Jetzt am Kiosk
E-Mag

Finden Sie ein Thema mit unserer alphabetischen Themenübersicht

Themen von A-Z


Alle Themen (141) zu: Massage

01.04.2015

Diese Nacht wird alles anders!

Nach dieser Lektüre haben Sie alle Sex-Sinne beisammen und lassen sie schärfer sehen, besser hören, alles schmecken – mehr fühlen

11.03.2015

Was Frauen beim Sex wollen

Wovon können Frauen im Bett niemals genug kriegen? In einer Sex-Umfrage, exklusiv für Men's Health, haben sie es und verraten. Hier gibt's die nackten Zahlen – und mehr!

01.03.2015

Vertragen Sie sich im Bett

Zur Versöhnung in die Federn – ist das sinnvoll? Ja. Allerdings nur, wenn die Wiedervereinigung zum Streit passt. Wir haben für 9 Arten von Beziehungsstress die richtige erotische Beruhigung

06.02.2015

Fußpflege für strapazierte Füße nach Lauftraining?

Wie plege ich meine geschundenen Füße nach dem Lauftraining?

22.01.2015

Sexpraktiken der Welt

Sie benötigen Nachhilfe in französisch, englisch oder griechisch? Wir verraten, welche Sexpraktiken sich hinter den Ländernamen verbergen. Damit Ihnen das nächste Schäferstündchen nicht "spanisch" vorkommt

12.12.2014

Analverkehr

Für viele Frauen (und auch Männer) ist Analverkehr ein Tabuthema. Schade eigentlich. Denn wenn ein Paar sich auf das Abenteuer Analsex einlässt, bedeutet es zumeist einen Lustgewinn für beide Partner. Statt darüber zu schweigen, sollten Sie und Ihre Liebste sich also fragen:  

Was ist Analverkehr? 
Fakt ist: Wird Analverkehr richtig vorbereitet und gehen Sie behutsam dabei vor, kann der Sex für beide Seiten sehr erregend sein. Der Anus ist eine erogene Zone, in der sich zahlreiche Nervenenden bündeln. Und die meisten Vorurteile, etwa dass Analsex schmutzig sei oder üble Folgen für Ihre Gesundheit haben könne, lassen sich bei näherem Hinsehen nicht bekräftigen. Doch bevor Sie loslegen, hören Sie auf unseren Analsex-Ratgeber und lassen Sie uns erstmal über das Equipment reden:

  • Ein Gleitmittel sorgt beim Analverkehr nicht nur für leichteres Eindringen, es verhindert auch die Wundreibung beim Sex. Denn im Vergleich zur Vagina kann der Anus nicht selbstständig für Feuchtigkeit sorgen. Ohne Gleitmittel wird Analverkehr eine schmerzhafte Angelegenheit für beide Partner.
  • Ein Kondom schützt beim Analsex vor Geschlechtskrankheiten und Infektionen und sollte gerade bei einer neuen Partnerin Pflicht sein. Besonders dünne Kondome der Kategorie "gefühlsecht" sind für Analsex weniger geeignet, bevorzugen Sie strapazierfähige Kondome. Im Handel gibt's beispielsweise Kondome speziell für den Analsex. Außerdem sollten Sie bei der Wahl des Gleitgels darauf achten, dass es sich mit dem Material des Kondoms gut verträgt. Silikonhaltige Gleitmittel können Latexkondomen zum Beispiel hart zusetzen und sie porös werden lassen. 
  • Sextoys sind kein Muss, ein sogenannter "Butt-Plug" (zu deutsch: Po-Stöpsel) kann aber dabei helfen, den Anus Ihrer Liebsten durch eine sanfte Dehnung besser auf den Analverkehr vorzubereiten.

Ebenso wichtig wie das richtige Equipment ist die Hygiene beim Analverkehr. In erster Linie ist es natürlich wichtig, dass der Anus gründlich gesäubert wird. Vor allem dann, wenn Sie Lust haben, Ihre Liebste auch mit der Zunge anal zu verwöhnen. Beachten Sie diese 3 Hygiene-Tipps

  • Beginnen Sie das Vorspiel zum Analverkehr gemeinsam unter der Dusche. Seifen Sie die Gute hingebungsvoll und zärtlich ein, so dass sie sich rundum wohl und sauber fühlt.
  • Eine Darmspülung vor dem Analverkehr ist übrigens nicht unbedingt notwendig, da der Enddarm lediglich ein Durchgangskanal ist. Es sei denn, Ihre Liebste fühlt sich damit wohler. Ansonsten reicht die Reinigung unter der Dusche völlig aus.
  • Benutzen Sie für die optimale Hygiene immer ein frisches Kondom, wenn Sie während oder nach dem Analverkehr in den Vaginalverkehr übergehen wollen. Sollten Sie gar kein Kondom beim Analverkehr benutzen, ist der Wechsel tabu, bis Sie Ihren Penis gründlich gereinigt haben.

Oft kommt es zu Schmerzen beim Analverkehr, wenn nicht für genügend Gleitmittel gesorgt wurde – dann reibt Haut auf Haut. Diese Wundreibung kann schmerzhaft für beide Seiten sein. Während die Vagina von selbst für genügend Feuchtigkeit sorgen kann, hat der Anus diese Fähigkeit hingegen nicht. Besorgen Sie sich deshalb ein gutes Gleitgel, das Schmerzen beim Analverkehr durch zu starke Reibung verhindert.

Behutsam bedeutet schmerzfrei
Wenn Sie den Analsex zu forsch angehen, kann das ebenfalls in unangenehmen Schmerzen für Ihre Liebste enden. Sicher wollen Sie ihr nicht den Spaß am Analverkehr verderben. Sorgen Sie deshalb bei ihr für die nötige Entspannung, etwa durch eine sanfte Po- oder Anus-Massage. Auch sollten Sie den Analverkehr besonders langsam und ruhig angehen, gerade beim ersten Mal.

Lassen Sie sich besonders viel Zeit beim Eindringen und wagen Sie sich nur so weit vor, wie es Ihrer Angebeteten gefällt. Auf wildes Gerammel und harte Stöße sollten Sie beim Sex übrigens besser verzichten: Was Sie vielleicht aus Pornos kennen, bedeutet für Ihre Partnerin meist nur eines: Schmerzen!

 

05.12.2014

Thaiboxen im Fitnesskurs-Test

Schlagfertig war Sportredakteur Nico Reiher schon immer. Doch beim kalorienzehrenden Thaiboxen begann er bei null. Aus anfänglicher Krampf- wurde so Kampfkunst

02.12.2014

Wer im Bett den Ton angeben soll

Wer hat bei Ihnen das Sagen beim Sex? Ach ja, klar: Sie! Dabei kann es auch einmal ganz reizvoll sein, der Liebsten die Leitung zu übergeben. Nein, das ist kein gut geimeinter Rat, das ist ein Befehl!

01.11.2014

Sind Kopfmassagen gesund?

Beim Haarewaschen wird immer empfohlen, die Kopfhaut zu massieren. Wofür ist das eigentlich gut? Und wie mache ich das richtig?

31.10.2014

Erogene Zonen der Frau

Die Berge und Täler eines Frauenkörpers kennt jeder Mann. Doch es gibt auch Ecken und Winkel, die nicht so bekannt und überlaufen sind. Unsere Landkarte der erogenen Zonen der Frau zeigt die schönsten Hotspots

08.10.2014

Höhepunkte nach dem Sex

Wow, was für ein Orgasmus! Und jetzt? Men’s Health hat 1000 Frauen gefragt, was sie sich nach dem Sex wünschen

09.09.2014

Sex mit PO-tenzial

Männer schauen Frauen immer zuerst auf den Po. Diese taxierenden Blicke hat keine verdient. Unsere Autorin sagt, wie Sie dem weiblichen Po richtig huldigen

05.09.2014

Wie zwinge ich mich zum Ruhetag?

Stephan Geisler lehrt an der IST-Hochschule in Düsseldorf. Bei uns beantwortet der Sportwissenschaftler Ihre Fragen zum Krafttraining, diesmal zum Thema Muskelaufbau

01.09.2014

Regeneration für die Muskulatur

Wer intensiv trainiert, sollte eines nicht außer Acht lassen: Strapazierte Muskeln brauchen Regeneration um zu wachsen und neue Bestleistungen zu erzielen. Tag für Tag jeden Muskel wieder aufs Neue zu belasten verzögert Ihre Regeneration, wirft die Leistung zurück und kann zu Verletzungen führen.

Nach einem harten Training sind 48 bis 72 Stunden Pause für den Muskel optimal. Sie können die Füße aber nicht still halten? Macht nichts: Aktive Regeneration in Form eines lockeren Laufs oder einer Runde auf dem Rad sind ebenfalls gut. Und wer richtig entspannen möchte: Sauna, Massage, ein kaltes oder heißes Bad födern Ihre Regeneration ebenfalls.

25.08.2014

Muskelkater

Muskelkater kann durch überhöhte Belastung von Muskelpartien entstehen. Kleinste Risse sorgen dabei für Verletzungen im Muskel, so genannte Mikrotraumata. Nach ein bis zwei Tagen dringt Wasser ein, wodurch die Faser anschwillt und gedehnt wird. Dieser Dehnungsschmerz ist dann der gefühlte der Muskelkater.

Haben Sie ein hartes Training vor oder hinter sich, gibt es aber Methoden, um den Muskelkater in Schach zu halten.

Aufwärmen: Machen Sie sich vor dem Training 10 bis 15 Minuten warm, etwa durch moderates Cardio und bei anstehendem Krafttraining noch mit zwei bis drei Aufwärmsätzen.

Massagen: Nach dem Training können Sie den Muskel dehnen und sanft massieren. Vorsicht: Belassen Sie es wirklich bei der leichten Massage – zu hartes Kneten wirkt sich negativ aus.

Sport: So lange Sie nicht Vollgas geben, tut Ihnen Bewegung gut. Aktive Regeneration lindert den Schmerz und produziert Stresshormone, die ins Blut schießen und den Schmerz vorübergehend lindern.

Sauna: Die Hitze kurbelt die Muskeldurchblutung an, ebenso ein heißes Bad. Auch ein kaltes Bad wirkt schmerzlindern, indem es die Nerven lähmt.

24.07.2014

Ist ein Sixpack gesundheitsschädlich?

Neulich habe ich gehört, dass ein Sixpack angeblich gesundheitsschädlich ist. Die Eingeweide prallen angeblich ständig gegen die harten Muskeln. Also doch lieber Waschbär- statt Waschbrettbauch?

24.06.2014

Stimmungsmacher Sex-Massage

Die besten Akupressur-Stellen für mehr Sex und eine bessere Partnerschaft

01.06.2014

Liebesbeweis Massage

Den Montag haben wir hinter uns gebracht. Nun folgt die Dienstags-Massage

15.05.2014

Die erogenen Zonen einer Frau

Diese Hot Spots der Frauen dürfen auf keiner Sexpedition fehlen

13.05.2014

Vorspiel

Was ein Vorspiel ist, müssen wir wohl nicht erklären. Wie lange ein Vorspiel dauern und wie es ablaufen sollte schon eher. Rund 60 Prozent der Frauen ist Kuscheln laut einer Men's-Health-Umfrage wichtiger als Sex. Das heißt nicht, dass Ihre Liebste, wenn Sie kuscheln will, nicht mit Ihnen schlafen würde, sondern viel eher, dass sie es womöglich anders angehen sollten. Diese Fehler sollten Ihnen beim Vorspiel nicht unterlaufen. 

  1. Nicht so zielstrebig! Wenn Ihre Liebste sich anschmiegt, lassen Sie nicht sofort Ihre Finger in Richtung Brüste oder Schoß wandern. Kümmern Sie sich zum Auftakt des Vorspiels erstmal um andere Körperpartien. Küssen Sie etwa den Nacken oder auch die Ohren. Wer es noch ruhiger angehen mag, kann auch beim Kuscheln eine erotische Geschichte vorlesen. Ja, auch das kann schon zum Vorspiel gehören.
  2. Nicht so schnell! Küssen, Streicheln, Lecken – fertig! Zwei Minuten Vorspiel reichen doch aus, oder? Nein: Im Schnitt wollen Frauen, so eine Umfrage unseres Schwesterblatts Women's Health, 19 Minuten lang das Vorspiel genießen, bevor Sie den nächsten Level starten.
  3. Nicht so einseitig! Sie müssen ja nicht gleich das Vorspiel neu erfinden, aber ein wenig Einfallsreichtum darf Ihre Liebste von Ihnen erwarten. Wenn es Ihnen schwer fällt, ein paar Anregungen: Verbinden Sie Ihr die Augen und streicheln Sie Ihren Körper mit einer Feder oder einem Seidentuch. Besorgen Sie ein Massageöl und gönnen Sie Ihrer Liebsten erst eine entspannende Massage als Vor-Vorspiel.

Tipp: Guter Sex entsteht vor allem in längeren Partnerschaften durch das Reden über Sex. Das gilt auch für ein gelungenes Vorspiel. Wenn Sie sich über Wünsche, Bedürfnisse und Phantasien austauschen, können sie gemeinsam für sich entdecken, was Sie anmacht und auf was Sie beim Vorspiel lieber verzichten. 

16.04.2014

Multipler Orgasmus für Männer

Auch Männer schaffen multiple Orgasmem. 5 wissenschaftlich erhärtete Tipps für eine schnellere Erholung Ihres Penis

20.03.2014

Erfolgreiche Flirtstrategien im Urlaub

Die heißesten Tipps, mit denen Sie die Frauen im Urlaub erfolgreich anbaggern

14.02.2014

Was hilft gegen Augenringe?

Schon seit einiger Zeit leide ich unter dunklen Rändern unter meinen Augen. Was kann ich gegen diese Augenringe unternehmen?

30.01.2014

Muskelfaserriss – und jetzt?

Ich habe mir beim Kicken einen Muskelfaserriss zugezogen. Wie gehe ich jetzt vor?

14.01.2014

6 Phasen in der Beziehung

Eine Partnerschaft verändert sich im Laufe der Zeit – und mit ihr auch die Leidenschaft. Autoren erzählen von ihren Erfahrungen in 6 unterschiedlichen Phasen und verraten, was sie gelernt haben

13.01.2014

So bringen Sie Kinesio-Tapes an

Immer mehr Sportler tragen lange, farbenfrohe Pflaster. Wir wollten gern wissen, was diese Kinesio-Tapes können. Und wir zeigen Ihnen, wie Sie selbst eins bei sich anbringen

01.01.2014

Massage

Ursprünglich geht das Wort Massage aufs Arabische und Griechische zurück und bedeutet so viel wie betasten oder auch kneten. Und damit ist eigentlich auch schon erklärt, um was es bei einer Massage geht: Bestimmte Körperpartien werden meist mit den Händen ordentlich durchgeknetet. Eine Massage fühlt sich aber nicht nur gut an, sie hat auch einen medizinischen Nutzen. Welchen? Das verraten wir Ihnen hier. 

Massagen gegen schlechte Stimmung: Bei Massagen werden die Wohlfühlhormone Oxytocin und Serotonin ausgeschüttet. Sie verbessern unter anderem Ihren Tiefschlaf. Das Gute: Egal, wo Sie massiert werden, die Hormone werden ausgeschüttet.  

Massagen fördern die Regeneration: Eine Massage verbessert die Muskeldurchblutung und hat damit den gleichen Effekt wie Dehnen oder Cool-down. Eine Massage der belasteten Muskeln beugt also Muskelkater vor. 

Massagen helfen bei Bluthochdruck: Aber nur wenn die Massage nicht wehtut – sonst steigt der Blutdruck wieder. Wichtig ist eine sanfte, oberflächliche und schmerzlose Massage durch flächiges Ausstreichen und vorsichtiges Kneten. 

Massage-Tipp: Sie wollen eine Massage, aber es ist niemand in der Nähe, der Hand anlegen könnte? Ein genoppter Massageball schafft Abhilfe! Sie können sich so auch selbst den Rücken massieren. Dazu den Ball zwischen Rücken und einer Wand einklemmen und hin und her bewegen. 

19.10.2013

Die 5 erogensten Zonen der Frau

So legen Sie richtig Hand an und erforschen die erogenen Zonen einer Frau

05.08.2013

Liebesspiele im Wasser

Guter Sex ist wie ein Ozean: Man kann sich darin verlieren. Was also liegt näher, als seine Liebesspiele ins Wasser zu verlegen? Fünf Varianten, die Sie mal ausprobiert haben sollten

08.06.2013

Massage- und Trainingsrolle im Test

Die Blackroll will Trainingsgerät, Physiotherapeut und Masseur in einem sein. Unser Tester hat geschaut, ob es (aus)hält, was es verspricht

 1 | 2 | 3 | 4 | 5»
Mitmachen
Gewinnspiele

Protein-Pakete von Optimum Nutrition zu gewinnen

Verbessern Sie Ihre Ergebnisse durch 24h Proteinversorgung. Optimum Nutrition verlost 3x2 Dosen Proteine

Es ist Zeit für ein UPGRADE Ihrer Leistung: Optimum Nutrition verlost 3 Pakete Protein-Power

JETZT MITMACHEN

Timex schickt Sie in die Wildnis

Timex schickt Sie in die Wildnis

Für die härtesten Uhren sucht Timex die härtesten Tester! Gewinnen Sie eine erlebnisreiche 3-Tages-Expedition nach Schottland – für sich und Ihren besten Freund

JETZT MITMACHEN

Skittles, die knackigen Kaubonbons

Skittles zu gewinnen

Gewinnen Sie knackig-leckeren Kauspaß: Wrigleys verlost eine Monatsration Skittles, die kultigen, extra fruchtigen Kaubonbons

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele