sollen zudem Entzündungen hemmen, das Herz-Kreislauf-System stärken und sogar Krebs vorbeugen.

Wer viel Gemüse isst, nimmt außerdem viel weniger Fett und (schlechte, kurzkettige) Kohlenhydrate sowie weniger Cholesterin und Kalorien zu sich als bei einer fleisch- oder zuckerbetonten Ernährungsweise.

30.04.2014

Workout der Woche – Kalorien-Killer

50 Kalorien in 5 Minuten verbrennen – geht nicht? Doch, mit dieser hochintensiven Turbo-Einheit. Springseil schnappen, Stoppuhr starten und den Puls in die Höhe treiben!

 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 38»
Mitmachen
Gewinnspiele

Letzte Plätze für den Urbanathlon zu gewinnen

Jetzt mitmachen und einen Platz im Jever-Fun-Team gewinnen!

Jetzt mitmachen und einen Platz im Jever-Fun-Team gewinnen!

JETZT MITMACHEN

Bartschneider von REMINGTON zu gewinnen

Bartschneider von REMINGTON zu gewinnen

REMINGTON Vakuum Bartschneider MB6550 zu gewinnen.Wir verlosen insgesamt 10 ultimative Styling-Geräte für saubere Grooming-Ergebnisse!

JETZT MITMACHEN

Testen Sie den ersten Gillette Offroad-Rasierer

Gillette BODY

Trend Körperrasur: Der neue Gillette BODY wurde speziell für das anspruchsvolle Terrain des männlichen Körpers entwickelt

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele