Jetzt am Kiosk
E-Mag

Finden Sie ein Thema mit unserer alphabetischen Themenübersicht

Themen von A-Z


Alle Themen (181) zu: Nahrungsmittel

14.07.2014

Freispruch für Salz

Über kein anderes Nahrungsmittel wurde in den letzten Jahren wohl so heißblütig diskutiert, wie über das „weiße Gold“ – das Salz. Salz sei ungesund, fördere Bluthochdruck und damit das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. Mittlerweile stehen viele Wissenschaftler diesem Zusammenhang wieder skeptisch gegenüber. Denn es gibt bis heute keine verlässliche Studie, die eindeutig nachweist, dass Salz wirklich Bluthochdruck begünstigt, denn Bluthochdruck kann viele Ursachen – wie zum Beispiel Übergewicht – haben. Außerdem ist eine gewisse Menge an Salz sogar lebenswichtig für uns, denn ohne Salz können die Körperzellen nicht reibungslos arbeiten. Salz spielt zum Beispiel eine wichtige Rolle in der Reizleitung der Nervenzellen sowie bei der Regulierung des Wasser- und Nährstoffhaushalts. Allein 1,4 Gramm Salz braucht ein Erwachsener, um die normalen  Salzverluste täglich des Körpers auszugleichen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt 6 Gramm – maximal 10 Gramm – Salz pro Tag aufzunehmen. Wer also nicht bereits an Bluthochdruck leidet, sollte sich beim Thema Salzkonsum nicht unnötig verrückt machen.

Nach einer Bewertung des Max-Rubner-Instituts (MRI), des Robert-Koch-Instituts (RKI) und des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) nehmen deutsche Männer im Durchschnitt 9 Gramm, Frauen 6,5 Gramm Salz täglich auf. Wenn Sie über dem Durchschnitt (oder sogar über 10 Gramm pro Tag) liegen, sollten Sie versuchen, Ihren Salzkonsum einzuschränken – aber natürlich ohne dass der Geschmack leidet.

Tipp: Das meiste Salz steckt in Fertigprodukten wie Pizza, Konserven sowie Käse und Wurst (z.B. Salami). Setzen Sie auf frische, möglichst unverarbeitete Lebensmittel wie Gemüse und Frischfleisch oder Fisch, bei denen Sie selbst die Salzmenge bestimmen können. So behalten Sie einen besseren Überblick.

02.06.2014

Die Geheimformel für ein perfektes Sixpack

Für ein eindrucksvolles Bauchmuskel-Relief müssen diese Muskeln gefordert werden

30.05.2014

Leiden Sie an einer Glutenunverträglichkeit?

Wenn Ihr Bauch nach dem Essen zu explodieren droht, haben Sie entweder zu viel oder das Falsche gegessen. Denn immer mehr Menschen können Weizenprodukte & Co. nicht gut vertragen. So finden Sie heraus, ob Sie dazugehören

20.05.2014

Histaminintoleranz erkennen und behandeln

Kopfschmerzen, Quaddeln, Flush – und das sind nur einige der vielen "Gesichter" der Histaminintoleranz. Wir sagen Ihnen, wie Sie sie erkennen und wie die Ernährungsumstellung gelingt

12.05.2014

Komplexe Kohlenhydrate bevorzugen

Kohlenhydrate sind der wichtigste Treibstoff für unseren Körper, denn Kohlenhydrate liefern dem Organismus jede Menge (zum Teil schnell verfügbare) Energie. Es gibt komplexe und einfache Kohlenhydrate. Einfache Kohlendrate stecken zum Beispiel in Zucker oder weißem Mehl und können vom Körper rasch verwertet und in "Power" – also Energie, umgewandelt werden. Der Nachteil: Der Blutzuckerspiegel steigt dabei rasant an, fällt im nächsten Moment jedoch schnell wieder ab. Aufgrund des nur kurzfristig anhaltenden Sättigungsgefühls sind anschließende Leistungstiefs und Heißhungerattacken die Folge. Daher Finger weg von Süßigkeiten & Co. Nahrungsmittel aus einfachen Kohlenhydraten wie weißer Zucker, Marmelade oder süßer Naschkram liefern nämlich ausschließlich Energie und kaum weitere Nährstoffe.

Besser sind Vollkornprodukte, Gemüse oder Hülsenfrüchten. Denn diese Lebensmittel liefern neben komplexen Kohlenhydraten auch jede Menge Vitamine, Mineral- oder Ballaststoffe. Hier braucht der Körper für die Umwandlung länger, der Blutzuckerspiegel wird auf einem konstanten Level gehalten, wodurch das Sättigungsgefühl lange anhält und Ihr Körper durchgehend mit Energie versorgt wird.

10.05.2014

Ursachen der Fructoseintoleranz

Obst sollte täglich auf den Tisch kommen. Doch was ist, wenn bereits ein Apfel zu Bauchkrämpfen und Blähungen führt? Dann steckt vielleicht eine Fructoseintoleranz dahinter

09.05.2014

Muskelzuwachs durch Paleo-Diät

Die Paleo-Diät ist nicht nur extrem eiweißbetont, sondern auch kohlenhydratarm. Das bedeutet: Sie liefert langfristige Energie und lässt Muskeln wachsen – massiv, ebenso wie definiert!

09.04.2014

Die besten Vitamin D-Lieferanten

Gerade in den sonnenarmen Herbst- und Wintermonaten sind Vitamin D-reiche Lebensmittel wichtig. Denn etwa 5 Mikrogramm Vitamin D braucht der Körper täglich, damit Ihr Immunsystem und Ihre Knochen stark bleiben

03.03.2014

Auf diese Pollen reagieren Sie allergisch

Diese 16 Pflanzen sind die Hauptverursacher von Heuschnupfen – lesen Sie, woran Sie sie erkennen, wann sie blühen und wie allergen sie sind

01.02.2014

Arginin

Die Aminosäure Arginin ist ein echter Alleskönner. Arginin stärkt das Immunsystem und verbessert die Potenz, sie hilft beim Muskelaufbau und stärkt das Haarwachstum. Außerdem verhindert Arginin Gefäßablagerungen und erweitert zudem Ihre Gefäße, was zu einer vebesserten Durchblutung führt.

Aber woher bekommen Sie den Alleskönner Arginin? Ganz einfach: Über Ihre Ernährung. Diese 3 Lebensmittel enthalten am meisten Arginin.

  1. Erdnüsse enthalten 3460 Milligramm Arginin pro 100 Gramm.
  2. Weizenkeime folgen mit 2250 Milligramm Arginin pro 100 Gramm.
  3. Sojabohnen landen knapp auf dem dritten Platz – 2200 Milligramm 100 Gramm.

Weitere Nahrungsmittel, die im Vergleich viel Arginin enthalten, sind: Haselnüsse, Garnelen, Hammelfleisch, Hühnerfleisch, Thunfisch, Walnüsse und Haferflocken. Sie können Arginin auch künstlich als Supplement aufnehmen. Sie sollten jedoch eine Tagesdosis von maximal 6 Gramm nicht überschreiten.

 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 19»
Mitmachen
Gewinnspiele

Bartschneider von REMINGTON zu gewinnen

Bartschneider von REMINGTON zu gewinnen

REMINGTON Vakuum Bartschneider MB6550 zu gewinnen.Wir verlosen insgesamt 10 ultimative Styling-Geräte für saubere Grooming-Ergebnisse!

JETZT MITMACHEN

Testen Sie den ersten Gillette Offroad-Rasierer

Gillette BODY

Trend Körperrasur: Der neue Gillette BODY wurde speziell für das anspruchsvolle Terrain des männlichen Körpers entwickelt

JETZT MITMACHEN

head&shoulders und Gillette verlosen Pakete für Ihn

head&shoulders und Gillette verlosen Pakete für Ihn

head&shoulders und Gillette verlosen Männerpakete: Gewinnen Sie die anti-haarverlust Kollektion, die Gillette Fusion ProGlide Deutschland Edition und einen Sport Scheck-Gutschein im Wert von 100 Euro

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele